Emma Hinze



Alles zur Person "Emma Hinze"


  • Corona-Krise

    Sa., 30.05.2020

    Hinze sieht das Positive: Als Rad-Weltmeisterin nach Tokio

    Emma Hinze kann der Corona-Krise auch ein bisschen Positives abgewinnen.

    Berlin (dpa) - Die dreifache Bahnrad-Weltmeisterin Emma Hinze kann der Corona-Krise auch positive Seiten abgewinnen.

  • Bahnrad

    Do., 21.05.2020

    Hinze froh: Deutsche Rad-Sprinter wieder im Trainingscamp

    Emma Hinze konnte schon zuvor allein auf ihrer Heimbahn in Cottbus trainieren.

    Cottbus (dpa) - Die deutschen Rad-Sprinter um die dreifache Weltmeisterin Emma Hinze können wieder zusammen trainieren. Erstmals seit Ende der Heim-Weltmeisterschaften in Berlin am 1. März durfte Bundestrainer Detlef Uibel seine Athletinnen und Athleten für zehn Tage in Cottbus zusammenziehen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mi., 25.03.2020

    Olympia-Verschiebung: Sportler erleichtert - viele Fragen

    Nach der Absage der Spiele in Tokio für 2020 muss das Internationale Olympische Komitee nun einen neuen Termin finden.

    Das IOC hat mit der Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021 für Klarheit gesorgt. Die Sportler begrüßen überwiegend die Entscheidung. Auf die IOC-Koordinierungskommission und das Organisationskomitee wartet nun viel Arbeit.

  • Nach WM in Berlin

    Mo., 02.03.2020

    Die deutschen Bahnradasse im Olympia-Check

    Die deutschen Bahnrad-Frauen um Emma Hinze zeigten bei der WM starke Leistungen.

    Die Bahnrad-WM in Berlin war für die deutsche Mannschaft auch die Generalprobe für Olympia. Die Sprinterinnen haben den Test mit der Note 1+ bestanden, vor allen Dreifach-Weltmeisterin Emma Hinze hat sich zum Superstar entwickelt. Bei den Männern gibt es noch Arbeit.

  • Titelkämpfe in Berlin

    So., 01.03.2020

    Hinze krönt sich zur Bahnrad-Königin: WM-Triple wie Vogel

    Emma Hinze stemmt nach ihrem Sieg im Keirin ihr Rad.

    Schnell, schneller, Emma Hinze. In Kristina-Vogel-Manier dominiert die erst 22 Jahre alte Sprinterin die Konkurrenz und holt sich das WM-Triple. Roger Kluge und Theo Reinhardt verhindern eine Nullnummer bei den Männern.

  • Bahnrad-WM

    So., 01.03.2020

    Friedrichs 500-Meter-Sieg Luxusproblem für den Bundestrainer

    Gewann WM-Gold über 500 Meter: Lea Sophie Friedrich.

    Die erst 20-jährige Lea Sophie Friedrich krönt sich zur jüngsten 500-Meter-Weltmeisterin. Bei Olympia bekommt der Bundestrainer ein Luxusproblem. Denn neben Friedrich kämpfen auch Emma Hinze und Pauline Grabosch um zwei Startplätze.

  • Heim-Weltmeisterschaft

    So., 01.03.2020

    Das bringt der Tag bei der Bahnrad-WM in Berlin

    Wollen auch in Berlin WM-Gold: Roger Kluge (l) und Theo Reinhardt.

    Zwei Goldchancen warten zum Abschluss der Bahnrad-WM auf das deutsche Team. Im Keirin gehören Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich zum Favoritenkreis, im Madison wollen Roger Kluge und Theo Reinhardt ihren dritten Titel in Serie holen.

  • Bahnrad-WM

    Sa., 29.02.2020

    «Wie im Traum»: Sprint-Königin Hinze wie einst Vogel

    Goldmädchen: Emma Hinze feiert ihre zweite Goldmedaille bei der Bahnrad-WM in Berlin.

    Deutschland hat nach dem Ende der Ära Kristina Vogel einen neuen Bahnrad-Star. Die erst 22 Jahre alte Sprinterin Emma Hinze gewinnt bei der Heim-WM in Berlin zwei Goldmedaillen, am Sonntag winkt im Keirin gar das Triple. Vogel ist begeistert - und sieht Parallelen.

  • Bahnrad-WM

    Do., 27.02.2020

    Dank deutscher Frauen-Power: Vierer holt Bronze

    Der deutsche Frauenvierer: Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Gudrun Stock.

    Zweiter Tag der Bahnrad-WM, zweite Medaille: Nach dem Gold-Coup der Teamsprinterinnen holt sich auch der deutsche Frauen-Vierer Edelmetall. Für den nächsten Erfolg könnte Emma Hinze sorgen, die bereits im Sprint-Halbfinale steht. Die Männer gehen leer aus.

  • Bahnrad-Weltmeisterinnen

    Do., 27.02.2020

    Hinze & Co. fahren aus dem Schatten von Vogel und Welte

    Die Gewinnerinnen der Goldmedaille im Teamsprint der Frauen: Emma Hinze (l), Lea Friedrich (hinten Mitte) und Pauline Grabosch (r). Gemeinsam mit Kristina Vogel (Mitte links) und Miriam Welte (Mitte rechts) machen sie ein Selfie.

    Ein junges deutsches Teamsprint-Trio tritt bei der Bahnrad-WM in Berlin aus dem Schatten von Kristina Vogel und Miriam Welte. Nun scheint sogar der Olympiasieg in Tokio für Emma Hinze und Co. möglich. Und eine Regeländerung verspricht weitere Erfolge.