Ernst Römer



Alles zur Person "Ernst Römer"


  • Felix Lefering / Photovoltaik ist sein neues Steckenpferd und Broterwerb

    Di., 29.09.2020

    Der Aufwand war enorm

    Felix Lefering ( hier beim Altstadt-Abendlauf in Burgsteinfurt 2003) betreibt in Coesfeld als Geschäftsführer eine Firma, die Photovoltaikanlagen vertreibt. Mit dem Laufen hat er nicht mehr viel im Sinn.

    Felix Lefering gehörte in seiner Jugend, in den 1990er Jahren, zu besten Läufern in der Kreisstadt und hat bei diversen Meisterschaften Urkunden und Pokale gewonnen. Und heute? Was macht der 41-Jährige eigentlich?

  • Leichtathletik

    Fr., 30.08.2019

    Ein Leben für die Leichtathletik

    So kannte man Ernst Römer: Inmitten „seiner“ Läufer bei der von ihm 1984 ins Leben gerufenen Veranstaltung.

    Zum Tod von „Mister Marathon“, Ernst Römer.

  • Kunstwerk „Skulp-Tour“

    Mi., 27.07.2016

    Neuer Glanz für alte Säulen

    Fototermin am renovierten Objekt: Karin Grave, Maria Lindemann (Stadt Steinfurt), Gerald Barkowsky, Ernst Römer (TB, hintere Reihe) und Dörte Michels sowie Künstler Werner Rücke­mann (vorne).

    Happy End in Sachen Kunstwerk an der Leerer Straße: Dank des Engagements des TB Burgsteinfurt und der Stadt erstrahlt das Ensemble jetzt in neuem Glanz. Künstler Werner Rückemann zeigte sich beim Pressetermin jetzt begeistert.

  • Teilnehmerzahl hat sich verdoppelt

    Fr., 20.03.2015

    Zahlen und Fakten zum 1. deutsch-deutschen Marathon

    Der 17. März 1990, fünf Monate nach dem Fall der Berliner Mauer 1989, war für einen Marathon ein zu warmer Tag. Die Temperaturen lagen zur Startzeit um 14 Uhr bereits um die 20 Grad – und sie stiegen noch. 1600 Meldungen lagen dem Veranstalter TB Burgsteinfurt um Chef-Organisator Ernst Römer vor, 310 allein aus der DDR. Ein Jahr zuvor, beim 6. Steinfurt Marathon, waren es noch 780. 1145 Teilnehmer wurden 1990 im Ziel registriert, 300 sind in der Hitzeschlacht ausgestiegen.

  • 1. Deutsch-deutscher Marathon in Steinfurt vor 25 Jahren

    Fr., 20.03.2015

    Ost/West-Freundschaftslauf

    Das Originalbild von 1990, geschossen von Werner Zeretzke, hängt im Deutschen Museum des Sports in Berlin. Peter Samulski aus Münster (r.) hat es dorthin gebracht. Hier ist der münsterische Ultra-Läufer gemeinsam mit Roland Winkler (Mitte) und Marathon-Organisator Ernst Römer beim Zieleinlauf zu sehen.

    „Eigentlich war der Team-Marathon im Januar in Berlin ja der erste deutsch-deutsche Marathon. Aber der in Steinfurt war historisch betrachtet der erste große Marathon nach der Wende.“ Sagt Roland Winkler und erinnert sich noch gut daran: „Das war eine tolle Zeit damals. Wir sind im November ja schon den Cross in Berlin gelaufen, den Neujahrs- und Silvesterlauf, danach war ich in Norwegen bei einem Marathon. Eine turbulente Zeit war das. Da war unheimlich viel Euphorie dabei“, erinnert sich Winkler an die ersten Wochen und Monate nach dem Mauerfall.

  • Steinfurt

    Mi., 24.02.2010

    Vier Siege für den Turnerbund

  • Steinfurt

    Di., 04.11.2008

    Stabile Abdeckung fehlt

  • Gronau

    Do., 13.03.2008

    Ein „Evergreen“ feiert Jubiläum

  • Steinfurt

    Fr., 22.02.2008

    Lauftreff entwickelt sich zum Frühjahrsklassiker