Eberhard Zorn



Alles zur Person "Eberhard Zorn"


  • Militärgerät auf Prüfstand

    So., 04.10.2020

    Generalinspekteur will robustere Technik für die Bundeswehr

    General Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr: «Einfache Bedienung und technischer Fortschritt müssen miteinander harmonieren. Unsere Autos müssen noch fahren, selbst wenn sie schon mal angeschossen wurden.».

    Die Banane reift beim Kunden, sagen Spötter. Trotz vieler Zusagen der Industrie bleibt die Einsatzbereitschaft wichtiger Waffensysteme der Bundeswehr zu niedrig. Deutschlands ranghöchster Soldat will es im Zweifel mit weniger Elektronik, dafür aber weniger anfällig.

  • Militärische Rolle

    Sa., 03.10.2020

    Verbündete wollen mehr Engagement Deutschlands

    In der Nato werde Deutschland seiner Verantwortung gerecht und erfülle die gestellten Ansprüche stets, sagt Eberhard Zorn.

    Der ranghöchste Soldat der Bundeswehr blickt auf die militärische Rolle Deutschlands. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist die Bündnisverteidigung erneut eine Hauptaufgabe. In einer instabileren Welt tragen aber auch Partner ihre Erwartungen vehementer vor.

  • «Gefährdungspotenzial»

    Mi., 01.07.2020

    Kramp-Karrenbauer besorgt über vermissten KSK-Sprengstoff

    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (r, CDU) und Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr, bei einer Pressekonferenz zur Reform des Kommando Spezialkräfte (KSK).

    Die Reform des wegen rechtsextremistischer Vorfälle in die Schlagzeilen geratenen KSK ist in die Wege geleitet. Es kann aber noch unangenehme Überraschungen geben.

  • «Nicht zufriedenstellend»

    Di., 09.06.2020

    Bundeswehr hadert mit Einsatzbereitschaft

    Mechaniker arbeiten auf dem Fliegerhorst in Kiel-Holtenau an defekten Marine-Hubschraubern vom Typ Sea King.

    Die «materielle Einsatzbereitschaft» der Bundeswehr kommt nur im Kriechgang voran, obwohl zuletzt sogar Ausbildungspausen in der Corona-Krise geholfen haben. Es gibt einige Baustellen. Was fliegt, fährt und schwimmt?

  • Grundsatzdebatte

    Mo., 11.05.2020

    Generalinspekteur will bewaffnete Drohnen zum Schutz

    Generalinspekteur Eberhard Zorn, der ranghöchste Soldat der Bundeswehr, soll die militärische Betrachtung liefern.

    Soll die Bundeswehr bewaffnete Drohnen bekommen? Verbündete haben solche Waffensysteme längst schon, sollen aber ausdrücklich nicht Vorbild sein. Eine Grundsatzdebatte soll nun den Weg weisen.

  • Konflikte

    So., 05.01.2020

    Bundeswehr setzt Kontingentwechsel in den Irak aus

    Berlin (dpa) - Die Bundeswehr schickt wegen der Spannungen im Irak zunächst keine neuen Soldaten zum Einsatz in das Land. Das habe Generalinspekteur Eberhard Zorn entschieden, teilte das Verteidigungsministerium über Twitter mit. «Wegen der jüngsten Entwicklungen im Irak hat Generalinspekteur Zorn entschieden, den regulären Kontingentwechsel der deutschen Soldatinnen und Soldaten bei @CJTFOIR auszusetzen», hieß es. Im Irak sind derzeit etwa 120 Bundeswehrsoldaten im Einsatz für die internationale Koalition gegen die Terrormiliz IS.

  • Erhöhung der Rüstungsausgaben

    So., 21.07.2019

    Kramp-Karrenbauer schlägt erste Pflöcke ein

    Neu-Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer: «Ich würde nie in ein Amt hineingehen aus dem Kalkül heraus, das kann mir nützlich sein oder nicht.»

    Seit wenigen Tagen ist sie im Amt. Ob Merkels Entscheidung richtig war, Kramp-Karrenbauer zur neuen Oberbefehlshaberin der Bundeswehr zu machen, darüber wird viel diskutiert. Nun setzt die neue Ministerin erste Akzente.

  • Neue Verteidigungsministerin

    Sa., 20.07.2019

    AKK an die Truppe: «Ihr Dienst verlangt Respekt!»

    Verteidigungsminister Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel reichen beim Rekruten-Gelöbnis im Bendlerblock Soldatinnen die Hand.

    Seit wenigen Tagen ist sie im Amt. Ob Merkels Entscheidung richtig war, Kramp-Karrenbauer zur neuen Oberbefehlshaberin der Bundeswehr zu machen, darüber wird viel diskutiert. Jetzt hatte die CDU-Chefin ihren ersten großen Auftritt in der neuen Rolle.

  • Verteidigung

    Fr., 19.04.2019

    Generalinspekteur bemängelt Fitness von Bundeswehr-Rekruten

    Berlin (dpa) - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat die Fitness vieler junger Soldaten bemängelt. Rekruten seien weniger fit als noch vor 20 Jahren. Die jungen Soldaten bräuchten längere Eingewöhnungsphasen, um das für die Truppe erforderliche sportliche Level zu erreichen, sagte Eberhard Zorn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Bundeswehr habe deshalb ein vierwöchiges Pilotprogramm entwickelt, um neue Soldaten fit zu machen, bevor man mit den körperlich anspruchsvolleren Aufgaben beginnt. Das schweiße die Leute auch als Team zusammen, sagte Zorn.

  • Geheimbericht

    So., 17.03.2019

    Waffensysteme der Bundeswehr oft nicht einsatzbereit

    Ein Kampfhubschrauber des Typs «Tiger» steht nach einer Sicherheitslandung auf einem Feld bei Naumburg.

    Berlin (dpa) - Wichtige Waffensysteme der Bundeswehr sind einem Bericht zufolge nur bedingt einsatzbereit. So seien 2018 von 53 Kampfhubschraubern des Typs «Tiger» durchschnittlich nur 11,6 einsatzbereit.