Erwin Huber



Alles zur Person "Erwin Huber"


  • Hintergrund

    Sa., 19.01.2019

    Immer wieder Strauß: Die Rekordwahlergebnisse der CSU-Chefs

    Vorbereitung für den CSU-Sonderparteitag: 43 Mal hat die Partei schon einen Parteichef gekürt.

    München (dpa) - 43 Mal hat die CSU einen Parteichef gekürt. Meist endeten die Wahlen mit Werten jenseits der 90-Prozentmarke, weil es auch keine Gegenkandidaten gab.

  • Was geschah am ...

    Sa., 29.09.2018

    Kalenderblatt 2018: 30. September

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. September 2018:

  • Bericht

    Sa., 14.07.2018

    CSU-Politiker distanzieren sich von Seehofers Asylpolitik

    Seine Asylpolitik sorgt für Ärger, auch in der eigenen Partei: Innenminister Horst Seehofer.

    Berlin (dpa) - Nach der massiven Kritik von Opposition und SPD haben sich nun einem Bericht zufolge auch CSU-Politiker von der Asylpolitik ihres Parteichefs Horst Seehofers distanziert.

  • Migration

    Sa., 14.07.2018

    Bericht: CSU-Politiker auf Distanz zu Seehofers Asylpolitik

    Berlin (dpa) - Nach der massiven Kritik von Opposition und SPD haben sich nun einem Bericht zufolge auch CSU-Politiker von der Asylpolitik ihres Parteichefs Horst Seehofers distanziert. Sein Agieren verwundere und befremde mittlerweile viele, sagte Seehofers Vorgänger an der Parteispitze, der bayerische Landtagsabgeordnete Erwin Huber, dem Magazin «Der Spiegel». Viele hätten ihn gefragt, ob der Bundesinnenminister die Landtagswahl im Oktober und damit Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder belasten wolle - oder ob er das billigend in Kauf nehme.

  • Nur 83,7 Prozent für Seehofer

    Sa., 16.12.2017

    CSU-Doppelspitze soll absolute Mehrheit verteidigen

    Nur 83,7 Prozent für Seehofer: CSU-Doppelspitze soll absolute Mehrheit verteidigen

    Es könnte die Zeitenwende sein, auf die die CSU so lange gewartet hat: Nach Wochen des quälenden Machtkampfs sollen die ewigen Dauerrivalen Seehofer und Söder den Karren aus dem Dreck ziehen.

  • Hintergrund

    Sa., 16.12.2017

    Immer wieder Strauß - Tops und Flops bei CSU-Vorstandswahlen

    CSU-Legende Franz Josef Strauß war 27 Jahre Chef der Partei.

    München (dpa) - 42 Mal hat die CSU seit 1946 einen Parteichef gekürt. Meist endeten die geheimen Wahlen mit Werten jenseits der 90-Prozentmarke, weil es auch keine Gegenkandidaten gab.

  • Was geschah am ...

    Do., 28.09.2017

    Kalenderblatt 2017: 29. September

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. September 2017:

  • Parteien

    Mi., 27.09.2017

    Seehofer will sich Diskussion mit der CSU-Basis stellen

    München (dpa) - Der nach der CSU-Wahlpleite intern stark umstrittene Parteichef Horst Seehofer will sich einer breiten Diskussion mit der eigenen Parteibasis stellen. In einer CSU-Fraktionssitzung kündigte Seehofer nach Teilnehmerangaben an, er wolle einen entsprechenden Vorschlag von Ex-Parteichef Erwin Huber aufgreifen. Huber hatte Seehofer im ZDF-Morgenmagazin eine Dialogreihe in allen CSU-Bezirksverbänden empfohlen und argumentiert: «Man sollte die Parteibasis zu Wort kommen lassen.»

  • Parteien

    Mo., 24.10.2016

    CSU-Politiker für Kanzlerkandidatur Merkels

    Berlin (dpa) - Trotz des Streits um die Flüchtlingspolitik bekommt CDU-Chefin Angela Merkel aus der CSU immer mehr Unterstützung für eine erneute Kanzlerkandidatur. Wenn Angela Merkel bereit sei, erneut als Bundeskanzlerin zu kandidieren, habe sie ihre Unterstützung. Das sagte die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, der «Mitteldeutschen Zeitung». Ähnlich äußerte sich der ehemalige CSU-Vorsitzende Erwin Huber. «Frau Merkel sollte Kanzlerkandidatin werden», sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger».

  • Parteien

    Mo., 24.10.2016

    CSU-Landesgruppenchefin Hasselfeldt für Kanzlerkandidatur Merkels

    Berlin (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel bekommt immer mehr öffentliche Unterstützung aus den Reihen der CSU für eine erneute Kanzlerkandidatur - trotz des Streits mit der Schwesterpartei um die Flüchtlingspolitik. «Wenn Angela Merkel bereit ist, erneut als Bundeskanzlerin zu kandidieren, hat sie meine volle Unterstützung», sagte die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, der «Mitteldeutschen Zeitung». Ähnlich äußerte sich der ehemalige CSU-Vorsitzende Erwin Huber. Am Wochenende hatte sich bereits CSU-Vize Manfred Weber für die CDU-Chefin ausgesprochen.