Erich Münstermann



Alles zur Person "Erich Münstermann"


  • Konzertwochenende des 80-köpfigen Projektchores in Berchtesgaden und Salzburg

    Do., 05.12.2019

    Nicht immer nur „O, Du fröhliche“

    Gleich mehrere Auftritte absolvierte der rund 80-köpfige Projektchor am Wochenende in Berchtesgaden und Salzburg. Am Ende brannten die Wunderkerzen – auch bei Dirigent Jürgen Etzrodt und Organisator Erich Münstermann.

    Dirigent Jürgen Etzrodt und Organisator Erich Münstermann strahlten am Ende zufrieden mit ihren Wunderkerzen um die Wette. Hatten sie doch gerade ein verlängertes Konzert-Wochenende in Berchtesgaden und Salzburg erfolgreich hinter sich. Ihr Projektchor der katholischen Kirchengemeinde St. Agatha Epe zählt 80 Sanges- und Reisefreudige. Münstermann organisierte diese Tour monatelang. Seit fast 50 Jahren hat der Westfale Berchtesgaden als seinen Urlaubsort auserkoren und tief in sein Herz geschlossen.

  • Projektchor St. Agatha Epe tritt in Salzburg auf

    Mo., 11.11.2019

    Im Mekka der Kirchenmusik

    Erich Münstermann und Jürgen Etzrodt haben den Chor auf den großen Auftritt vorbereitet.

    Schon zum zweiten Mal tritt der Projektchor St. Agatha Epe in der Adventszeit in Salzburg auf. Die Idee zum Chor wurde im Januar 2014 geboren – von einem Heeker.

  • Abschied und Neubeginn

    Do., 20.12.2018

    Kirchenvorstand St. Agatha Epe

    Abschied und Neubeginn: Kirchenvorstand St. Agatha Epe

    Nach der Kirchenvorstandswahl hat sich jetzt der Kirchenvorstand der Pfarrei St. Agatha Epe neu konstituiert. Bei dieser Gelegenheit sind langjährige Kirchenvorstandsmitglieder verabschiedet worden.

  • Projektchor

    Fr., 31.08.2018

    Mit dem Dudelsack nach Salzburg

    Reinhard Kernebeck

    Das Highlight für die Chorfahrt mit dem neuen Projektchor der Kirchengemeinde St. Agatha Epe ist perfekt: Reinhard Ker­nebeck aus Epe ist neben seiner Tätigkeit als Sänger im Chor Agatissimo und Spielmann im KAB-Spielmannzug Epe auch Dudelsackspieler. Dass er das Instrument beherrscht, hat er bei einem Konzert mit dem Polizeichor Hameland in der Agatha-Kirche schon bewiesen. Am Abend des ersten Advent 2019 wird er vor dem Dom zu Salzburg mit dem Chor das letzte Musikstück mit dem Dudelsack begleiten. Gesungen wird zum Abschluss das weltbekannte schottische Volkslied „Amazing Grace“. Begleitet wird er von Chordirektor Jürgen Etzrodt, der sich zurzeit mit einer schottischen Trommel vertraut macht. Vorab wird der Chor mehrere Advents- und Weihnachtslieder singen, wobei mehrere 1000 Zuschauer vor dem Dom den Melodien des Projektchor St. Agatha lauschen dürften. Ein weiterer Auftritt ist beim „Berchtesgadener Advent“ geplant. Wer dieses Ereignis miterleben und sängerisch mitgestalten möchte, kann sich am heutigen Samstag in der Pfarrkirche St. Agatha bei der Probe an Jürgen Etzrodt oder Erich Münstermann wenden. Besonders Männerstimmen werden noch gesucht.

  • Auftritte in Berchtesgaden und Salzburg

    Di., 24.04.2018

    Der neue Projektchor steht

    Chordirektor Jürgen Etzrodt stellte beim ersten Treffen des Projektchores das Programm für die Reise nach Berchtesgaden und Salzburg vor.

