Edith Brefeld



Alles zur Person "Edith Brefeld"


  • Gründungsversammlung

    Sa., 13.06.2020

    Zweite Runde für Seniorenbeirat

    Mathias Frings bleibt Vorsitzender

    Mathias Frings bleibt Vorsitzender des Gronauer Seniorenbeirats. Bei der ersten Sitzung der neugewählten Gremiums bestätigten ihn die Mitglieder im Amt.

  • Wenn die Corona-Schutzmaßnahmen Probleme machen

    Sa., 16.05.2020

    Hilfsangebot der Stadt

    Edith Brefeld koordiniert bei der Stadtverwaltung die Altenhilfe und kümmert sich um die Gleichstellung. Zurzeit vermittelt sie auch Hilfen für Menschen, die aufgrund der Maßnahmen durch Eindämmung des Corona-Virus Probleme haben.

    Edith Brefeld ist bei der Stadt normalerweise für die Koordinierung der Altenhilfe zuständig. Doch zurzeit bringt sie auch Hilfebedürftige mit Helfern zusammen, wenn es Probleme im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gibt. Dabei hat sich schon manch unkomplizierte Lösung gefunden.

  • SE-Blusen Stenau spendet 3000 Mund- und Nasenschutzmasken

    Mi., 08.04.2020

    „Ein Zeichen der Solidarität“

    Die Gronauer Seniorenbeauftragte Edith Brefeld (2.v.r.) nahm jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Doetkotte (r.) die ersten 1000 Mund- und Nasenschutzmaske entgegen, die die Firma SE-Blusen Stenau für Senioreneinrichtungen und Senioren in der mobilen Pflege gespendet hat. Weitere 2000 sollen folgen. Übergeben wurden die Masken von (v.l.) Stenau-Geschäftsführerin Sabrina Adams-Stenau, Max Stenau und Celina Stenau in der Unternehmenszentrale an der Ahauser Straße.

    Dem Unternehmen SE-Blusen Stenau ist es gelungen, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Statt Kleidung werden in einigen Produktionsbereichen zurzeit Mund- und Nasenschutzmasken gefertigt. So legt die Corona-Pandemie die Produktion nicht komplett lahm und es kommen mehr der stark nachgefragten Masken auf den Markt. Und jetzt hat die Firma auch noch 3000 Masken gespendet.

  • Frauenschutzwohnung des SkF wegen Corona-Virus geschlossen

    Do., 26.03.2020

    Die Suche nach alternativen Hilfen

    Die Gronauer Frauenschutzwohnung kann derzeit keine Frauen aufnehmen, aber die SkF-Mitarbeiterinnen Gudrun Schemitzek (r.) und Margret Keck-Brüning bemühen sich um alternative Hilfsangebote.
  • Gronau

    Di., 03.03.2020

    Struktur der Verwaltung verstehen

    Das Rathaus

    Wie gliedert sich die Stadtverwaltung? Welches Anliegen wird an welcher Stelle bearbeitet? Welche Fachdienste sind für Senioren besonders wichtig und hilfreich? Diese und ähnliche Fragen werden am 10. März (Dienstag) um 15 Uhr von der Altenhilfekoordinatorin der Stadt Gronau, Edith Brefeld, im Sitzungssaal des Rathauses beantwortet. Bei einer Tasse Kaffee können sich die Teilnehmenden zudem über den Seniorenbeirat informieren. Seit 2015 setzt sich dieser für die Belange der älteren Mitbürger Gronaus ein und vertritt sie in politischen Gremien. Die Arbeitsweise und Zusammensetzung dieser Interessensvertretung, deren Mitglieder am 7. Mai neu gewählt werden, werden vorgestellt. Diese kostenfreie Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Stadt Gronau statt. Anmeldungen bei der Euregio-VHS unter  02562 12666.

  • 20. Frauen-Power-Tag

    Mo., 14.10.2019

    Ein Hoch aufs zweite X-Chromosom

    In sechs Workshops boten die Leiterinnen, hier Johanna Hampf beim Pilates-Kurs, verschiedene Mitmach-Angebote vor, die sich die Frauen in zwei Durchgängen aussuchen konnten.

    Wie gut, dass Frauen zwei X-Chromosome haben. „Die Frauen können Defekte auf dem einen durch das andere X-Chromosom ausgleichen und sind somit besser vor Krankheiten geschützt“, sagte Edith Brefeld während des Frauen-Power-Day am Samstag im Walter-Thiemann-Haus.

  • 20. Frauen-Power-Day

    Sa., 05.10.2019

    Zaubert ein Lächeln auf die Lippen

    Zugegeben, noch sind die Sektgläser leer. Doch das wird sich beim 20. Frauen-Power-Day ändern. Für das Foto stoßen symbolisch an: (v.l.) Heinz-Wilhelm Engbers (IKK classic), Margit Florack (Kneipp-Verein), Mirjam Wartena (Antonius-Apotheke) und Edith Brefeld (städtische Gleichstellungsbeauftragte).

    Auch wenn sich beim Blick ins Programm erstmal keine Hinweise dafür finden lassen, ein paar Überraschungen haben die Veranstalterinnen des 20. Frauen-Power-Days schon in petto. Aber – das liegt ja in der Natur der Überraschung – Margit Florack vom Kneipp-Verein und Edith Brefeld, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gronau, belassen es bei Andeutungen.

  • Blickpunkt der Woche: Internationaler Frauentag

    Sa., 09.03.2019

    Es gibt kein schwaches Geschlecht

    Eine Wand bröckelt: Immer mehr Frauen lehnen sich gegen traditionelle Rollenbilder auf.

    Seit Jahrhunderten kämpfen Frauen für ihre Rechte, doch noch immer sind sie an vielen Stellen mit traditionellen Rollenbildern konfrontiert. Solche festgefahrenen Klischees haben teilweise schwerwiegende Folgen.

  • Interview mit Gronaus Gleichstellungsbeauftragter

    Fr., 08.03.2019

    Edith Brefeld: „Es muss ein Umdenken stattfinden“

    Am heutigen 8. März ist der Internationale Tag der Frauen. Weltweit kämpfen Frauen für die Gleichstellung der Geschlechter.

    Heute ist der Tag der Frauen. Und das weltweit. Im Interview mit WN-Redakteurin Mareike Meiring spricht die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gronau, Edith Brefeld, über die Chancen, die junge Frauen heute haben, über Rollenklischees und über die Notwendigkeit geschlechtergerechter Sprache.

  • Veranstaltungsübersicht

    Fr., 11.01.2019

    Flyer „Frau und Beruf“ liegt in 13. Auflage vor

    Edith Brefeld, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, stellt den neuen Flyer „Frau und Beruf“ vor.

    Qualitativ hochwertige Veranstaltungen finden Interessierte im neuen Flyer „Frau und Beruf“ für das Jahr 2019.