Eugen Oskamp



Alles zur Person "Eugen Oskamp"


  • Eugen Oskamp wehrt sich gegen Gesetzesvorhaben: Passbilder nur noch im Rathaus anfertigen

    Di., 14.01.2020

    „Ich müsste schließen“

    Das Passbildgeschäft ist für Eugen Oskamp eines seiner Hauptstandbeine. Dafür waren Investitionen in Hard- und Software notwendig.

    Für Eugen Oskamp wäre es der wirtschaftliche Supergau. „Ich müsste mein Geschäft schließen“, sagt der Borghorster Fotografenmeister. Wie viele seiner Kollegen in ganz Deutschland. Und darum hat er in den letzten Wochen alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mitzuhelfen, das Vorhaben von Innenminister Horst Seehofer abzuwenden.

  • Gourmetnacht in der Borghorster Innenstadt lockt über 1000 Gäste

    So., 25.08.2019

    Tische füllen sich in Windeseile

    Überall das gleiche Bild: Zufriedenes Publikum, das es sich schmecken ließ.

    War die zehnte Auflage der Borghorster Gourmetnacht im vergangenen Jahr noch verregnet, so wurde das Publikum auf der elften kulinarischen Meile reichlich entschädigt: Bei bestem Sommerwetter füllten sich die rund 1000 Sitzplätze der langen Tischreihe zwischen dem Posthotel Riehemann an der Münsterstraße über die Emsdettener Straße bis hin zum Eiscafé San Remo am Samstag in Windeseile.

  • Elfte Gourmetnacht am 24. August

    Di., 13.08.2019

    Es ist angerichtet – für über 1000 Feinschmecker

    Luigi Seljami, Eugen Oskamp, Marion Niebel und Paul Riehemann (v.l.) versprechen wieder eine bunt gemixte Speisekarte für die elfte Borghorster Gourmetnacht.

    Das Erfolgsrezept ist seit der ersten Gourmetnacht das gleiche. Gekocht wird in jedem Jahr natürlich immer etwas anderes. So dürfen sich die Feinschmecker bei dem elften Freiluft-Kochfest in der Borghorster Fußgängerzone erstmalig über türkische lukullische Akzente freuen.

  • Foto- und Filmgruppe des Borghorster Heimatvereins bereitet Bildmaterial zeitgemäß auf

    Di., 12.02.2019

    Die Super 8-Zeiten sind vorbei

    Klaus Knaup, Dieter Twehues, Willi Brocks und Dieter Vinnenberg (v.l.) kümmern sich um das Foto- und Filmarchiv des Heimatvereins. Und wollen über Bilder und Videos noch mehr Leute für ihre Heimat begeistern.

    Die Menge des Materials ist gewaltig: Tausende von Fotos haben sich im Lauf der Jahrzehnte beim Borghorster Heimatverein gestapelt, dazu unzählige Stunden an Filmmaterial. „Alleine von ‚Behü‘ haben wir etwa 7000 Fotos aus den Jahren von 1952 bis 1972“, schätzt Dieter Twehues den Nachlass des ehemaligen WN-Fotografen Bernhard Hülsmann.

  • Das neue Dreigestirn überlässt nichts dem Zufall

    Mo., 19.11.2018

    Foto-Stellprobe mit Suppenlöffel

    Vor dem offiziellen Foto-Shooting fand im Saal der Gaststätte Hersping eine Stellprobe statt.

    Als Chef am Herd weiß Frank Hersping aus Erfahrung: Dem Zufall besser nix überlassen. Und so war es für den am Samstag proklamierten Stadtprinzen völlig klar, dass vor dem Fototermin mit Lichtbildner Eugen Oskamp für das offizielle Dreigestirn-Foto eine Stellprobe im heimischen Saal stattfinden musste. Zepter und Prinzenkostüm waren natürlich noch nicht zur Hand, aber wofür hat ein Koch die großen Vorlegelöffel in der Schublade liegen? Und für Prinzessin Anjas Blumenstrauß, da reichte die Topfpflanze von der Fensterbank. Ja, und für den Kasper von Zerri André, da gab es einen weiteren Riesenlöffel. 

