Felix Wobbe



Alles zur Person "Felix Wobbe"


  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 13.10.2019

    Das bessere Ende geht an den FC Epe

    Felix Wobbe war maßgeblich am Eper Sieg beteiligt.

    Endlich einmal eine positive Serie. Und die ist für den FC Epe auch nicht gerissen. Olfen bleibt der Lieblingsgegner und die Bülten-Kicker zum achten Mal in Folge gegen den SuS ungeschlagen. Möglich machte dies ein absolut verdienter 3:1 (0:0)-Sieg der Elf von Andre Hippers, der trotzdem am seidenen Faden hing.

  • FC Epe - TuS Haltern 2

    So., 08.09.2019

    FC Epe kassiert Tor in der Nachspielzeit

    Der FC Epe bot gegen den Tabellenzweiten aus Haltern eine engagierte Leistung. Doch die Mannschaft von Spielertrainer André Hippers (Foto) kassierte in der Nachspielzeit das Tor zum bitteren 2:3.

    Der FC Epe hat sich für eine engagierte Vorstellung gegen den Tabellenzweiten nicht belohnt. In der ersten Minute der Nachspielzeit riss die Reserve des TuS Haltern den Gastgebern den einen Punkt noch aus den Händen.

  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 01.09.2019

    In Minute 49 wird es doppelt bitter

    Philipp Hörst verpasste das mögliche 2:2.

    Die Partie beim SV Lippramsdorf ging zwar 1:3 verloren. Die Enttäuschung darüber im Lager des FC Epe war zu spüren. Und trotzdem verblüffte Spielertrainer Andre Hippers hinterher mit seiner Analyse.

  • Fußball: Bezirksliga

    Fr., 23.08.2019

    FC Epe feiert 4:2-Sieg gegen den VfB Alstätte

    Dem jungen Freek Olthuis war es vorbehalten, den FC Epe im Kreisderby gegen den VfB Alstätte in Führung zu schießen.

    Der VfB Alstätte hat sich als Aufsteiger gehörigen Respekt verschafft. Der glatte Sieg gegen Billerbeck und Punktgewinn bei Vorwärts Epe ließen aufhorchen. Am Freitagabend endete der Höhenflug der Rot-Weißen abrupt. Mit 4:2 musste sich der VfB dem FC Epe geschlagen geben.

  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 18.08.2019

    Falscher Pfiff ärgert Hippers

    Beim FC Nordkirchen spielte der FC Epe eine halbe Stunde lang Harakiri – wurde für so viel Mut allerdings nicht belohnt.

    Stolze 70 Kilometer beträgt die Anfahrt zum FC Nordkirchen 1926. Zumindest dann, wenn die kürzeste Strecke über die Bundesstraße 474 gewählt wird. Und irgendwie schien die Anreise Bezirksligist FC Epe noch in den Knochen zu stecken. „Das wirkte alles noch sehr schläfrig“, kommentierte Spielertrainer Andre Hippers die 1:2 (1:1)-Niederlage hinterher.

  • Pokal: SV Gescher - FC Epe

    So., 04.08.2019

    Wobbe trifft in letzter Minute

    Felix Wobbe

    Diese Pokalpartie war ganz nach dem Geschmack der mitgereisten Fans des FC Epe. Denn die erlebten eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

  • Fußball: 22. Volksbank-Sommer-Cup

    So., 28.07.2019

    Held Baumann hält alles

    Das WN-Suchbild: Wo genau befindet sich noch mal Matchwinner Niklas Baumann? Nach einem ereignisreichen Endspiel jubelte der FC Epe bei der Stadtmeisterschaft.

    „Das hätten wir auch schneller haben können“, lachten zwei Zuschauer, als sie den Wolbertshof am Samstagabend verließen. Damit meinten sie aber nicht das Elfmeterschießen, weil nach regulärer Spielzeit noch keine Entscheidung gefallen war. Nein, nach einer langatmigen Vorrunde hatten sich im Finale der Gronauer Stadtmeisterschaft dann eben doch – wie erwartet – Epes Bezirksligisten gegenüber gestanden. Und es wurde richtig guter Fußball geboten. Endlich. Auch wenn es das torlose Remis nicht unbedingt erahnen lässt.

  • 22. Volksbank-Sommer-Cup 2019

    So., 28.07.2019

    Wer wird Gronauer Stadtmeister?

    Hier geht´s lang zum Finale: Titelverteidiger Vorwärts Epe steht heute erneut im Endspiel. Der Gegner heißt SG Gronau.Bis die beiden Bezirksligisten aus Epe aufeinandertreffen, dauert es noch. Vorwärts und FC spielen am 25. Juli.

    Heute fallen die Entscheidungen. Endlich, möchte sicher so mancher ergänzen. Beim Volksbank-Sommer-Cup 2019 setzten sich die Favoriten durch, exakt diese Paarungen waren aufgrund der Klassenzugehörigkeit auch zu erwarten gewesen.

  • Fußball: Volksbank-Sommer-Cup 2019

    So., 21.07.2019

    Noch kein Platz für Außenseiter

    Halt! Stopp! Vorwärts Epes Abwehr spielte nicht nur zum zweiten Mal zu null, sondern ließ abermals wie schon gegen SG auch gegen Fortuna gar keine Torchance des Gegners zu.

    Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. So jedenfalls ist es den beiden FClern Philipp Hörst und Felix Wobbe ergangen. Denn eigentlich hätte Hörst in vorderster Front für Tore der Blauen sorgen sollen. Wobbe indes hatte erst einmal nur auf der Bank Platz genommen.

  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 19.05.2019

    Elfer in der Nachspielzeit

    Als es 1:1 stand, warf der FC Epe in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne. Doch der Schuss ging in der Nachspielzeit buchstäblich nach hinten los.

    Im vorletzten Meisterschaftsspiel traf der FC Epe gestern vor heimischem Publikum auf den Tabellennachbarn SC Reken, dem sich die Banken-Elf mit 1:2 (0:1) geschlagen geben musste. „Aufgrund der zahlreichen vergebenen Chancen war dies eine unglückliche Niederlage. Ein Zähler wäre mehr als gerecht gewesen“, betonte Stadionsprecher Michael Baumann.