Edward Snowden



Alles zur Person "Edward Snowden"


  • Baby-News

    Sa., 26.12.2020

    Edward Snowden ist Vater geworden

    Edward Snowden bei einer Videoschalte: Der US-Whistleblower ist Vater geworden.

    Dieses Jahr endet für Edward Snowden versöhnlich und besonders freudig. Seine Frau Lindsay hat einen Jungen zur Welt gebracht. Mutter und Kind sind wohlauf.

  • «Liebe größtes Geschenk»

    Sa., 26.12.2020

    US-Whistleblower Snowden ist Vater geworden

    Der NSA-Enthüller Edward Snowden winkt während einer Videoschalte dem Publikum zu. Der US-Whistleblower Edward Snowden ist Vater geworden.

    Er brachte den NSA-Abhörskandal an die Öffentlichkeit. Seit sieben Jahren lebt der Whistleblower Edward Snowden im russischen Exil. Nun ist er Vater geworden.

  • Linken-Politiker

    Mo., 07.12.2020

    Gysi und Dagdelen besuchen Whistleblower Snowden in Moskau

    Die von der Linken-Bundestagsfraktion veröffentlichte Aufnahme zeigt Sevim Dagdelen (l) und Gregor Gysi (r) zusammen mit dem US-Whistleblower Edward Snowden.

    Zwei Außenpolitiker der Linksfraktion haben Edwar Snowden im Exil in Russland besucht. Gregor Gysi und Sevim Dagdelen fordern ein Ende der Verfolgung des Whistleblowers durch die US-Justiz.

  • US-Whistleblower

    Mo., 02.11.2020

    Edward Snowden bewirbt sich um russische Staatsbürgerschaft

    Edward Snowden: «Lindsay und ich werden Amerikaner bleiben, die ihren Sohn mit jenen Werten Amerikas großziehen, die wir lieben.».

    Moskau (dpa) - Der US-Whistleblower Edward Snowden will sich um die russische Staatsbürgerschaft bewerben.

  • Online-Handelsplattform

    Mi., 02.09.2020

    25 Jahre Ebay: Wie der Online-Vorreiter zum Underdog wurde

    Das Logo von ebay am Hauptsitz in San Jose. Zum 25. Jubiläum dümpelt Ebay im Schatten von Amazon und Alibaba vor sich hin und zählt nicht mehr zur Spitzenklasse der Tech-Firmen.

    Im Online-Geschäft gehört Ebay als E-Commerce-Pionier zur alten Garde. Der Konzern erlebte einen steilen Aufstieg, doch das ist lange her. Zum 25. Jubiläum dümpelt Ebay im Schatten von Amazon und Alibaba vor sich hin und zählt nicht mehr zur Spitzenklasse der Tech-Firmen.

  • «Werde mir das ansehen»

    So., 16.08.2020

    Trump will Begnadigung des Whistleblowers Snowden prüfen

    Whistleblower Edward Snowden wurde für seine Enthüllungen international vielfach geehrt und ausgezeichnet.

    Mit seiner Flucht rund um den Erdball machte Edward Snowden 2013 Schlagzeilen. Seine Enthüllungen von Abhörpraktiken der US-Geheimdienste waren für viele erschütternd. Doch er zahlte dafür einen hohen Preis: ein Leben im Exil.

  • Youtube-Vortrag

    Mo., 29.06.2020

    Stadtbücherei bietet Training in "digitaler Selbstverteidigung"

    Youtube-Vortrag: Stadtbücherei bietet Training in "digitaler Selbstverteidigung"

    Edward Snowden, die NSA und digitale Überwachung - da war doch mal was? Für viele Menschen ist das Thema Überwachung schwer fassbar, doch im Hinterkopf bleibt die Frage: Was passiert mit all den Daten, die so viel über mich verraten?

  • Urteil in Karlsruhe

    Di., 19.05.2020

    Verfassungsrichter verordnen BND striktere Regeln

    Muss sich der deutsche Auslandsgeheimdienst in Zukunft bei seinen Überwachungsaktivitäten genauer auf die Finger schauen lassen? Ja, urteilt das Bundesverfassungsgericht.

    Mit einer Klage in Karlsruhe weisen Journalisten den Bundesnachrichtendienst in die Schranken. Er muss sich beim weltweiten Ausspähen von E-Mails, Chats und Telefonaten künftig an deutsche Grundrechte halten. Für die Reform bleibt nicht viel Zeit.

  • Freund und Feind ausgespäht

    Mi., 12.02.2020

    Abgeordnete dringen auf Aufklärung der Crypto-Abhöraffäre

    Nach den Enthüllungen über das Jahrzehnte lange Ausspionieren fremder Staaten durch die Geheimdienste BND und CIA verlangen Parlamentsabgeordnete in Deutschland und der Schweiz Aufklärung.

    Dass der Bundesnachrichtendienst (BND) und die amerikanische CIA die verschlüsselte Kommunikation von vielen Staaten belauscht haben, ist schon seit Jahren bekannt. Doch das nun enthüllte Ausmaß überrascht die Parlamentarier in Bern und Berlin.

  • Kritik: «Grundgesetz light»

    Di., 14.01.2020

    Sicherheit um jeden Preis? Karlsruhe schaut BND auf Finger

    Der BND mit seinen rund 6500 Mitarbeitern informiert die Bundesregierung über Entwicklungen von außen- und sicherheitspolitischer Bedeutung.

    Spätestens seit dem NSA-Skandal ist klar: Geheimdienste können ihre Macht missbrauchen. Der Bundesnachrichtendienst muss sich beim Durchforsten der weltweiten Datenströme seither an genauere Regeln halten. Journalisten sehen sich und ihre Arbeit nach wie vor bedroht.