    Es ist geschafft: Der neue Projektchor St. Agatha ist gegründet und mehr als 100 Sängerinnen und Sänger dürfen am ersten Adventswochenende 2019 nach Berchtesgaden und Salzburg fahren.

  • Projektchor aus Gronau ist in Berchtesgaden eingetroffen

    Fr., 28.11.2014

    Musikalische Völkerverständigung

    Mitglieder des Projektchors während der Stadtführung am gestrigen Freitagvormittag in Berchtesgaden.

    Nach fast zehnstündiger Reise sind die Mitglieder des Projektchors am Donnerstag in Berchtesgaden angekommen. Insgesamt 200 Teilnehmer (170 Sänger dazu einige Familienmitglieder) wurden in drei Hotels vor Ort untergebracht. Organisator Erich Münstermann hatte im Vorfeld eine logistische Meisterleistung vollbracht, diese große Gruppe unterzubringen und ein Programm auf die Beine zustellen, das sich sehen lassen kann.

  • Projektchor

    Mo., 30.06.2014

    Der Zuspruch ist überwältigend

    Bereits im Dezember 2012 hat die Kirchengemeinde St. Agatha Epe vom Domkapellmeister des Salzburger Doms, Professor Janos Czifra, die Zusage und Genehmigung bekommen, die Messe am 1. Advent 2014 im Hohen Dom zu Salzburg musikalisch gestalten zu dürfen.

  • Programm für Projektchor steht

    Fr., 27.12.2013

    Eine besondere „Stille Nacht“ erlebt

    „Das Programm für den Projektchor ,Salzburger Dom‘ steht! Es kann alles, so wie von Anfang an geplant, durchgeführt werden.“ Das ist das Fazit der Gespräche, die Pfarrer Günther Lube, Chordirektor Jürgen Etzrodt und Erich Münstermann, mit Monsingore Dr. Thomas Frauenlob, Pfarrer von St. Andreas in Berchtesgaden jetzt geführt haben.

  • Projektchor hat „Heeker Weihnachtslied“ im Repertoire

    Do., 26.12.2013

    Ein Lied für Salzburg

    Freuen sich auf das Konzert  (v.l.): Agens Triesch (Ehefrau des verstorbenen Liedtexters Josef Triesch), Manfred Pieper (ehemaliger Kirchenchorleiter), Erich Münstermann (Gründer des Projektchors) und Jürgen Etzrodt (Leiter des Projektchors).

    Gut 35 Jahre mag es her sein, als Josef Triesch das alte plattdeutsche Lied „De Goldmüehl“ in „De Wiehnachtstiedt is kuommen“ umdichtete und damit das „Heeker Weihnachtslied“ schuf. Am 30. November 2014 wird es der neu gegründete Projektchor, der auch viele Heeker in seinen Reihen zählt, im Dom zu Salzburg erklingen lassen.

  • Erich Münstermann erläuterte den Reiseplan / 150 Interessenten bei dem ersten Treffen

    So., 07.04.2013

    Projekt Salzburg beginnt

    Genau 150 Sängerinnen und Sänger aus Gronau und der Umgebung trafen sich am Samstagvormittag im Pfarrhof der St. Agatha-Kirche in Epe. Der stimmgewaltige Chor wird im kommenden Jahr zum 1. Advent in Salzburg und Berchtesgaden auftreten.

    Ein Projektchor der Kirchengemeinde St. Agatha mit Verstärkung aus einige anderen Chören gestaltet am Vorabend des ersten Advents musikalisch eine Messe im Hohen Dom in Salzburg mit. Es könnte durchaus sein, so Organisator Erich Münstermann, dass der Chor darüber hinaus noch in der Stiftskirche in Berchtesgaden eine Abendmesse mitgestaltet. Das stehe aber im Augenblick noch nicht fest. 150 Sängerinnen und Sängern aus Gronau und Umgebung erläuterte Münstermann am Samstagvormittag den Ablauf der Österreich-Fahrt.