Emil Nolde



Alles zur Person "Emil Nolde"


  • Kunst

    Mo., 08.07.2019

    Düsseldorf gibt Gemälde von Emil Nolde zurück

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Stadt Düsseldorf gibt ein Gemälde von Emil Nolde zurück, das sich bislang im städtischen Kunstpalast befand. Die Stadt berichtete am Montag über den Beschluss, die NS-Raubkunst an die Erben des ursprünglichen Besitzers zu übergeben. Das Bild gehörte dem jüdischen Holzhändler Curt Schueler (1877-1962), der es nach der Machtübernahme der Nazis zu einem nicht angemessenen Preis verkaufen musste.

  • Debatte um Emil Nolde

    Fr., 19.04.2019

    «Deutschstunde»: Günter Berg verteidigt Siegfried Lenz

    Der Schriftsteller Siegfried Lenz (2010).

    Man darf die «Deutschstunde» von Siegfried Lenz nicht als Schlüsselroman über Emil Nolde lesen: In einem dpa-Interview warnt Günter Berg, Vorstand der Siegfried Lenz Stiftung, vor einem Missverständnis über die Funktion von Literatur.

  • Weltreisender Literat

    Sa., 13.04.2019

    Promi-Geburtstag vom 13. April 2019: Hans Christoph Buch

    Hans Christoph Buch wird 75.

    Über Haiti wird er wohl nie aufhören zu schreiben. Aber auch im Rest der Welt kennt sich Hans Christoph Buch ganz gut aus. Jetzt wird der Berliner Autor 75.

  • «Da muss Nolde jetzt durch»

    Do., 11.04.2019

    Ausstellung zeigt Maler-Ikone Nolde als Nazi

    Ein Mann filmt im Hamburger Bahnhof der Berliner Nationalgalerie die Werke «Pfingsten» und «Sechs Herren» von Emil Nolde.

    Aus dem Kanzleramt ist Emil Nolde bereits verbannt. Nun nimmt eine Ausstellung die Ikone des Expressionismus auseinander. Zum Image vom Opfer der Nazis kommt das Nolde-Bild des glühenden NS-Ideologen.

  • «Elementarteile»

    Do., 11.04.2019

    Nolde-Bild wird nach Jahrzehnten wieder öffentlich gezeigt

    Das jahrzehntelang verschollene Bild «Sonnenblumen» von Emil Nolde hängt erstmals in der Ausstellung «Elementarteile» im Sprengel Museum Hannover.

    Die öffentliche Debatte und Emil Nolde und seine nazi-Verstrickungen geht weiter.

  • Kunst und Kommerz

    Mi., 10.04.2019

    Die Art Cologne kann auf Nolde nicht verzichten

    Galerist Thole Rotermund, Schatzmeister des Bundesverbands Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG), vor Bildern von Emil Nolde.

    Der Expressionist Emil Nolde war ein überzeugter Nazi. Kanzlerin Merkel will seine Werke lieber nicht mehr in ihrem Arbeitszimmer hängen haben. Auf der Kunstmesse Art Cologne dagegen ist er nach wie vor gefragt.

  • Kunst und Politik

    Di., 09.04.2019

    Bilderstreit in Merkels Arbeitszimmer

    Christian Ring, Direktor der Nolde-Stiftung, im Bildersaal des ehemaligen Wohnhauses von Emil Nolde.

    Neue Wendung im Bilderstreit um Merkels Arbeitszimmer: Nach Ärger um belastete Künstler will die Kanzlerin keine Leihgabe mehr. Wo Nolde hing, bleiben die Wände nun weiß.

  • Nolde muss raus

    So., 07.04.2019

    Darf Schmidt-Rottluff auch nicht ins Kanzleramt?

    Angela Merkel in ihrem Büro im Bundeskanzleramt.

    Für Bilder des NS-belasteten Emil Nolde ist kein Platz mehr im Kanzleramt. Mit Schmidt-Rottluff sollte ein anderer Expressionist in Merkels Arbeitszimmer. Doch auch dieser Künstler hat gegen Juden gehetzt.

  • Emil Nolde

    Fr., 05.04.2019

    Regierung lässt Rückgabe von zweitem Gemälde unbegründet

    Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Büro - im Hintergrund hängt ein Gemälde von Emil Nolde.

    Ein Bild aus Merkels Arbeitszimmer soll in eine Ausstellung zur NS-Vergangenheit des Malers Emil Nolde. Ein zweites Werk gibt die Kanzlerin auch gleich zurück. Warum (erst) jetzt, bleibt offen.

  • Umstrittener Künstler

    Do., 04.04.2019

    Nolde raus, Schmidt-Rottluff rein: Tausch im Kanzleramt

    Angela Merkel gibt zwei Gemälde des Malers Emil Nolde aus ihrem Amtszimmer zurück.

    Die Nolde-Bilder sind umstritten. Jetzt kommen sie raus aus Merkels Arbeitszimmer. Aber nicht mehr zurück in Kanzleramt. Der Maler Emil Nolde galt den Nazis als «entartet», doch der Expressionist hatte ein zwiespältiges Verhältnis zu den Machthabern.