Eva Möllenkamp



Alles zur Person "Eva Möllenkamp"


  • „Frühlingsträume“ mit Ausstellern, Führungen und Vorträgen

    Do., 21.03.2019

    Restauratoren verraten Geheimnisse

    Informative „Frühlingsträume“ rund um Haus Harkotten: Die Restaurierung der Wandmalereien im Herrenhaus wird im Rahmen der Führungen am Samstag und Sonntag jeweils um 11, 13, 15 und 16 Uhr von den drei Restauratorinnen Eva Möllenkamp (Nordkirchen), Brigitte Hartmann (Köln) und Vera Grüsel (Düsseldorf) in der praktischen Arbeit vorgestellt und erläutert.

    Die Hausherren und Veranstalter in Harkotten haben einen interessanten Kreis von akademischen und handwerklichen Restauratoren Bereich der Denkmalpflege und historischen Baustoffe eingeladen, ihre kunstvolle Arbeit in Harkotten am Samstag und Sonntag während der „Frühlingsträume“ zu präsentieren und mit interessierten Besuchern ins Gespräch zu kommen.

  • Restauratorin überarbeitet mehrere Sandsteinfiguren

    Sa., 06.10.2018

    Eine neue Nase gibt’s auch

    Bald ist Schluss mit Grünspan: Restauratorin Eva Möllenkamp nahm sich im Beisein von Dietmar Vogt (l.) und Paul Kettermann zum Auftakt die Nepomuk-Figur am Glockenkolk vor.

    Der Heimatverein macht es in Kooperation mit der Stadt möglich, dass jetzt einige Sandsteinfiguren überarbeitet werden können. Zum Auftakt nahm sich Restauratorin Eva Möllenkamp den Nepomuk am Glockenkolk vor.

  • Restaurierungsarbeiten auf Harkotten

    Sa., 15.09.2018

    Schätze unter Farbschichten

    Inzwischen gilt Herrenhaus von Korff als „Nationales Denkmal“. Die Deutsche Denkmalschutzstiftung unterstützt die Restaurierungsarbeiten, die im Augenblick in der Hand von Eva Möllenkamp liegen. Das kleine Foto, auf dem Fragmente von Laute und Posaune zu erkennen sind, zeigt, was für eine Sisyphosarbeit das ist.

    Als Handwerker 2013 bei Arbeiten an einer abgehängten Decke auf mehr als 200 Jahre alte Wandmalereien stießen, löste das eine beispiellose Schatzsuche im Herrenhaus von Korff aus. Bald stand fest: In zahlreichen Räumen war der Hofmaler Philipp Ferdinand Ludwig Bartscher am Werke gewesen. Seit Jahren werden die Wandbilder in liebevoller Kleinarbeit restauriert. Derzeit ist die Eingangshalle an der Reihe

  • Tafeln an der Burg Lüdinghausen restauriert

    Mi., 11.10.2017

    Es wurde Zeit

    Zwei Tafeln an der Fassade des Westflügels der Burg Lüdinghausen hat Restauratorin Eva Möllenkamp jetzt saniert. Auf ihnen sind vier alte Wappen sowie die Jahreszahlen 1569 und 1902 in lateinischen Buchstaben zu sehen. Restauratorin Eva Möllenkamp (Mitte) erläuterte Sylvia Lezius (l.), der Vorsitzenden des Vereins „Freunde der Burg Lüdinghausen“ und Stadtarchivarin Liane Schmitz ihre Arbeit.

    Zwei Tafeln – ehemalige Türstürze – an der Fassade des Westflügels der Burg Lüdinghausen hat Restauratorin Eva Möllenkamp wiederhergestellt. Zu sehen sind dort verschiedene Wappen und die Jahreszahlen 1569 und 1902. Die Finanzierung haben die Burgfreunde übernommen.

  • Restauratorin Eva Möllenkamp auf Burg Vischering

    Di., 23.05.2017

    Löwe brüllt unter der Decke im Rittersaal

    Zumindest ein Teil des großen Rittersaales in der Burg Vischering ist wohl im frühen 20. Jahrhundert als Kinderzimmer genutzt worden. Restauratorin Eva Möllenkamp hat einen Deckenfries wie aus dem Bilderbuch freigelegt.

    Ein Teil des Rittersaales auf Burg Vischering ist in den 1920er Jahren wohl als Kinderzimmer genutzt worden. Restauratorin Eva Möllenkamp hat dort einen Deckenfries mit Tier- und Kinderbildern freigelegt.

  • Förderverein

    Di., 16.05.2017

    Kreisheimatverein trommelt für Haus Harkotten

     

    Der Kreisheimatverein führte seine jüngste Mitgliederversammlung auf Haus Harkotten in Füchtorf durch. Gastgeber Myriam und Ferdinand von Korff sowie Restauratorin Eva Möllenkamp zeigten die neuen Arbeiten im Denkmal Haus Harkotten.

  • Restaurierung Torhaus der Kommende

    Fr., 29.07.2016

    Sanft, aber gründlich

    Filigrane Bearbeitung des historischen Sandsteins: Dipl.-Restauratorin Eva Möllenkamp am üppig geschweiften Schaugiebel.

    Es ist eines der markantesten historischen Gebäude in der Burgsteinfurter Innenstadt: Das Torhaus der Kommende wird derzeit saniert. Die Devise lautet dabei, gründlich und zugleich sanft vorzugehen. Der Erhalt der wertvollen Bausubstanz steht bei der Restaurierung im Vordergrund.

  • Restauratorin untersucht Kamin in der Burg Lüdinghausen

    Di., 23.06.2015

    Farbproben mit dem Skalpell

    Restauratorin Eva Möllenkamp nahm am Montag Farbproben an einem Kamin in der Burg Lüdinghausen. Der Burgfreunde-Vorsitzende Manfred Kurz sah ihr dabei über die Schulter.

    Ihr Werkzeug würde auch einem Chirurgen leicht in der Hand liegen. Eva Möllenkamp nahm mit dem scharfen Werkzeug am Montag einen Kamin in der Burg Lüdinghausen ins Visier. Der stammt aus dem Jahr 1573 und hat schon einiges über sich ergehen lassen müssen. Bereits auf den ersten Blick machte die Restauratorin mehrere sich überdeckende Farbschichten aus.

  • Eva Möllenkamp restauriert die steinerne Preistafel an der Burg Lüdinghausen

    Do., 19.06.2014

    „Das ist Geschichte pur“

    Restauratorin Eva Möllenkamp stellt derzeit die aus dem Jahr 1573 stammende Preistafel an der Außenfassade der Burg Lüdinghausen wieder her. Finanziert wird dies durch die Burgfreunde.

    Eva Möllenkamp arbeitet mit Skalpell, Kanüle, Spachtel – aber sie ist keine Ärztin. Beim Beruferaten käme man da also schon ins Grübeln. Nichts Medizinisches ist ihr Metier, sie ist Restauratorin und derzeit an der Burg Lüdinghausen intensiv beschäftigt. Sie kümmert sich um die Aufarbeitung der Preistafel aus dem Jahr 1573, die an der Außenfassade des alten Gemäuers installiert wurde.

  • Warendorf

    Mi., 08.09.2010

    Bildstock ruht auf historischem Fundament