Eugen Ruge



Alles zur Person "Eugen Ruge"


  • Familiengeschichte

    Di., 12.11.2019

    Eugen Ruge über den großen Moskauer Terror

    Der Schriftsteller Eugen Ruge legt nach.

    Eugen Ruge hat die Kaderakte seiner kommunistischen Großmutter aus den Jahren des schlimmsten Stalin-Terrors in Moskau gefunden. Daraus ist als Fortsetzung seines Bestsellers «In Zeiten des abnehmenden Lichts» ein neuer großartiger Geschichtsroman entstanden.

  • Würdigung

    Fr., 25.10.2019

    Eugen Ruge wird nächster Stadtschreiber in Mainz

    Der neue Mainzer Stadtschreiber: Eugen Ruge.

    Er tritt Nachfolge der in Wien geborenen Autorin Eva Menasse an. «Bei Eugen Ruge wird aus Biografie große Literatur», lobte die Jury.

  • Offener Brief

    Do., 13.09.2018

    Verlegerwechsel löst Turbulenzen bei Rowohlt aus

    Die Entlassung der bisherigen Rowohlt-Verlagschefin Barbara Laugwitz ist auf starke Kritik gestoßen.

    Selten hat es bei einem Verlagswechsel so viel Wirbel gegeben. In einem offenen Brief kritisieren Rowohlt-Autoren den Rauswurf von Barbara Laugwitz. Kein leichter Start für Nachfolger Florian Illies.

  • Laugwitz-Entlassung

    Do., 13.09.2018

    Rowohlt-Autoren schreiben offenen Brief

    Heinz Strunk gehört zu den Unterzeichnern des offenen Briefes.

    Nach der überraschenden Entlassung von Rowohlt-Verlagschefin Laugwitz haben sich mehrere Autoren in einem offenen Brief empört an den Chef der Holtzbrinck-Buchverlage gewandt. Der Gescholtene kann den Ärger nachvollziehen, bleibt in der Sache aber hart.

  • Große Bucherfolge

    Di., 29.05.2018

    Kleine Geschichte der Bestseller nach 1945

    Was macht ein Buch überhaupt zu einem Bestseller, also zu einem der meistverkauften Bücher? Dieser Frage geht der Literaturkritiker Jörg Magenau in seiner kleinen Geschichte der deutschen Bucherfolge vor allem seit 1945 nach.

  • In Zeiten des abnehmenden Lichts

    Fr., 02.06.2017

    Letzte Feier vor dem Fall der Mauer

    Der Reihe nach zum Jubilar: Bruno Ganz empfängt die Gratulanten.

    Eugen Ruges mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneter Debütroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ deckt vier Generationen einer Familie ab, in deren Wohl und Wehe sich die Geschichte der DDR spiegelt. 

  • Vom sozialistischen Traum

    Sa., 27.05.2017

    Gelungene Satire: «In Zeiten des abnehmenden Lichts»

    Vom sozialistischen Traum : Gelungene Satire: «In Zeiten des abnehmenden Lichts»

    Ein Tisch, ein Haus, die DDR: In diesem Film geht alles zu Bruch. Die Romanverfilmung «In Zeiten des abnehmenden Lichts» ist ein grandioses Zeugnis des Scheiterns. In den Hauptrollen glänzen Bruno Ganz, Hildegard Schmahl und Sylvester Groth.

  • Blick in die Seele

    Mo., 08.05.2017

    Promi-Geburtstag vom 8. Mai 2017: Matti Geschonneck

    Matti Geschonneck wird 65.

    Selbst wenn es um Mord und Totschlag geht: Regisseur Matti Geschonneck interessiert sich vor allem dafür, wie es im Inneren seiner Figuren aussieht.

  • Gastland Dänemark

    Mi., 03.05.2017

    Filmkunstfest MV lässt Olsenbande aufleben

    Gastland Dänemark : Filmkunstfest MV lässt Olsenbande aufleben

    Eine Ausstellung über die erfolgreichen dänischen Olsenbande-Krimikomödien bildet den Auftakt für das 27. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern. Und ein Darsteller von damals hat einiges zu erzählen.

  • Weltpremiere

    Fr., 17.02.2017

    Die Berlinale und die «Zeiten des abnehmenden Lichts»

    Bruno Ganz (l) und Matti Geschonneck stellen ihren Film «In Zeiten abnehmenden Lichts» auf der Berlinale vor.

    Der preisgekrönte Roman «In Zeiten des abnehmenden Lichts» kommt ins Kino. Jetzt gab es die Premiere bei der Berlinale.