Felix Hufeld



Alles zur Person "Felix Hufeld"


  • Äußerungen aus der Regierung

    Fr., 24.05.2019

    Bafin-Chef warnt vor grenzüberschreitenden Bankenfusionen

    «Man sollte die Komplexitäten, die mit einem Cross-Border-Merger einhergehen, nicht unterschätzen», sagt der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

    Frankfurt/Main (dpa) - Bafin-Chef Felix Hufeld hat Politik und Banken vor einer blinden Begeisterung für grenzüberschreitende Fusionen zwischen Kreditinstituten gewarnt.

  • Laxe Vergabestandards

    Di., 07.05.2019

    Deutsche Finanzaufsicht sorgt sich um Kreditvergabe

    «Wir machen uns hohe Sorgen um die Kreditvergabestandards», so Bafin-Präsident Felix Hufeld.

    Die Konjunktur verliert an Tempo. Damit wächst das Risiko, dass mancher Kreditnehmer Schwierigkeiten bei der Rückzahlung des Geldes bekommt. Die Finanzaufsicht mahnt Banken zur Wachsamkeit.

  • Weiter heftige Kursausschläge

    Di., 26.12.2017

    Wieder Warnungen vor Bitcoin

    «Es handelt sich um höchst spekulative Vorgänge mit der Möglichkeit des Totalverlustes», sagt der Präsident der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, Felix Hufeld.

    Ist das überhaupt Geld? Nein, meint Deutschlands oberster Währungshüter. Geld, so argumentiert Jens Weidmann sollte ja im Wert stabil sein - doch genau das ist der Bitcoin nicht, wie auch die jüngsten Kursausschläge in der Weihnachtszeit zeigen.

  • Heftige Kursschwankungen

    Sa., 23.12.2017

    Finanzaufsicht warnt Bitcoin-Anleger: Totalverlust möglich

    Der Präsident der Aufsichtsbehörde Bafin rät Anlegern in Sachen Bitcoin zu höchster Vorsicht.

    Ist das überhaupt Geld? Nein, meint Deutschlands oberster Währungshüter. Geld, so argumentiert Jens Weidmann sollte ja im Wert stabil sein - doch genau das ist der Bitcoin nicht, wie auch die jüngsten Kursausschläge vor Weihnachten zeigen.

  • Währung

    Sa., 23.12.2017

    Finanzaufsicht warnt Anleger vor Bitcoin: Totalverlust möglich

    Berlin (dpa) - Angesichts der heftigen Kursausschläge beim Bitcoin warnt nun auch die deutsche Finanzaufsicht vor der Digitalwährung. «Es handelt sich um höchst spekulative Vorgänge mit der Möglichkeit des Totalverlustes», sagte der Präsident der Aufsichtsbehörde Bafin, Felix Hufeld, der «Bild»-Zeitung. Es werde «Exzesse geben, die bittere Verlierer produzieren» würden. Hufeld rät daher zu höchster Vorsicht. Ein Anleger müsse wissen, «dass er im schlimmsten Fall sein ganzes Geld verlieren kann.»

  • Brexit

    Mi., 30.08.2017

    Bafin bereit zu Übergangsregeln für wechselwillige Banken

    Der Finanzdistrikt in London.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Finanzaufsicht Bafin ist bereit, Banken den Wechsel nach Deutschland infolge des britischen EU-Austritts (Brexit) durch Übergangsregelungen zu erleichtern.

  • Neue Zeiten für Verbraucher

    Di., 09.05.2017

    Bafin: Ende der Gratiskultur bei Banken

    Deutschlands Bankkunden müssen sich nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin in der Zinsflaute an Gebühren für bisher kostenlose Leistungen gewöhnen.

    Gebühren für bisher kostenlose Bankdienstleistungen sorgen für Unmut der Verbraucher. Doch Bankkunden werden sich in der Zinsflaute daran gewöhnen müssen, meint die Finanzaufsicht. Anders sieht das bei Ärger mit dem Basiskonto aus.

  • Probleme mit Basiskonten

    Di., 09.05.2017

    Bafin verkündet Ende der Gratiskultur bei Banken

    Bald nicht mehr zum Nulltarif? Viele Bankkunden werden sich wohl an Gebühren für bisher kostenlose Leistungen gewöhnen müssen.

    Gebühren für bisher kostenlose Bankdienstleistungen sorgen für Unmut der Verbraucher. Doch Bankkunden werden sich in der Zinsflaute daran gewöhnen müssen, meint die Finanzaufsicht.

  • Banken dafür gut gerüstet

    Mi., 11.01.2017

    Bafin-Chef Hufeld: Zinsflaute schlägt immer stärker durch

    Der Präsident der Finanzaufsicht Bafin.

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Zinstief setzt Deutschlands Finanzbranche immer stärker zu. Der Präsident der Finanzaufsicht Bafin, Felix Hufeld, bescheinigte Banken und Lebensversicherern zwar, insgesamt für eine fortdauernde Zinsdurststrecke gerüstet zu sein.

  • Zielkes Befreiungsschlag?

    Do., 29.09.2016

    Commerzbank kappt Jobs und baut Konzern um

    Alles gut bei der Commerzbank? Weit gefehlt. Kaum ist der Wechsel an der Konzern-Spitze vollzogen, legt die deutsche Nummer zwei ein neues Sparprogramm vor.