Eva Janssen



Alles zur Person "Eva Janssen"


  • Badminton-Bundesliga

    So., 25.10.2020

    Eine unnötige Niederlage

    Yvonne Li erzielte mit einem 3

    Einen Punkt hatte sich das Team von Union Lüdinghausen vor der Partie beim TSV Trittau erhofft. Die Hoffnung erfüllte sich. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen.

  • Badminton: Bundesliga

    So., 18.10.2020

    Union Lüdinghausen ganz schön souverän

    Matchwinnerin Eva Janssens (l.), hier an der Seite von Linda Efler, gab am Sonntagnachmittag nicht einen einzigen Satz ab.

    Union Lüdinghausen hat die Saisonpremiere bei Neuling SG Schorndorf maximal erfolgreich bestritten. Nach zweieinhalb Stunden war der 6:1-Auswärtssieg perfekt. Eine Gästespielerin gab in zwei Duellen nicht einen einzigen Durchgang ab.

  • Badminton: Bundesliga

    Sa., 17.10.2020

    Holland in Not – Saison für Manager Schnaase unplanbar

    Ob Jelle Maas (l.) und/oder Nick Fransman, beide aus den Niederlanden, am Sonntag in Schorndorf dabei sind, ist noch nicht raus.

    Am Sonntag (18. Oktober), 13 Uhr, bestreitet Union Lüdinghausen bei Liganeuling SG Schorndorf sein erstes Saisonmatch. Für Teammanager Michael Schnaase ist schon die Vorbereitung der pure Stress. Bei den Denmark Open sorgt eine Unionistin weiter für Furore.

  • Badminton: Regionalliga

    Mo., 12.10.2020

    Union Lüdinghausen 2 gewinnt erneut

    Waren am Wochenende im Hagener Stadtteil Hohenlimburg je zwei Mal erfolgreich: Eva Janssens (l.) und Lena Seibert.

    Union Lüdinghausen 2 hat am Wochenende beim BC Hohenlimburg 2 mit 6:2 gewonnen. Für den Neuling war es bereits der vierte Sieg in Serie in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Bester Mann auf Seiten der Gastgeber war ein Ex-Unionist.

  • Badminton: Regionalliga

    Mo., 07.09.2020

    Starke Teamleistung – Union Lüdinghausen 2 siegt

    Jan Kemper (l.), Frederik Stegemann und Eva Janssens (kl. Bild) waren je zwei Mal erfolgreich.

    Union Lüdinghausen hat das Auswärtsspiel beim Gladbecker FC mit 6:2 gewonnen. Wieso der Sieg so überraschend deutlich ausfiel, erklärt Teamsprecher Frederik Stegemann.

  • Badminton: Bundesliga

    Fr., 21.08.2020

    Jobsuche für Eva Janssens wichtiger als Nationalteam

    Künftig noch häufiger in Lüdinghausen: Eva Janssens

    Eva Janssens (Union Lüdinghausen) verlässt den Bundesstützpunkt Saarbrücken. Das Berufliche steht für die Ex-U 19-Europameisterin ab sofort im Vordergrund. Union-Fans können trotzdem aufatmen.

  • Badminton: Bundesliga

    So., 22.12.2019

    Blöd gelaufen – Union Lüdinghausen geht in Wipperfeld leer aus

    Chancenlos: Josche Zurwonne (l.) und Robert Blair. Zurwonnes Ex-Doppelpartner Jones Jansen und Blairs schottischer Landsmann Matthew Grimley gewannen das Match glatt in drei Sätzen.

    Der SC Union Lüdinghausen hat das erste von zwei Auswärtsspielen am Wochenende beim 1. BC Wipperfeld verloren, 2:5 hieß es am Ende aus Besuchersicht. Eine Überraschung bahnte sich im Mixed an. Dann geschah das Malheur.

  • Badminton: Bundesliga

    So., 06.10.2019

    Fast perfekte Ausbeute – Union Lüdinghausen siegt 5:2 in Wittorf

    Glücklos in Neumünster: Jelle Maas.

    Union Lüdinghausen hat das Auswärtsspiel bei BW Wittorf überraschend deutlich mit 5:2 gewonnen. Nur ein Steverstädter ging im hohen Norden komplett leer aus.

  • Badminton: Bundesliga

    Fr., 13.09.2019

    Große Personalnot bei Union Lüdinghausen in Refrath

    Wohl rechtzeitig zurück: Eva Janssens. Die Doppel-Spezialistin bestritt gegen Bonn auch das Einzel.

    Es ist das Treffen der ehemaligen Deutscher Meister: Der TV Refrath hat am Samstag, 18 Uhr, Union Lüdinghausen zu Gast. Eine Sache treibt Gäste-Teammanager Michael Schnaase besonders um.

  • Badminton: DM

    Sa., 13.04.2019

    Doppelt bedient: Union Lüdinghausen verliert und muss Sonntag früh raus

    Bezwang den Österreichischen Staatsmeister Luka Wraber in vier Sätzen: Kai Schäfer.

    Beim Final Four um die Deutsche Meisterschaft hat Union Lüdinghausen das Halbfinale gegen Dauer-Champion BC Bischmisheim am Samstag mit 2:4 verloren. Auf zwei Unionisten war einmal mehr Verlass.