Fabian Zuleeg



Alles zur Person "Fabian Zuleeg"


  • Nach Wahlsieg von Johnson

    Fr., 13.12.2019

    Der Brexit kommt: Fünf Dinge, die jetzt wichtig sind

    Am 31. Januar 2020 soll Großbritannien die EU nun wirklich verlassen.

    Noch vor wenigen Wochen bibberte man in London und Brüssel gleichermaßen vor einem No-Deal-Brexit. Nach der Wahl in Großbritannien scheint nun alles in geregelten Bahnen. Wie geht es weiter?

  • EU-Austritt Großbritanniens

    Fr., 24.05.2019

    May tritt zurück - Johnson will neuer Premier werden

    Kämpft mit den Tränen: Theresa May verkündet sichtlich bewegt ihren Rücktritt am 7. Juni.

    Theresa May beugt sich in der Brexit-Krise dem Druck der eigenen Partei. Doch wer folgt ihr nach? Die Zeit bis zum geplanten EU-Austritt am 31. Oktober ist knapp.

  • Regierung

    Fr., 24.05.2019

    Experte sieht hohes Risiko für ungeregelten Brexit

    Brüssel (dpa) - Nach der Rücktrittsankündigung der britischen Premierministerin Theresa May sieht der Europaexperte Fabian Zuleeg ein hohes Risiko für einen ungeregelten Brexit Ende Oktober. «Die Wahrscheinlichkeit war und ist immer noch hoch», sagte der Chef der Brüsseler Denkfabrik European Policy Centre der dpa. Mays zum 7. Juni angekündigter Rückzug als Parteichefin bedeute, dass beim EU-Austritt in den nächsten Wochen und Monaten kein Fortschritt absehbar sei. Die Suche nach einem Nachfolger werde dauern, und die Person werde voraussichtlich deutlich euroskeptischer sein als May.

  • Analyse

    Do., 14.03.2019

    Brexit: Ende des Chaos oder Chaos ohne Ende?

    Analyse: Brexit: Ende des Chaos oder Chaos ohne Ende?

    Was tun mit einem Mitglied, das gehen will, aber partout nicht weiß wie? Die EU ist nach fast drei Jahren Streit über den britischen Austritt entnervt. Aber noch ist die letzte Etappe nicht geschafft.

  • Brüssel wartet auf London

    Do., 17.01.2019

    Brexit-Sackgasse: Welche Optionen bleiben jetzt noch?

    Ein Demonstrant schwenkt vor den Houses of Parliament eine EU-Flagge und eine britische Flagge.

    Die britische Premierministerin Theresa May führt Gespräche mit der Opposition, um aus der Brexit-Sackgasse zu entkommen. Doch das dürfte schwer werden.

  • Kein klares Mandat für May

    Fr., 09.06.2017

    Viele Fragezeichen vor den Brexit-Gesprächen

    EU-Ratspräsident Donald Tusk präsentiert in Brüssel das Schreiben von Premierministerin May zum EU-Austritt von Großbritannien.

    Die Europäische Union erwartet sehr komplizierte Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens. Mit diesem Wahlergebnis dürfte es noch schwieriger werden.