Elmar Lengers



Alles zur Person "Elmar Lengers"


  • Kapelle „Zu den fünf Wunden“ ist Ort des Gebetes und der Meditation

    Fr., 11.12.2020

    „Lass uns nicht im Stich“

    Engelbert Thünte (r.) und Norbert Niehues vor der Kapelle am Esch.

    In den zehn Jahren ihres Bestehens hat sich die Kapelle „Zu den fünf Wunden“ im Esch zu einem konfessionsübergreifenden Ort des Gebets und der Meditation entwickelt. Die Nachbildung des dortigen Bildsteins zeigt die fünf Wundmale Jesu Christi, worauf sich der Name der Kapelle begründet.

  • Folgen des Coronavirus in Laer

    Di., 17.03.2020

    Gemeinschaftliches Vereinsleben ruht

    Das Jugendzentrum „ChilLaer“ ist seit Montag geschlossen.

    Zahlreiche Vereine und Verbände in Laer sagen ihre Veranstaltungen für April und Mai wegen des Coronavirus ab. Die WN listen die entsprechenden Nachrichten auf.

  • Perspektiven der Kirchengemeinde

    Mo., 18.06.2018

    Gemeinsam auf neuen Wegen

    In Kleingruppen machten sich die Teilnehmer des Zukunftstages der Pfarrei Heilige Brüder Ewaldi Gedanken über die Entwicklung in Laer und Holthausen.

    Ihre Wünsche und Anregungen für die weitere Entwicklung der Kirchengemeinde Heilige Brüder Ewaldi erarbeiteten während des Zukunftstages die Besucher in Kleingruppen. Dabei wurde deutlich, dass die Pfarrei neue Wege gehen und offen für Veränderungen sein muss. Der Pfarreirat und die Steuerungsgruppe versprachen, die Vorschläge der Besucher intensiv zu beraten.

  • Wege der Kirchengemeinde

    Do., 22.02.2018

    Wohin strebt die Kirchengemeinde?

    Während eines Gremientag am 25. März 2017 in Hansel haben sich die Teilnehmer der Steuerungsgruppe auch mit der Sozialraumkarte beschäftigt. Zum Abschluss des Tages wurde das Ergebnis reflektiert.

    Auf der Suche nach neuen Wegen, um den geänderten Lebensverhältnissen der Menschen gerecht zu werden, ist die Steuerungsgruppe, die den Pastoralplan für die Kirchengemeinde Hll. Brüder Ewaldi Laer-Holthausen-Beerlage erarbeitet. Sie besteht aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräften des Kirchenvorstandes und des Gemeinderates. Sie wollen das Ergebnis ihrer Arbeit am 17. Juni (Sonntag) den Gläubigen vorstellen.

  • Zufrieden mit dem Vorstand

    Di., 06.02.2018

    Großes Lob für Karl Wilmer

    Sie bilden den Vorstand des Heimatvereins Laer (v.l.): Werner Druen, Manfred Sommer, Monika Wilmer, Burkhard Kajüter, Engelbert Thünte, Rolf Pistel, Bernhard Potthoff und Rudolf Lülff. 

    Während der Jahreshauptversammlung im „Haus Veltrup“ haben die Mitglieder des Heimatvereins nicht nur ihren Vorsitzenden Karl Wilmer, sondern auch die übrigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Kassierer Burkhard Kajüter legte den Finanzbericht für 2017 vor. Ihm zufolge verfügt der Heimatverein über eine gesunde Kasselage.

  • Neuer Verein

    Fr., 10.04.2015

    Kampf den Bedrohungen

    Er heißt „Natur und Landschaft – Laer und Umgebung“ und soll schon bald

  • Nachfolger gefunden

    Di., 03.03.2015

    „Wir waren uns schnell einig“

    Andreas Ullrich wird neuer Pfarrer in der Kirchengemeinde Heilige Brüder Ewaldi. Am Montagabend hat er sich dem Pfarreirat und dem Kirchenvorstand vorgestellt. Beide Seiten äußerten sich sehr positiv über das Gespräch

  • Gemischte Mannschaft der CDU

    Fr., 16.05.2014

    Mischung aus alt und neu

    Der Älteste ist 1943 geboren und der Jüngste 1981. In diesem Spektrum bewegt sich das Alter der Ratskandidaten, die die CDU Laer und Holthausen am 25. Mai ins Rennen schickt. In dem zehnköpfigen Team gibt es neue und bewährte Kräfte.

  • Kontroverse Diskussion im Gemeinderat

    Do., 07.03.2013

    Windkraftzonen bleiben umstritten

    Mehrheit spricht sich dafür aus, die vom Planungsbüro „Wolters & Partner“ drei vorgesehenen Zonen als Suchbereiche für die Ausweisung von Windkraftkonzentrationszonen auf dem Laerer Gemeindegebiet zuzulassen.

  • Eine neue Generation übernimmt Verantwortung

    Di., 04.12.2012

    Dr. Elmar Lengers steht mit an der Spitze des Kirchenvorstandes

    Dr. Elmar Lengers ist während der konstituierenden Sitzung zum stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes gewählt worden. Damit tritt er die Nachfolge von Heinrich Lindenbaum an, der nicht wieder kandidiert hat. Verabschiedet wurden neben ihm auch Ursula Koch und Josef Efker. „Wir, die Kirchengemeinde und ganz besonders ich, sind auf ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen, denn wir benötigen Menschen mit Sachverstand, die durch Ihren Einsatz diese Pfarrei leiten und mit Leben erfüllen“, verabschiedete Pfarrer Johannes Gospos die ausgeschiedenen Mitglieder.