Erich Schwartze



Alles zur Person "Erich Schwartze"


  • Rat trifft Entscheidung zu Teilnahme an „Dritte Orte“-Wettbewerb

    Do., 08.10.2020

    Grenzenlos sauer

    Das geht nur in einem Schaltjahr: Das Café Grenzenlos wurde am 29. Februar dieses Jahres eröffnet. Jetzt hadert das Team mit einer politischen Entscheidung zum Nachteil des Projekts.

    Zwei Projekte aus Gronau sind ins Rennen um Fördermittel des Landes als „dritter Ort“ gegangen. Eins wurde vom Rat ausgebremst. Die Verantwortlichen vom Café Grenzenlos sind deshalb ziemlich verärgert.

  • Rathaussanierung

    Do., 24.09.2020

    Mehrheit gegen Anbau an Deilmann-Bau

    Das Rathaus und seine verschiedenen Erweiterungs- bzw. Standortvarianten erregt weiterhin die politischen Gemüter. So ist immer noch nicht klar, wie viele Arbeitsplätze nach der Sanierung des Deilmann-Gebäudes dort untergebracht werden können. Davon hängt aber ab, ob überhaupt ein „vierter Standort“ am Kurt-Schumacher-Platz erforderlich ist. Und welche Auswirkungen haben Homeoffice und Trolley-Arbeitsplätze auf die Zahl der künftigen Arbeitsplätze in der Verwaltung?

  • UWG und WEG rieben sich vor Wahl aneinander – und sitzen jetzt beide im Rat

    Di., 15.09.2020

    Kriegsbeil und Kettensäge

    Diese

    Sie haben sich im Wahlkampf aneinander gerieben und gegenseitig in die Pfanne gehauen: UWG und WEG. Nun sitzen beide im neu gewählten Stadtrat. Und noch ist offen, ob die Fehde zwischen den beiden Wählergemeinschaften dort weitergeht.

  • Zehn Parteien, sieben Fraktionen und ein auf 46 Sitze angewachsener Rat

    Mo., 14.09.2020

    Neue Mehrheiten sind gefragt

    Rechter Jubel wollte beim CDU-Fraktionsvorsitzenden Sebastian Laschke (vorn) und seinem Vize Sven Gabbe (dahinter) nicht aufkommen angesichts des Wahlergebnisses: Die CDU hat die Wahl zwar gewonnen, aber die bisherige Gestaltungsmehrheit im Rat ist dahin.

    Zehn Parteien sind künftig im Rat vertreten. Das verspricht nicht nur lange Debatten, sondern auch langwierige und schwierige Mehrheitsfindungen, wenn es um richtungsweisende Entscheidungen geht. Nachdenklich zeigten sich nach der Wahl die meisten Politiker.

  • Bei der Ratswahl lassen die Großen Federn

    So., 13.09.2020

    WEG wird drittstärkste Fraktion

    Das Wahlstudio befand sich wegen der Corona-Pandemie erstmals in der Bürgerhalle. Auf gleich fünf Leinwänden wurden die Ergebnisse angezeigt.

    Bei der Kommunalwahl hat die sogenannte Gestaltungsmehrheit aus CDU, UWG und FDP im Stadtrat ihre Mehrheit verloren. Zehn Parteien und Wählergemeinschaften sind künftig im Rat vertreten. Mit WEG, Grünen und AfD schafften es drei neue Bewerber aus dem Stand ins Stadtparlament.

  • Wählergemeinschaft Epe Gronau benennt Kandidaten für die Kommunalwahlbezirke

    Sa., 20.06.2020

    Frauenquote und Altersmix stimmen

    Die Direktkandidaten der WEG (von rechts nach links): Astrid Benning-Meyer, Andre Mönsters, Franz Bakeneker, Elke Mönsters, Kai Neumüller, Sandra Hüsing, Jara Hüsing, Erich Schwartze, Luigi Brundu, Detlef Oberrecht, Dirk Hollekamp, Josefine Schwartze, Stefan Bügener, Annette Jüttner, Achim Meyer, Birgit Hüsing-Hackfort und Christian Jüttner. Es fehlen auf dem Foto Elena Schmidt, Iris Meyer und Rudy Nyhuis

    Die jüngste Wählergemeinschaft in der Stadt, die WEG, hat am Samstag ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 31. September aufgestellt.

  • Erich Schwartze verlässt nach über 45 Jahren die Partei

    Do., 28.05.2020

    Schon lange mit der FDP gehadert

    Erich Schwartze hat nach 45 Jahren die FDP verlassen. Doch der 72-Jährige will weiter lokalpolitisch tätig bleiben.

    Erich Schwartze hat seine Ankündigung wahr gemacht: Er ist aus der FDP ausgetreten – nach über 45-jähriger Mitgliedschaft bei den Liberalen und langjähriger politischer Arbeit in den Gremien der Stadt. 

  • Neues Altes Rathaus

    Fr., 15.05.2020

    Gebäude könnten in dreieinhalb bis vier Jahren stehen

    Frontalansicht auf das Technische Rathaus aus dem Entwurf der Architektin.

    Die ersten Reaktionen im Rat auf den Entwurf für das Technische Rathaus am Theodor-Heuss-Platz waren überaus zustimmend. Es gab viel Lob für die Architektin Christine Sibbing – zumal mit ihr eine verwaltungsinterne Mitarbeiterin den Entwurf fertiggestellt hatte. Es gab aber auch kritische Stimmen zu dem „historisierenden Gebäude.

  • Gründung eines Trägervereins und Vorbereitungen für die „zweite Neueröffnung“

    Mo., 30.03.2020

    Café Grenzenlos nicht tatenlos

    Am 29. Februar eröffnete das Café Grenzenlos unter reger Beteiligung der Gronauer Bürgerschaft. Gut zwei Wochen später musste die Begegnungsstätte wegen der Corona-Krise bis auf Weiteres schließen.

    Der Start war vielversprechend, aber dann kam Corona. Gleichwohl wollen sich die Verantwortlichen des Initiativkreises Café Grenzenlos nicht entmutigen lassen. Im Gegenteil: „Die Krise hat daran nichts geändert, sondern im Gegenteil, sie hat die Aktualität unseres gemeinsamen Ziels mehr als deutlich unterstrichen“, sagen sie.

  • Etatreden im Zeichen der Bedrohung der Demokratie durch Rechtsextreme

    Do., 05.03.2020

    Rat verabschiedet Haushalt

    Der Rat hat am Mittwochabend den Haushalt 2020 verabschiedet.

    Der Rat hat am Mittwochabend den Haushalt 2020 verabschiedet. Doch die Reden der Politiker drehten sich nicht nur ums Geld. Ein Paukenschlag war die Ankündigung eines langjährigen Fraktionsvorsitzenden, seine Partei verlassen zu wollen.