Fabian Wiede



Alles zur Person "Fabian Wiede"


  • Handball Final Four

    Fr., 05.04.2019

    Füchse Berlin träumen vom Pokal-Triumph

    Handball Final Four: Füchse Berlin träumen vom Pokal-Triumph

    Beim Final Four in Hamburg treffen die Füchse Berlin im Halbfinale auf den THW Kiel. Mit einem Pokalsieg wäre die Saison für den Hauptstadtclub gerettet - die Hürde könnte aber kaum größer sein.

  • Rückraumspieler fehlt

    Di., 05.03.2019

    Handballer Wiede fällt für Länderspiel gegen die Schweiz aus

    Fabian Wiede (r) fehlt dem DHB-Team.

    Kamen (dpa) - Handball-Nationalspieler Fabian Wiede fällt für das Testspiel am Samstag (14.00 Uhr) in Düsseldorf gegen die Schweiz aus.

  • Handball

    Di., 05.03.2019

    Handballer Wiede fällt für Länderspiel gegen die Schweiz aus

    Fabian Wiede spricht nach Spielende bei Pressekonferenz.

    Kamen (dpa) - Handball-Nationalspieler Fabian Wiede fällt für das Testspiel am Samstag (14.00 Uhr) in Düsseldorf gegen die Schweiz aus. Der Rückraumspieler habe sich im EHF-Cup-Spiel der Füchse Berlin am vergangenen Wochenende verletzt, sagte Bundestrainer Christian Prokop am Dienstag im Rahmen eines Lehrgangs der Nationalmannschaft in Kamen. «Er ist auf die rechte Hand gefallen und muss jetzt erst mal pausieren. Aber es wird keine Nachnominierung geben», sagte der 40-Jährige. Wie lange Wiede ausfällt, war zunächst unklar.

  • Weltmeisterschaft

    So., 27.01.2019

    Wiede einziger deutscher Handballer im All-Star-Team

    Deutschlands Fabian Wiede (l) wurde ins All-Star-Team der WM berufen.

    Herning (dpa) - Fabian Wiede hat es als einziger deutscher Handballer ins All-Star-Team der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark geschafft. Der Rückraumspieler der Füchse Berlin ist einer von acht Akteuren, die der Weltverband nach dem Finale im dänischen Herning bekanntgab.

  • Zeugnisse

    So., 27.01.2019

    Die WM-Noten der deutschen Handballer

    Bekam die beste Note im DHB-Team: Patrick Wiencek.

    Die deutschen Handballer haben eine starke WM gespielt. Das zeigt sich auch anhand der Turnier-Zeugnisse von Uwe Gensheimer und Co.

  • Handball-WM: Halbfinale

    Fr., 25.01.2019

    Schwarzer Abend an der Elbe: Deutschland scheitert an Norwegen

    Uwe Gensheimer glänzte im Halbfinale als bester Deutscher. Doch auch der Kapitän konnte die Niederlage gegen Norwegen nicht verhindern.

    Das war's: Die deutschen Handballer verpassen durch die Halbfinal-Niederlage gegen Norwegen ihr erstes WM-Endspiel seit zwölf Jahren. Stattdessen spielt die DHB-Auswahl am Sonntag nun um die Bronzemedaille.

  • Suton, Böhm, Heinevetter – Prokop freut sich über Optionen

    Do., 24.01.2019

    Zweite Reihe punktet erneut

    Tim Suton hat einen anderen Stil als Martin Strobel, zieht häufiger über das Eins-gegen-Eins selbst zum Tor und war mit dieser Methode gegen Spanien erfolgreich.

    Die deutsche ­Achse ist klar definiert. An­dreas Wolff im Tor, die Abwehrgiganten Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek, dazu Linksaußen Uwe Gensheimer. Fabian Wiede, Paul Drux oder Steffen Weinhold, der wieder „zu 100 Prozent“ fit ist, wie Bundestrainer Christian Prokop sagt, heißen die stabilsten Komponenten im Rückraum. So weit, so gut.

  • Spiel gegen Deutschland

    Mi., 23.01.2019

    Kroatien schreibt Beschwerdebrief an Handball-Weltverband

    Kroatiens Trainer Lino Cervar hat nach dem Spiel gegen Deutschland die Leistung der Schiedsrichter kritisiert.

    Köln (dpa) - Kroatiens Handballverband hat nach dem 21:22 im entscheidenden WM-Hauptrundenspiel gegen Deutschland einen Beschwerdebrief an den Weltverband geschrieben. Dies bestätigte die IHF dem Nachrichtenportal «Spiegel Online».

  • Handball-WM

    Mo., 21.01.2019

    Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

    Handball-WM: Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

    Was für ein Drama: Die deutschen Handballer entscheiden ein hochspannendes Spiel gegen Kroatien für sich und ziehen ins WM-Halbfinale ein. Damit ist das Mindestziel bereits erreicht.

  • Handball: Weltmeisterschaft

    Mo., 21.01.2019

    Hamburg gebucht – Köln steht Kopf

    Zwei Zeitstrafen vor der Pause, aber dennoch vorne wie hinten stark: Hendrik Pekeler (r.), hier gegen Luka Stepancic

    Deutschland steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Das ist die tragende Erkenntnis nach einem nervenaufreibendem 22:21-Sieg gegen Kroatien. Die deutsche Handball-Party geht weiter ...