Etienne Comar



Alles zur Person "Etienne Comar"


  • Film

    Fr., 10.02.2017

    67. Berlinale startet mit «Django» und politischen Botschaften

    Berlin (dpa) - Die 67. Berlinale ist eröffnet. Als erster Film wurde im Berliner Festivalpalast die Weltpremiere des Künstlerporträts «Django» gezeigt. Der Film von Etienne Comar handelt vom Schicksal des französischen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt und seiner Flucht aus dem von Deutschland besetzten Paris im Jahr 1943. Der Film war der erste von 18 Kandidaten, die um den Hauptpreis, den Goldenen Bären, konkurrieren. In der von Anke Engelke moderierten Eröffnungsgala gab es diesmal besonders viele politische Botschaften und einige Anspielungen auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump.

  • „Django“ eröffnet die 67. Berlinale

    Do., 09.02.2017

    Die Flucht des Musikers

    Schauspieler Reda Kateb empfiehlt sich in der Rolle als Django Reinhardt schon mal für den Darstellerpreis.Der französische Debütfilm „Django“ von Etienne Comar hat am Abend die 67. Berlinale eröffnet.

    Ein Musikfilm läuft zur Eröffnung der 67. Berliale. Doch der Film ist kein schmissiges Biopic, sondern bietet eine spannende Episode aus dem Leben der Jazz-Legende Django Reinhardt.

  • Berlinale-Eröffnungsfilm

    Do., 09.02.2017

    Regisseur Comar: «Django» unerwartet aktuell

    Cécile de France (l-r), Etienne Comar und Reda Kateb stellen «Django» vor.

    Mit seinem Film «Django» ist der französische Regisseur Etienne Comar im Wettbewerb vertreten. Auf der Berlinale unterstrich er die Aktualität des Biopics.

  • Film

    Do., 09.02.2017

    Film ab: 67. Berlinale startet mit «Django»

    Berlin (dpa) - Glamour und Politik: Mit der Weltpremiere des Künstlerporträts «Django» beginnt heute Abend die 67. Berlinale. Der Film von Etienne Comar handelt vom Schicksal des französischen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt und seiner Flucht aus dem von Deutschland besetzten Paris im Jahr 1943. Im Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin werden elf Tage lang rund 400 Filme aus aller Welt gezeigt. Stars wie Richard Gere, Penélope Cruz, Robert Pattinson, Hugh Jackman und Catherine Deneuve sind angekündigt.

  • Internationale Filmfestspiele

    Mi., 08.02.2017

    Jazz und Politik: 67. Berlinale startet mit «Django»

    Reda Kateb spielt die Hauptrolle im Berlinale-Eröffnungsfilm «Django».

    Mehr als 1600 Filmfans kommen zur Eröffnungsgala der 67. Berlinale. Als erster Bären-Kandidat geht «Django» ins Rennen - ein Porträt über den legendären Jazz-Gitarristen Django Reinhardt.

  • Berlinale

    Mi., 08.02.2017

    18 Filme sind im Rennen um den Goldenen Bären

    Volker Schlöndorff ist mit «Rückkehr nach Montauk» im Bären-Rennen.

    Volker Schlöndorff, Andres Veiel, Thomas Arslan - gleich drei deutsche Regisseure sind mit ihren neuen Filmen in einem starken Wettbewerb vertreten.

  • Internationale Filmfestspiele

    Mo., 06.02.2017

    Highlights aus dem Berlinale-Programm

    Danny Boyle zeigt seinen neuen Film «T2 Trainspotting» außer Konkurrenz.

    Neben Cannes und Venedig gehört die Berlinale zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt. In diesem Jahr werden knapp 400 Filme aus aller Welt gezeigt.

  • Internationale Filmfestspiele

    Di., 31.01.2017

    18 Filme sind im Rennen um den Goldenen Bären

    Aki Kaurismäki ist mit «Die andere Seite der Hoffnung» im Wettbewerb der Berlinale vertreten.

    Mit einem Biopic über Django Reinhardt («Django») wird die 67. Berlinale eröffnet. Einer von 18 Filmen im Rennen um den Goldenen und die Silbernen Bären.

  • Festival

    Mi., 04.01.2017

    Regiedebüt «Django» eröffnet Berlinale

    Schauspieler Reda Kateb als Django Reinhardt in eirner Szene des Films "Django".

    Die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin laufen vom 9. bis 19. Februar. Jetzt steht der Eröffnungsfilm fest.