Ernst Gerk



Alles zur Person "Ernst Gerk"


  • Unabhängige Wählergemeinschaft Horstmar-Leer tritt zur Kommunalwahl nicht mehr an

    Di., 28.07.2020

    UWG löst sich zum Jahresende auf

    In den vergangenen Jahren hat Ernst Gerks die UWG-Fraktion angeführt, die seit 1999 in der Burgmannstadt aktiv ist.

    Nach fast über 21 Jahren löst sich die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Horstmar-Leer zum Ende diesen Jahres auf. Den entsprechenden Beschluss haben die Mitglieder während der jüngsten Versammlung gefasst. „Wir treten auch nicht mehr zur Kommunalwahl an“, bestätigt Fraktionsvorsitzender Ernst Gerks. Als Grund für den Rückzug nennen er und Vorsitzender Thomas Schlees die dünne Personaldecke der UWG.

  • Kanalinspektion in Horstmar abgeschlossen

    Mi., 14.06.2017

    Hausanschlüsse machen Probleme

    Die Mitglieder des Horstmarer Betriebsausschusses besichtigten das mehr als 30 Jahre alte Pumpwerk an der Bahnhofstraße. Zudem nahm das Fachgremium unter dem Vorsitz von Ernst Gerks das Hauptpumpwerk mit dem Regenüberlaufbecken und dem Pumpenhaus in der Bauerschaft Niedern in Augenschein (kleines Bild).

    Nachdem die Kanalinspektion in Horstmar abgeschlossen ist, kommt nun der Ortsteil Leer an die Reihe. Die Abwasserleitungen dort bestehen ausschließlich aus einem Trennsystem, dass heißt, Abwasser und Regenwasser werden getrennt eingeleitet. Wie Stephan Blankenagel vom Ingenieurbüro Kettler & Blankenagel aus Münster im Betriebsausschuss berichtete, soll unter der Geschwister-Buller-Straße, Zum Esch und unter dem Baugebiet Esch begonnen werden.

  • Mitgliederversammlung der UWG

    Di., 15.03.2016

    „Immer realistisch bleiben“

    Die unabhängigen Wähler aus Horstmar und Leer trafen sich jetzt zur Mitgliederversammlung bei Meis Gratz in der Alst. Dabei war die aktuelle Lokalpolitik das Hauptthema der UWG. Fraktionsvorsitzender Ernst Gerks blickte zuerst auf den Haushalt 2016 zurück, um den Mitgliedern die geplanten Investitionen transparent zu machen. Wie er betonte, bleibt dabei wenig Spielraum für weitere Maßnahmen.

  • Umleitung

    Fr., 23.10.2015

    Schutz gegen Dauerregen

    Verwaltungsmitarbeiter Ferdinand Keuchel (vorne)  erläuterte den Mitgliedern des Betriebsausschusses vor Ort die Pläne der Stadt.

    Die Stadt Horstmar plant, den Wasserlauf 1195 in Höhe der Bergstraße in Leer in den Wasserlauf 1196 umzuleiten. Damit würde das Oberflächenwasser des Schöppinger Berges nicht mehr durch den Ort, sondern über den Graben entlang Wenningsstiege geführt. Im Bebauungsplan Grollenburg wurde bereits ein Hochwasserrückhalteraum planerisch festgesetzt, das auf einem städtischen Grundstück im Kreuzungsbereich Bergstraße/Wennings Stiege errichtet werden soll, um bei Starkregen Wassermengen zurückhalten zu können.

  • Haushaltskonsolidierung hat Priorität

    Do., 03.07.2014

    Keine leichten Jahre

    Bürgermeister Robert Wenking (Mitte) mit seinen beiden Stellvertretern Ludger Hummert (l.) und Michael Kaiser (r.).

    Es werden keine leichten sechs Jahre, darauf schwor Bürgermeister Robert Wenking den Rat nach seiner Vereidigung durch den Alterspräsidenten Ernst Gerks ein. Wenking dankte den Horstmarern für den Vertrauensvorschuss bei der Kommunalwahl am 25. Mai. Als vorrangige Aufgaben für seine vierte Wahlperiode nannte er die Konsolidierung des städtischen Etats und den Weg aus der Haushaltssicherung.

  • UWG Horstmar und Leer will Schulden abbauen

    Do., 15.05.2014

    Unabhängig und ohne Leinenzwang

    Das ist erstes erklärtes Ziel der Unabhängigen in ihrem Wahlprogramm. Sparen will man aber nicht beim Ehrenamt. Die Partei ist in der sich dem Ende neigenden Legislaturperiode mit zwei Kandidaten (Heinrich Schwarze-Blanke und Ernst Gerks) im Horstmarer Stadtrat vertreten.

  • Horstmar

    Mi., 02.03.2011

    Geheime Abstimmung ändert nichts