  • Zehnte Gourmetnacht im Quartier Emsdettener Straße

    So., 26.08.2018

    Wenn die Wetter-App lügt

    Ein Schnäpsken zum Aufwärmen gab es von der Polit- Prominenz – bei dem Regen keine schlechte Idee.

    Pünktlich zum Start der zehnten Borghorster Gourmetnacht um 18 Uhr im Quartier Emsdettener Straße begann es zu regnen. Eine halbe Stunde später blauer Himmel und Sonnenschein. Da zeigten sich der Organisatoren Eugen Oskamp, Paul Riehemann und SMarT-Geschäftsführerin Marion Niebel noch optimistisch „Meine Wetter-App sagt: Ab halb acht alles trocken“, stellte Oskamp fest, aber es tröpfelte wieder. „1000 Sitzplätze sind leider nicht alle besetzt“, bedauerte der Organisator, aber die unentwegten Gourmetnachfans kamen doch, denn das Angebot der Steinfurter Gastronomie war wieder zu verführerisch.

  • Zehnte Gourmetnacht am 25. August

    Do., 19.07.2018

    Schnäpsken für Sie und Ihn mit geheimer Speisekarte

    Es ist angerichtet: Die Gastronomen laden wieder ein ins Quartier Emsdettener Straße zur Gourmetnacht am 25. August.

    Es gibt nur noch untergeordnete Fragen zu klären. Zum Beispiel, wo denn die kleinen grünen Fähnchen mit der Aufschrift „So schmeckt das Münsterland“ reingepiekt werden, wenn es eine Suppe gibt.

  • Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft Borghorst

    Di., 27.03.2018

    Sestendrup folgt auf Rowedda

    Ingeborg Rowedda (l.) wurde als langjährige Vorsitzende mit großem Dank verabschiedet. Gudrun Sestendrup (r.) folgt ihr nach.

    Mit dem Appell, sich gegenseitig zu helfen und enger zusammenzuhalten, trat Gudrun Sestendrup ihr Amt als geschäftsführende Vorsitzende der Borghorster Werbegemeinschaft an. Sie folgt damit auf Ingeborg Rowedda, die nach vielen Jahren Vorstandsarbeit endlich ihren Ruhestand genießen möchte. Gudrun Sestendrup hat zuletzt als Schriftführerin langjährige Erfahrung im Führungsgremium der Borghorster Kaufmannschaft gesammelt. Sie setzt auf Kommunikation: „Wir müssen mehr miteinander sprechen“, so die 57-Jährige.

  • Gourmetnacht Emsdettener Straße

    Di., 22.08.2017

    Es ist angerichtet

    Erfolgreiche Probe: Das Organisationsteam um Eugen Oskamp, Marion Niebel und Paul Riehemann freut sich auf die Gourmetnacht.

    Ein echter Leckerbissen wartet am Samstag (26. August) auf die Borghorster. Denn die heimischen Gastronomen laden wieder zur Gourmetnacht in das Quartier Emsdettener Straße ein und tischen jede Menge Köstlichkeiten auf. Damit es sich die Besucher ab 18 Uhr mit einem Snack in der Innenstadt gemütlich machen können, haben die Organisatoren Eugen Oskamp, Marion Niebel (SMarT) und Paul Riehemann (Posthotel) dafür gesorgt, dass ausreichend Plätze vorhanden sind.

  • Fest für Feinschmecker

    So., 26.08.2012

    Die sechste Gourmetnacht erfreut sich riesiger Resonanz

    Fest für Feinschmecker : Die sechste Gourmetnacht erfreut sich riesiger Resonanz

    Die Gourmets hatten am Samstag beim Open-Air-Essen die Qual der Wahl, aus 32 Gerichten ihre Lieblingsspeise herauszufinden. Elf Borghorster Gastronomen war es wieder gelungen, mit der Kombination aus gehobener Küche und dem Charme des Quartiers Emsdettener Straße die Nacht zu etwas Besonderem zu machen.