Erhard Richard



Alles zur Person "Erhard Richard"


  • Terrassenprojekt im Elisabeth-Tombrock-Haus

    Do., 11.07.2019

    Für jeden Quadratmeter einen Sponsor gesucht

    Heimbeiratsvorsitzender Hans-Dieter Mauer, Erhard Richard, Karl-Heinz Meiwes, Mitarbeitervertreterin Anna Weitz, Anne Troester und Beirat Michael Vorderbrüggen (v.l.) freuen ich über die große Beteiligung am Terrassenprojekt.

    Groß an Kopfstärke ist er nicht, der Förderverein des Elisabeth-Tombrock-Hauses. Doch an Leistungsstärke ist er sehr beachtlich. Das zeigte sich erneut am Dienstagnachmittag, als die „Einweihung“ des jüngsten Fördervereinsprojekts – die große gepflasterte Terrasse im Garten der Seniorenwohnanlage – auf dem Plan stand.

  • Fortschreibung des Zielkonzepts

    Di., 09.07.2019

    Bezahlbaren Wohnraum entwickeln

    Das Baugebiet „Hohle Eiche“ – hier das neue Regenrückhaltebecken – soll nach städtischen Zielvorgaben entwickelt werden.

    Ohne Stimmen der FDP ist am Montagabend vom Rat die lang diskutierte Fortschreibung des Wohnbauflächenzielkonzepts verabschiedet worden.

  • Förderung bürgerschaftlichen Engagements

    Mi., 13.03.2019

    Geld für Pflaster und Stelen

    Mit dem Flatterband ist jetzt Schluss. Der Förderverein Haldenkreuz – hier Vorsitzende Martina Jotzeit beim Kreuzweg 2017 – stellt künstlerische Kreuzwegstelen auf.

    Zwei Anträge auf Förderung bürgerschaftlichen Engagements bewilligte am Montag der Ausschuss für Ordnung, öffentliche Einrichtungen und Anregungen – allerdings wurde erst scharf diskutiert.

  • Augustin-Wibbelt-Schule erhält Schriftzug

    Do., 28.02.2019

    Fördermittel für LED-Logo

    Im Namen des Fördervereins der Augustin-Wibbelt-Schule stellten Cornelia Papenfort und Jutta Schnieders das Logo vor, das in Zukunft mit beleuchtetem Schriftzug auf der Fassade zu sehen sein soll. Für das Projekt bewilligte der Ausschuss eine Förderung.

    Dem Ziel, an der Augustin-Wibbelt-Schule einen beleuchteten Schriftzug mit Logo anzubringen, ist der Förderverein einen bedeutenden Schritt weitergekommen. Der Ortsausschuss segnete einen Zuschuss über 5000 Euro ab.

  • Neuer Planungsanlauf

    Fr., 15.02.2019

    Osttangente „wichtiges Infrastrukturprojekt“

    Freies Feld für die Osttangente: In Höhe des Abzweigs Olfetal ginge die Fahrt dann auf gegenüberliegender Seite in Richtung Zeche.

    Neuer Planungsanlauf für die Osttangente: der Stadtrat gab den Weg frei und hob seinen alten Beschluss über den Verzicht aus dem Jahr 2014 auf.

  • Mobilitätsmanager David Knor

    Mi., 05.12.2018

    „Moltkestraße erfüllt alle Anforderungen“

    Mobilitätsmanager David Knor könnte sich vorstellen, auf einige Parkbuchten an der Moltkestraße zu verzichten, um die von der BMA kritisierten Engstellen aufzulösen.

    Auf Wallstraße oder Nordenmauer klappt‘s ganz gut. Doch was die Moltke­straße angeht, hakt es mit der Umsetzung des Konzepts, das den Fahrradverkehr in der Innenstadt attraktiver machen soll. Das ist das Fazit einer Anfrage der BMA-Fraktion im Stadtplanungs- und Bauausschuss am Montagabend.

  • Zwei Entwürfe zur Auswahl

    Di., 04.12.2018

    „Dufte“ durch die Bahnunterführung

    Die knallbunte Variante zeigt geometrische Formen, die dem Betrachter geradezu entgegenspringen, wie Sarah Held vorwegschickt. Auf Wunsch auch mit Worten aus dem dialektischen Ruhrdeutsch angereichert. Ausgangspunkt dieser Variante ist ein farbarmer Entwurf, der sich in der Sorge um Vandalismusschäden in der Intensität in zwei Stufen steigert.

    Knallbunte Geometrie oder entspannte Waldidylle – die Ahlener entscheiden bei der Gestaltung der Bahnunterführung am Bahndamm demnächst mit. zum „warm up“ passierten die Entwürfe den Stadtplanungs- und Bauausschuss.

  • Stimmungsbild im Ortsausschuss Vorhelm

    Mi., 14.11.2018

    Hallen-Idee stößt auf Wohlwollen

    Blick in den großen Saal der früheren Hellbachhalle: Um ihren Verkauf gab es ein beispielloses politisches Gezerre, bei dem die Vorhelmer Vereine am Ende das Nachsehen hatten. Dennoch begrüßten die weiteren Parteien den aktuellen CDU-Vorstoß.

    Die Marschrichtung ist einmütig: Im Ortsausschuss wurde am Dienstagabend begrüßt, den Bau einer Mehrzweckhalle für Vorhelm zu prüfen. Dennoch ist der damals umstrittene Verkauf der Hellbachhalle längst nicht vergessen.

  • CDU diskutierte „Rathausfrage“

    Fr., 26.10.2018

    Klare Tendenz in Richtung Neubau

    Fingen ein Stimmungsbild der CDU-Mitglieder zur „Rathausfrage“ ein und erläuterten noch einmal die zwei möglichen Planvarianten: Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Peter Lehmann, Erhard Richard, Rita Pöppinghaus-Voss, Ralf Marciniak, Andreas Bockholt, Karl Sorges und Henrich Berkhoff (v.l.).

    Die Entscheidung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), den 1977 eröffneten Verwaltungsbau am Werseufer als Denkmal einzustufen, war erst wenige Stunden bekannt, als das Thema „Rathausfrage“ bei der CDU erneut diskutiert wurde.

  • Grüner Dieter Bröer gegen Umzug

    Do., 13.09.2018

    Wochenmarkt auf dem Marienplatz lassen

    Höhere Frequenz am Marienplatz. Dieter Bröer ist gegen einen Umzug zurück zum Marktplatz.

    Muss der Wochenmarkt wirklich zurück auf den Marktplatz? Ahlens grünes Ratsmitglied Dieter Bröer ist gegen den Umzug.