Erhard Richard



Alles zur Person "Erhard Richard"


  • Corona-Konzept für den „Freizeitpark Ahlen“

    Mi., 26.08.2020

    Bis zu 1000 Gäste gleichzeitig auf dem Kirmesplatz

    So geht‘s nicht: Mit Corona-Konzept wird aus der Ahlener Herbstkirmes der „Freizeitpark Ahlen“.

    Kirmes – das heißt in diesem Herbst: „Freizeitpark Ahlen.“ Die Zahl der Schausteller ist reduziert, die Zahl der Aktionstage verdoppelt. Drum herum ein Zaun, durch den es nur mit einem Euro Eintrittsgeld geht. So will es das Corona-Konzept.

  • Ortsausschuss zum Thema Ortsbild

    Do., 20.08.2020

    Neuer „Kümmerer“ hat Vorhelm schon beäugt

    Ein „Ticket“ für den Grundstückseigentümer: Bei der Entfernung des Wildwuchses vor dem neuen Kindergarten an der Hauptstraße ist nicht die Stadt in der Pflicht.

    Gesicht zeigte der neue „Kümmerer“ der Ahlener Umweltbetriebe jetzt im Ortsausschuss Vorhelm. Und er hatte gleich die Nachricht im Gepäck, im Dorf bereits elf „Hotspots“ und sieben Vergehen in Sachen Ortsbildpflege ausgemacht zu haben.

  • Rat beschließt Beibehaltung der Unterkunft am Hermesweg

    Fr., 19.06.2020

    Flüchtlinge bleiben in Dolberg

    Der Vorsitzende der CDU-Ortsunion Dolberg, Dennis Kykal, verfolgte von der Zuschauerempore aus die Ratssitzung in der Stadthalle mit der Diskussion über die Flüchtlingsunterkunft am Hermesweg.

    Mehrheitlich lehnten die Ratsmitglieder es ab, die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete am Dolberger Hermesweg aufzulösen.

  • René Achtens Weg in die Kommunalpolitik

    So., 07.06.2020

    „Ich habe mich einfach in Vorhelm verliebt“

    Der erfahrene Kommunalpolitiker und der motivierte neue Mitstreiter: Hubertus Beier (l.) und René Achten arbeiten nicht nur als Vorhelmer Wahlkreiskandidaten erfolgreich zusammen.

    Das Aufklärungsbataillon 7 brachte René Achten 2015 nach Ahlen. Inzwischen ist er hier heimisch geworden – und engagiert sich in der Kommunalpolitik, aktuell als Wahlkreiskandidat in Vorhelm.

  • Versammlung des CDU-Stadtverbands

    Do., 05.03.2020

    Rückkehr zur „nüchternen Sachlichkeit“

    Die 22 CDU-Direktkandidaten durften sich über sehr gute Abstimmungsergebnisse freuen.

    Mit 60 Ja-Stimmen gegenüber einer Nein-Stimme nominierte die Ahlener CDU Dr. Alexander Berger zum Bürgermeisterkandidaten.

  • Linksabbieger statt Sperre am Ring

    Mi., 04.12.2019

    Richard: Edeka gibt Standort auf

    Schlechter Abfluss: Geradeaus geht‘s künftig auch links in die Kapellenstraße. Das entlastet. Unterdessen scheint die Zukunft des Edeka an der Richard-Wagner-Straße schon besiegelt.

    Existenzängste um den kleinen Edeka am Eck – die nahm CDU-Ratsmitglied Erhard Richard am Montagabend in der Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses mit einer Nachricht, die aufhorchen ließ.

  • Stadt verdoppelt Anlagen

    Di., 03.12.2019

    Mehr mobile Messstationen

    Davon demnächst mehr im Stadtgebiet.

    Die Stadt Ahlen verdoppelt die Zahl ihrer mobilen Geschwindigkeitsmessanlagen. Eine steht demnächst vor den Freckenhorster Werkstätten, um Raser zu bremsen.

  • Gemeinschaftsunterkunft

    So., 08.09.2019

    FWG fordert: Hermesweg 2021 schließen

    Die Gemeinschaftsunterkunft am Hermesweg in Dolberg ist im Laufe der zurückliegenden Jahre wegen der Zunahme der Flüchtlingszahlen mehrfach ertüchtigt worden.

    Die FWG-Fraktion fordert Ahlens Bürgermeister auf, die Bodelschwinghschule als Gemeinschaftsunterkunft herzurichten und die bestehende Einrichtung am Dolberger Hermesweg bis spätestens 2021 zu schließen.

  • Flüchtlingsunterbringung

    Fr., 06.09.2019

    CDU will „Obergrenze“ für Dolberg

    Die ehemalige Bodelschwinghschule in Ahlen wird weiter im Stand-by-Modus als Flüchtlingsunterkunft vorgehalten, sollte sich die Zahl der Zuweisungen wieder erhöhen.

    Eine „Obergrenze“ für die Belegung der Flüchtlingsunterkunft am Hermesweg in Ostdolberg hat die CDU im Ortsausschuss gefordert. Maximal 50 Personen sollten dort im Regelfall untergebracht werden. Den Vorschlag der Verwaltung, wonach bei einer kurzfristigen Erhöhung der Zuweisungen eine Belegung mit 100 Personen erfolgen könne, will die CDU nicht mittragen.

  • Grünpflege in Vorhelm

    Do., 05.09.2019

    Viel zu tun für den „Kümmerer“

    Die roten Schotterstreifen im Ortsteil Vorhelm-Bahnhof sollen sukzessive zurückgebaut werden.

    Eines hatten die Anfragen von Franz-Josef Kröger (SPD) und Erhard Richard (CDU) am Dienstagnachmittag im Vorhelmer Ortsausschuss gemeinsam: Sie drehten sich beide um das optische Erscheinungsbild des Dorfes.