Federica Mogherini



Alles zur Person "Federica Mogherini"


  • Konflikte

    Mo., 07.10.2019

    EU warnt Türkei vor Militäreinsatz in Nordsyrien

    Brüssel (dpa) - Die EU hat die Türkei vor einem Militäreinsatz in Nordsyrien gewarnt. «Weitere bewaffnete Auseinandersetzungen werden nicht nur das Leiden der Zivilbevölkerung verschlimmern und zu massiven Vertreibungen führen, sondern auch die aktuellen politischen Bemühungen gefährden», sagte die Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Man fordere alle Konfliktparteien zur Einstellung der Feindseligkeiten und zum Schutz von Zivilisten auf. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Samstag angekündigt, ein Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Nordsyrien stehe kurz bevor.

  • EU

    Mi., 02.10.2019

    EU mahnt nach Gewalt in Hongkong zur Zurückhaltung

    Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat besorgt auf die Eskalation der Gewalt und den Einsatz von Schusswaffen in Hongkong reagiert. Man bleibe dabei, dass nur Zurückhaltung, Deeskalation und Dialog weiterführten, erklärte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Grundfreiheiten der Menschen in Hongkong müssten gewahrt werden, darunter die Versammlungsfreiheit. Diese Rechte müssten aber friedlich ausgeübt werden. Die EU messe dem hohen Grad von Autonomie Hongkongs große Bedeutung zu, fügte Mogherini hinzu.

  • Schwere Zusammenstöße

    Mi., 02.10.2019

    Proteste in Hongkong: Schuss auf Aktivisten schürt neue Wut

    Tränengasnebel in Hongkong: Trotz eines Verbots sind am chinesischen Nationalfeiertag Zehntausende für Demokratie und Menschenrechte auf die Straße gegangen.

    Erstmals ist bei den Protesten in Hongkong ein Demonstrant mit scharfer Munition verletzt worden. Der 18 Jahre alte Aktivist soll in einem «stabilen Zustand» sein. Mitstreiter sind entsetzt.

  • Baldiges Gipfeltreffen?

    Mi., 02.10.2019

    Hoffnungen auf neue Friedensgespräche im Ukraine-Konflikt

    Ein ukrainischer Soldat patrouilliert an einem Stützpunkt für humanitäre Hilfe in der Ostukraine. Für das seit 2014 umkämpfte Gebiet gibt es neue Hoffnungen auf Friedensgespräche.

    Seit Jahren herrscht Krieg im Osten der Ukraine. Nun gibt es eine Einigung für einen Sonderstatus. Damit wachsen die Hoffnungen auf neue Friedensgespräche. In Kiew selbst sehen das viele skeptisch.

  • Wahlkampf in Israel

    Mi., 11.09.2019

    Netanjahus Annexionspläne lösen international Kritik aus

    Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Dienstag bei einer Pressekonferenz zu seinen Plänen nach einer Wiederwahl.

    Israels rechtsorientierter Ministerpräsident Netanjahu kämpft um seine Wiederwahl in der kommenden Woche. Nun spricht er erneut von der Einverleibung von Palästinensergebieten - und erntet heftige Reaktionen.

  • Atom

    Fr., 06.09.2019

    Iran eskaliert Streit um Atomabkommen

    Teheran (dpa) - Der Iran hat mit der Ankündigung neuer Verstöße gegen das internationale Atomabkommen Kritik ausgelöst. Sowohl die Bundesregierung als auch die EU forderten die Regierung in Teheran zu Vertragstreue auf. Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hatte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini darüber informiert, dass sein Land wegen des Ausstiegs der USA aus dem Deal sämtliche Verpflichtungen in den Bereichen Forschung und Ausbau seiner Nukleartechnologie aussetzen werde. Morgen will die iranische Atomorganisation die technischen Details bekanntgeben.

  • Konflikte

    Fr., 06.09.2019

    Iran informiert EU über Teilausstieg aus Atomdeal

    Teheran (dpa) - Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat die EU darüber informiert, dass Teheran mit dem heutigen Tag weitere Teile des historischen Atomabkommens von 2015 aufkündigen werde. Das gab Außenamtssprecher Abbas Mussawi in einer Presseerklärung bekannt. Wegen des Ausstieges der USA aus dem Deal und der Verhängung weiterer Sanktionen, werde der Iran im Gegenzug sämtliche Verpflichtungen in den Bereichen Forschung und Ausbau seiner Nukleartechnologie aussetzen, teilte Sarif in einem Schreiben an die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini mit.

  • Was geschah am...

    Do., 29.08.2019

    Kalenderblatt 2019: 30. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. August 2019:

  • Spannnungen verschärfen sich

    Do., 01.08.2019

    US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Irans Außenminister

    Die US-Regierung verhängt Sanktionen gegen den iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif.

    In der Krise mit dem Iran lässt US-Präsident Trump Außenminister Sarif auf die Sanktionsliste setzen. Trumps Sicherheitsberater Bolton nennt den iranischen Chefdiplomaten einen «Hochstapler». Hält die EU trotzdem an Sarif als Ansprechpartner fest?

  • Menschenrechte

    Di., 30.07.2019

    Menschenrechtler: Todesurteil in Weißrussland verhängt

    Minsk (dpa) - Die Justiz in Weißrussland hat nach Angaben von Menschenrechtlern einen Mörder zum Tode verurteilt. Der 50-Jährige soll Ende vergangenen Jahres zwei Rentnerinnen getötet haben. Der Verurteilte habe auch Geld und Wein der Frauen gestohlen. Die EU verurteilte die Entscheidung des Bezirksgerichts. «Die Todesstrafe dient nicht als Abschreckung vor Straftaten», erklärte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. «Fehler können nicht mehr rückgängig gemacht werden» Weißrussland ist der letzte Staat in Europa, der noch die Todesstrafe vollstreckt.