Elisabeth Wieland



Alles zur Person "Elisabeth Wieland"


  • „Fit in Ahlen“ spendet FFP2-Masken

    Fr., 22.01.2021

    Entlastung für Menschen in Not

    „Fit in Ahlen“ spendet FFP2-Masken fürs Forum gegen Armut und den Warenkorb (v.l.): Freddy Avdic, Brigitte Schmidt, Pierre Hartkamp, Jan Winkler, Angelika Sciarrotta und Elisabeth Wieland.

    Gesundheitsschutz darf keine Frage der finanziellen Mittel sein. Deswegen spendet das Fitness- und Physiotherapie-Studio „Fit in Ahlen“ FFP2-Masken an das Forum gegen Armut und den Warenkorb der Caritas.

  • Warenkorb wieder geöffnet

    Mi., 13.01.2021

    Teamgeist garantiert

    Sie arbeiten gern im Sozialkaufhaus (v.l.): Elisabeth Wieland, Hanady AlKhodor, Inaan Harb, Jürgen Schlüter und Andrea Greve.
  • Ein Bummel über den „Ahlener Advent“

    Fr., 14.12.2018

    Auf neuem Parkett noch schnuckeliger

    Die stimmungsvoll ausgeleuchtete St.-Bartholomäus-Kirche bildet gemeinsam mit dem historischen Karussell eine reizvolle Kulisse für den Budenzauber im Herzen der Stadt. Beides kommt durch den Wegfall des Zeltes jetzt richtig zur Geltung.

    Neues Pflaster, neues Standkonzept: Wie kommt der neue „Ahlener Advent“ auf saniertem Umfeld an? Die „Ahlener Zeitung“ fragte bei Besuchern und Beschickern nach.

  • Caritas-Sozial-Beratung zieht Bilanz

    So., 23.09.2018

    Die Hürden bleiben hoch

    Hermann Wetterkamp, Elisabeth Wieland und Markus Piotti (v. l.) haben bei drohenden Stromsperren ihrer Klienten größere Erfolge erzielt, wirtschaftliche Gründe und politische Unzulänglichkeiten erwiesen sich aber als hohe Hürden.

    Als Fachdienst existenzsichernde Hilfen geben – dieser Aufgabenstellung sieht sich die Caritas-Sozial-Beratung (CSB) verpflichtet. Der Caritas-Fachbereichsleiter Hermann Wetterkamp sowie die Diplom-Sozialpädagogen Markus Piotti und Elisabeth Wieland stellten am Freitagmorgen den Jahresbericht für 2017 vor.

  • „Warenkorb“ an neuem Standort

    Di., 17.07.2018

    Den „Kraftakt“ gemeistert

    Bereit für den ersten Ansturm der Kunden im neuen „Warenkorb“ an der Zeppelinstraße (v.l.): Markus Piotti, Elke Holtkotte, Margret Lüning, Elisabeth Wieland, Roswitha Gerd, Ulla Ebeling, Jana Sumahr, Ursula Ketteler, Hildegard Beermann und Walter Wolff.

    Sechs Wochen war der „Warenkorb“ geschlossen – am Dienstag öffnete das Sozialkaufhaus der Caritas erstmals wieder, am neuen Standort Zeppelinstraße 35. Die ersten Kunden standen schon Schlange vor der Tür, während die Ehrenamtlichen drinnen noch vollauf mit dem Einräumen der Regale beschäftigt waren.

  • Umzug in die Zeppelinstraße

    Di., 22.05.2018

    Viel mehr Platz im neuen „Warenkorb“

    Kümmern sich bald in neuen Räumen um Bedürftige: Walter Wolf, Elke Holtkotte, Ulla Ebeling, Elisabeth Wieland und Heinrich Sinder (v.l.).

    Der „Warenkorb“ zieht um und wächst. Das Caritas-Sozialkaufhaus ist demnächst in der Zeppelinstraße anzutreffen. Barrierefrei auf 180 Quadratmeter.

  • Sozialkaufhaus „Warenkorb“ plant Umzug

    Fr., 13.10.2017

    „Wir verkaufen mit Herz und Hand“

    Nachwuchs gesucht: Das Team des Sozialkaufhauses „Warenkorb“ muss demnächst auf seine ältesten Mitarbeiter verzichten. Und das kurz vor dem Umzug.

    Vor einem Umzug, der eine Erweiterung möglich macht, steht der „Warenkorb“ an der Rottmannstraße. Das Sozialkaufhaus der Caritas wirbt gleichzeitig um neue Mitarbeiter, denn langjährige Ehrenamtliche scheiden bald aus.

  • Feierstunde im Sozialkaufhaus „Warenkorb“

    Fr., 13.12.2013

    15 Jahre für Bedürftige da

    Für die Ehrenamtlichen, die seit 15 und zehn Jahren dabei sind, gab es Urkunden und Rosen. Sie würden sich aber auch freuen, wenn ihr Team noch Verstärkung bekäme.

    Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des „Warenkorbs“ standen im Mittelpunkt bei der 15-Jahr-Feier am Donnerstag. Denn ihr Einsatz ist für den Bestand und die Weiterentwicklung des „Sozialsupermarktes“ unerlässlich.