Ernst Ludwig Kirchner



Alles zur Person "Ernst Ludwig Kirchner"


  • Davos und Kitzbühel

    Do., 16.01.2020

    Warum diese zwei Alpenorte jedes Jahr im Rampenlicht stehen

    Alpenromantik: Bei Abendlicht bietet Stadtkulisse von Davos einen besonderen Anblick. Zu sehen ist auch das Eisstadion, Austragungsort des Spengler Cups.

    Im Januar haben zwei Alpenorte ihren großen Auftritt: In Davos findet in diesem Jahr zum 50. Mal das Weltwirtschaftsforum statt, die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel zum 80. Mal. Ein Anlass, die beiden High-Society-Städtchen zu vergleichen.

  • Personalien

    Mo., 25.11.2019

    Roland Mönig wird Direktor des Von der Heydt-Museums

    Roland Mönig, damaliger Direktor des Saarlandmuseums Saarbrücken.

    Wuppertal/Saarbrücken (dpa/lnw) - Der Kunsthistoriker Roland Mönig wird ab April 2020 Direktor des Von der Heydt-Museums in Wuppertal. Das teilten die Stadt Wuppertal und das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes am Montag mit. Der 54-Jährige ist seit 2013 Leiter des Saarlandmuseums in Saarbrücken. Das Wuppertaler Haus verfügt über eine reiche eigene Sammlung mit Gemälden unter anderem von Claude Monet, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Dix und Picasso.

  • Ausschreitungen

    Do., 07.11.2019

    Zum Bauhaus-Jahr: Krefeld zeigt «Folklore und Avantgarde»

    Krefeld (dpa/lnw) - Das Interesse von Künstlern der Moderne an einfacher Volkskunst beleuchtet das Kaiser-Wilhelm-Museum in Krefeld in einer Ausstellung. Gezeigt werden eine Vielzahl von Arbeiten, darunter von Ernst Ludwig Kirchner, Johannes Itten, Kasimir Malewitsch, Gabriele Münter und Wassily Kandinsky, die sich auf bäuerliche oder kunsthandwerkliche Traditionen beziehen. Die Schau «Folklore und Avantgarde» sei die bislang größte Ausstellung mit Werken der Klassischen Moderne der Kunstmuseen Krefeld, sagte Museumsdirektorin Katia Baudin am Donnerstag. Vom 10. November bis zum 23. Februar 2020 sind über 350 Arbeiten, darunter Leihgaben aus Museen in New York, Paris und Moskau, zu sehen.

  • Schau

    Fr., 04.10.2019

    New Yorker Neue Galerie zeigt Ernst Ludwig Kirchner

    «Berlin Street Scene» von Ernst Ludwig Kirchner.

    Gemälde, Fotografien, Skulpturen, Zeichnungen und Drucke: Mehr als 90 Werke des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) sind jetzt in New York zu sehen.

  • Ausstellungen

    Do., 23.05.2019

    Hund und Katz in der Kunst: Ausstellung in Schloss Moyland

    Das Bild "Dackel" von Bruno Héroux ist zu sehen.

    Das Museum Schloss Moyland hat seinen Kunstbestand nach Tier-Abbildungen durchforstet. Weil Hunde und Katzen sich oft spinnefeind sind, hat sich das Museum etwas für die Ausstellung überlegt.

  • Dem Kunstverein sei Dank

    Mo., 13.05.2019

    Schmalkalden hat ein Museum für moderne Kunst

    In einem restaurierten Fachwerk-Haus am Schmalkalder Altmarkt wurde das Otto Mueller Museum der Moderne eingerichtet.

    Zeit, Geld und Aufwand hat der Traum von Kulturfreunden in Schmalkalden gekostet. Jetzt wurde er wahr und die Kleinstadt hat eine Anlaufstelle für Kunst der Moderne.

  • 176 Aussteller

    Mi., 10.04.2019

    Von Kirchner bis Richter - Art Cologne eröffnet

    Bei der Art Cologne wurden in diesm Jahr weniger Aussteller zugelassen.

    Es ist wieder Art-Cologne-Zeit. Die größte deutsche Kunstmesse ist dieses Jahr kleiner - weil sie es selbst so will. Direktor Daniel Hug verfolgt damit ein ganz bestimmtes Ziel.

  • Museum Frieder Burda

    Fr., 16.11.2018

    Baden-Baden zeigt große Schau zu «Brücke»-Künstlern

    Ernst Ludwig Kirchner, Liegender blauer Akt mit Strohhut, 1909.

    Die Künstlergruppe «Brücke» wurde 1905 in Dresden gegründet. Das Ziel der Maler war es, neue Wege im künstlerischen Ausdruck zu finden und sich vom tradierten Malstil der Akademien zu lösen. Die Farbigkeit der Gemälde begeistert auch heute noch.

  • Ausstellung in Bonn

    Do., 15.11.2018

    Kirchner: Schrecklich im Umgang, genial mit dem Pinsel

    Ernst Ludwig Kirchner, Frauen im Bade, 1911.

    Die Bundeskunsthalle macht eine Ausstellung, aus der man so gut wie jedes Bild gerne mitnehmen würde. Und wenn jemand behauptet, dass es Ernst Ludwig Kirchners blaue Bäume in Wirklichkeit gar nicht gibt: Die Kuratorin hat sie gefunden.

  • Kunst

    Do., 15.11.2018

    «Suche nach anderen Ländern und Kulturen»: Kirchner-Schau

    Das Gemälde «Sertigtal im Herbst» von Ernst Ludwig Kirchner hängt in einer Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt von diesem Freitag an bis Anfang März eine große Übersichtsausstellung zu Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938). Kirchner gehört zu den bekanntesten Vertretern des deutschen Expressionismus und war Mitbegründer der Künstlergruppe «Brücke». «Durch das Leben und Werk des Malers zieht sich wie ein roter Faden seine Suche nach dem Exotischen und Ursprünglichen, nach anderen Ländern und Kulturen», teilte die Bundeskunsthalle mit. Anders als etwa Paul Gauguin reiste er dabei aber nicht in andere Erdteile, sondern erschloss sich die fremden Welten allein in seiner Fantasie. Deshalb heißt die Ausstellung «Erträumte Reisen». Die Retrospektive umfasst mehr als 180 Werke des heute hoch dotierten Künstlers.