Felix Loch



Alles zur Person "Felix Loch"


  • Gesamtsieg an Repilow

    So., 01.03.2020

    Sieg für deutsche Team-Staffel beim Weltcup-Finale

    Felix Loch rast durch die Kurve 12 im Eiskanal.

    Schönau am Königssee (dpa) - Das deutsche Rodel-Team hat zum Abschluss des Weltcup-Finales am Königssee den Staffelwettbewerb gewonnen und sich zum insgesamt 13. Mal den Sieg im Gesamtklassement gesichert.

  • Bob bis Snowboard

    So., 01.03.2020

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Bob-Pilot Francesco Friedrich peilt bei der Bob- und Skeleton-WM den Titel im Viererbob an.

    Bob-Pilot Francesco Friedrich peilt bei der Bob- und Skeleton-WM den Titel im Viererbob an. Die Skeletoni feiern WM-Premiere mit einem Team-Wettbewerb. Einer Snowboarderin winkt der große Coup. Chancenlos sind die deutschen Läuferinnen bei der Eisschnelllauf-WM in Hamar.

  • Rodeln

    Sa., 22.02.2020

    Taubitz beim Boykott-Weltcup der Rodler auf Rang drei

    Die Rodlerin Julia Taubitz geht hoch zum Start.

    Winterberg (dpa) - Julia Taubitz hat beim Boykott-Weltcup der Rodler in Winterberg die Führung im Gesamt-Weltcup verpasst. Die WM-Zweite von Sotschi wurde am vorletzten Rennwochenende in einem Rennen ohne Stürze auf einer kürzeren Strecke Dritte hinter Eliza Cauce aus Lettland und Tatjana Iwanowa aus Russland. Damit verlor Taubitz vor dem Finale am Königssee nächstes Wochenende auf Iwanowa weitere 15 Punkte und liegt damit 27 Punkte im Gesamtklassement zurück. Anna Berreiter aus Berchtesgaden kam auf Rang fünf. Somit kommt es beim Finale am Königssee nächstes Wochenende zum Zweikampf zwischen Taubitz und der Russin um den Gesamtsieg.

  • Rodeln

    Sa., 22.02.2020

    Deutsche Rodlerinnen trotz Sicherheitsproblemen am Start

    Winterberg (dpa) - Der Rodel-Weltcup in Winterberg ist am Samstag mit dem Wettbewerb der Frauen gestartet. Trotz zahlreicher Absagen der Athleten wegen der Sicherheitsbedingungen in der Bahn wurde die Veranstaltung mit verkürzten Fahrstrecken für die Frauen und die Männer durchgeführt. Zuvor hatten am Freitag alle deutschen Doppelsitzer und auch der sechsmalige Weltmeister Felix Loch sowie der russische Weltcup-Führende Roman Repilow ihre Teilnahme abgesagt. Auch die Mannschaften Österreichs und der USA sind nicht an den Start gegangen. Die deutschen Rodlerinnen Julia Taubitz und Anna Berreiter sind hingegen dabei.

  • Rodel-Weltmeisterschaft

    So., 16.02.2020

    Enttäuschung bei Loch - Zwei WM-Titel für deutsches Team

    Felix Loch wurde nur Neunter.

    Die Zielvorgabe von sieben Medaillen verpasst und zwei WM-Titel gewonnen: Russland löst bei der Heim-WM in Sotschi Deutschland als beste Rodel-Nation ab.

  • Vorschau

    So., 16.02.2020

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Geht im WM-Verfolgungsrennen als Titelverteidigerin an den Start: Denise Herrmann.

    Bei der Biathlon-WM in Antholz haben Herrmann und Peiffer in der Verfolgung Chancen auf WM-Medaillen. Auch Rodler und Eisschnellläufer kämpfen um WM-Titel. Im Bob und Skeleton stehen Europameisterschaften an. Schafft es Karl Geiger im Skifliegen auf das Weltcup-Podest?

  • Titelkämpfe in Sotschi

    Fr., 14.02.2020

    Deutsche Rodler fahren im WM-Sprint hinterher

    Nur Tobias Wendl und Tobias Arlt konnten bei den Sprints der Rodel-WM eine Medaille gewinnen.

    Enttäuschung bei Loch und Taubitz, kleiner Trost für die Doppelsitzer Wendl/Arlt. Zum Auftakt der Rodel-WM gewannen die Russen in Sotschi alle Sprintwettbewerbe. Für Deutschland gab's nur einmal Bronze.

  • Titelkämpfe in Sotschi

    Do., 13.02.2020

    Loch zur WM wieder in Top-Form? - Rodeln «nicht verlernt»

    Sucht zuletzt nach seiner Form: Felix Loch.

    Eine Titelflut wie im Vorjahr wird es für die deutschen Rodler bei der WM in Sotschi wohl nicht geben, aber viele Medaillen sollten es schon sein. Weltmeister Loch hofft auf die Wende und den ersten Sieg in diesem Winter.

  • Olympiasieger

    Di., 11.02.2020

    Rodler Loch: Weichen für Trainer-Karriere gestellt

    Kann sich vorstellen als Rodel-Trainer zu arbeiten: Felix Loch.

    Berlin (dpa) - Der dreimalige Rodel-Olympiasieger Felix Loch will auch nach dem Karriere-Ende weiter nah am Eiskanal bleiben.

  • Weltcup in Lillehammer

    So., 19.01.2020

    Deutsche Rennrodler warten auf ersten Sieg

    Johannes Ludwig kam in Lillehammer als bester Deutscher auf Rang acht.

    Lillehammer (dpa) - Die deutschen Rennrodler warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Auch beim Weltcup in Lillehammer, wo gleichzeitig der Europameister ermittelt wurde, fuhren Felix Loch & Co. hinterher.