Felix Zwayer



Alles zur Person "Felix Zwayer"


  • Fußball

    Sa., 24.10.2020

    Schiedsrichter Zwayer leitet 157. Revierderby in Dortmund

    Schiedsrichter Felix Zwayer gestikuliert.

    Dortmund (dpa) - Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin leitet am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) das 157. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Samstag mit. Unterstützt wird der 39 Jahre alte FIFA-Referee dabei an den Seitenlinien von Thorsten Schiffner (Konstanz) und Marco Achmüller (Bad Füssing). Vierter Offizieller im Signal-Iduna-Park ist Christian Dingert aus Lebecksmühle. Als Video-Assistent beim Topspiel des fünften Spieltages fungiert Tobias Welz aus Wiesbaden.

  • Fußball

    Sa., 04.07.2020

    Welz und Westerhoff pfeifen Endspiele um den DFB-Pokal

    Schiedsrichter Tobias Welz.

    Berlin (dpa) - Schiedsrichter Tobias Welz leitet am Samstagabend (20.00 Uhr/ARD und Sky) das Endspiel um den DFB-Pokal zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München im Berliner Olympiastadion. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Morgen bekannt. Dem 42 Jahre alten Wiesbadener assistieren an den Seitenlinien Rafael Foltyn und Martin Thomsen. Vierter Offizieller ist Patrick Ittrich aus Hamburg, als Video-Assistent fungiert Felix Zwayer aus Berlin.

  • FC Schalke 04

    Mi., 03.06.2020

    McKennie begrüßt Protest seiner Kollegen: «Starkes Zeichen»

    Protestierte auf dem Platz gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA: Schalkes Weston McKennie.

    Gelsenkirchen (dpa) - Weston McKennie vom FC Schalke 04 hat begrüßt, dass auch andere Bundesliga-Spieler wie Gladbachs Marcus Thuram oder die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi öffentlich ihren Unmut gegen Polizeigewalt und Rassismus bekundet haben.

  • Fußball

    Mi., 03.06.2020

    McKennie begrüßt Protest seiner Kollegen: «Starkes Zeichen»

    Schalkes Weston McKennie lächelt.

    Gelsenkirchen (dpa) - Weston McKennie vom FC Schalke 04 hat begrüßt, dass auch andere Bundesliga-Spieler wie Gladbachs Marcus Thuram oder die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi am vergangenen Spieltag öffentlich ihren Unmut gegen Polizeigewalt und Rassismus bekundet haben. «Das war wichtig und ein starkes Zeichen», sagte der US-Amerikaner im Interview der ARD auf «sportschau.de».

  • Bundesliga

    Do., 09.04.2020

    Krise trifft auch die Top-Referees: Teils starke Einbußen

    Sorgt sich um seine ehemaligen Kollegen: Ex-Schiedsrichter Knut Kirchner.

    Die Bundesliga-Schiedsrichter pfeifen einmal am Wochenende, sonst arbeiten sie in ihrem «normalen» Beruf - diese Annahme ist längst überholt. Wer im Spitzenbereich pfeift, geht quasi einem Vollzeit-Job nach. Die Fußballpause trifft daher auch die Referees hart.

  • DFB-Pokal

    Mi., 04.03.2020

    Frankfurt im Halbfinale - Werder über Elfer verärgert

    Die Spieler von Eintracht Frankfurt feiern die Führung im Spiel gegen Werder Bremen.

    Eintracht Frankfurt steht mal wieder im Cup-Halbfinale. Für Werder kommt es indes knüppeldick. Erst der Ärger um die Spielabsage, dann der Pokal-K.o. wegen eines umstrittenen Handelfmeters. Ab jetzt zählt für den Tabellenvorletzten nur noch der Abstiegskampf.

  • Nach Kung-Fu-Tritt

    Di., 17.12.2019

    Schalke-Torhüter Nübel für vier Spiele gesperrt

    Schalkes Torwart Alexander Nübel wurde für vier Spiele gesperrt.

    Gelsenkirchen (dpa) - Nach seinem Kung-Fu-Foul ist FC Schalkes Torhüter Alexander Nübel für vier Spiele gesperrt worden. Zudem muss der 23-Jährige eine Geldstrafe von 12.000 Euro zahlen, wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte.

  • Fußball

    Di., 17.12.2019

    Schalke-Torhüter Nübel für vier Spiele gesperrt

    Schalkes Torwart Nübel (hinten) ist für sein hartes Foul an Frankfurts Gacinovic für vier Spiele gesperrt worden.

    Gelsenkirchen (dpa) - Nach seinem Kung-Fu-Foul ist FC Schalkes Torhüter Alexander Nübel für vier Spiele gesperrt worden. Zudem muss der 23-Jährige eine Geldstrafe von 12 000 Euro zahlen, wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte. «Wir haben das Strafmaß akzeptiert», sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider der «Bild».

  • Schiri-Kritik

    Sa., 14.09.2019

    5000 Euro Strafe für VfB-Trainer Tim Walter

    Schiri-Kritik: 5000 Euro Strafe für VfB-Trainer Tim Walter

    Stuttgart (dpa) - Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart ist für seine öffentliche Schiedsrichter-Kritik nach dem 0:0 bei Erzgebirge Aue mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt worden. Der Grund sei unsportliches Verhalten, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

  • Vorfall in Aue

    Mo., 26.08.2019

    Schiedsrichter-Kritik: DFB ermittelt gegen VfB-Coach Walter

    Muss sich vor dem DFB erklären: VfB-Coach Tim Walter.

    Frankfurt/Main/Stuttgart (dpa) - Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart drohen nach seiner harschen Schiedsrichterkritik Konsequenzen. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes leitete Ermittlungen ein, wie der Verband auf Anfrage mitteilte.