Ferdi Brust



Alles zur Person "Ferdi Brust"


  • Fahrer zählen selbst zur Risikogruppe

    Mi., 13.05.2020

    Bürgerbus-Zwangspause hält an

    Im Normalbetrieb steigen die Bürgerbus-Fahrer immer wieder aus, um gehbehinderten Fahrgästen in den Bus zu helfen.

    Mitte Februar hatte der Bürgerbus schon über 400 Passagiere befördert. „Da hatten wir uns gefreut, bis zum Monatsende die 1000er-Marke zu reißen“, erzählt Ferdi Brust. Und dann kam Corona. Seitdem parkt der rote Achtsitzer in der Halle der alten Borghorster Feuerwehr und wartet auf bessere Zeiten. Und die sind allen Lockerungen zum Trotz, immer noch nicht in Sicht. . .

  • Bürgerbusverein feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen

    Mi., 08.01.2020

    Stadtteilverbindendes Erfolgsmodell in Rot

    Angela Böcker war der 10 000. Fahrgast des Bürgerbusses. Das Foto ist mittlerweile über sechs Jahre alt. Inzwischen hat sich die Gesamtzahl auf fast 70 000 erhöht.

    Ferdi Brust kann sich noch gut dran erinnern: Schon einen Tag nach der Informationsveranstaltung in Saerbeck zum Bürgerbus stand er mit den Männern der ersten Stunde vor dem großen Stadtplan im Rathaus. „Gemeinsam haben wir dort die ersten Haltestellen festgelegt. Krankenhaus, Friedhöfe und die großen Einkaufszentren in beiden Stadtteilen.“ Schon ein halbes Jahr später war der Steinfurter Bürgerbusverein gegründet. Im August feiert der Verein sein zehnjährige Bestehen. Mittlerweile ist der rote Flitzer als stadtteilverbindendes Mobilitätsangebot aus Steinfurt gar nicht mehr wegzudenken.

  • Oldtimer-Traktor-Stammtisch feiert Sommerfest

    So., 18.08.2019

    Mit 15 km/h durch die Landschaft

    Ein ganz besonderes Bild: Historische Schlepper vor der Hollicher Windmühle. Auf der Galerie blicken die Fahrer auf ihre Oldtimer hinab. Das kleine Bild zeigt Heinz Beckmann mit seinem „Stahl-Deutz“.

    Das Bild fügt sich harmonisch ineinander: Im Hintergrund die alte Hollicher Windmühle, im Vordergrund historische Schlepper.

  • Seniorenbeirat freut sich über Bürgersteigabsenkungen

    Do., 25.04.2019

    Nicht immer nur meckern

    Günter Kleine Berkenbusch und Ferdi Brust sind mit den Bürgersteigabsenkungen am Zebrastreifen an der Kirche sehr zufrieden.

    Ferdi Brust und Günter Kleine Berkenbusch sind sich schon bewusst, dass sie als Mitglieder des Seniorenbeirates häufig als die Nörgler vor dem Herrn angesehen werden. „Das liegt natürlich daran, dass wir meistens für unsere Interessengruppe etwas einfordern müssen“, erläutert Ferdi Brust. Bei diesem Termin am Fußgängerüberweg an der Marienschule geht es den beiden ausdrücklich um etwas anderes: „Wir wollen die Stadtverwaltung loben.“

  • Tor zum Heinrich-Neuy-Museumsgarten geöffnet

    Fr., 13.07.2018

    Rundkurs mit Kaffee-Stop

    Hereinspaziert: Ferdi Brust vom Seniorenbeirat freut sich, dass das Tor zum Heinrich-Neuy-Museum ab sofort für Spaziergänger geöffnet wird.

    Den letzten Kick bekam das Thema durch ein zufälliges Treffen auf dem Wochenmarkt. Seniorenbeiratsmitglied Ferdi Brust sprach Dieter Kater an, Steinfurts Kaffeeröster und Wirt des Heinrich-Neuy-Museums-Cafés. Ob er nicht das Tor zum Garten des Museums für Spaziergänger öffnen wolle?, fragte Brust den Pächter. Der musste nicht lange überlegen, schloss sich mit dem Kuratorium kurz und gab grünes Licht.

  • Neuer Bürgerbus absolviert erste Testrunde

    Do., 01.03.2018

    „Heiß wie Frittenfett“

    Das Bürgerbus-Team freut sich über den Neuzugang: Am Donnerstag drehte der Mercedes seine erste Proberunde auf der Bürgerbuslinie Borghorst-Burgsteinfurt.

    Fahrdienstleiter Wilhelm Klaassen musste der Schwenktür vor der Testfahrt noch mit ein paar Tupfern Fett auf die Sprünge helfen. Danach lief sie – natürlich – wie geschmiert. Genau wie der ganze neue Bürgerbus, der am Donnerstag zu seiner ersten Fahrplan-Proberunde am Borghorster Bahnhof startete. Am Kühler prangt jetzt der bekannte Stern statt des Blitzes.

  • Änderungen zum Fahrplanwechsel

    Mo., 18.12.2017

    Bürgerbus spart sich zwei Runden

    Ferdi Brust (r.) und Wilhelm Klaassen übergaben Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer den neuen Fahrplan für den Bürgerbus. Er gilt ab dem 2. Januar.

    Mit zahlreichen Neuerungen brummt der Bürgerbus ins siebte Jahr. Fahrdienstleiter Wilhelm Klaassen ist sich sicher, dass es kein verflixtes wird. Dann schon eher eines mit neuen Rekorden. Dass die Fahrgäste ab März von einem Bus mit dem bekannten Stern auf der Haube statt des Opel-Blitzes chauffiert werden, ist nicht einmal das wichtigste Thema zum Fahrplanwechsel. . .

  • Interview mit Ferdi Brust

    Fr., 06.10.2017

    „Nach vorne kommen“

    Nach acht Jahren gibt Ferdi Brust aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz des Seniorenbeirats ab.

    Im Seniorenbeirat war er von Beginn an „der erste Mann“: Nach acht Jahren legt Ferdi Brust das Amt des Ersten Vorsitzenden nieder. Redaktionsmitglied Axel Roll zog mit dem rührigen Borghorster Bilanz und fragte ihn auch, was er künftig auf der Agenda hat.

  • Bürgerbus

    Do., 27.08.2015

    Ehrenrunde für die Wilmsberger

    Der Bürgerbus ist gerade bei älteren Leuten ein beliebtes öffentliches Verkehrsmittel. Schon bald wird der 25 000. Fahrgast begrüßt.

    Die Fahrer des Bürgerbusses haben Strichliste geführt. Ergebnis: An den Haltestellen in Wilmsberg steigen im Vergleich zum übrigen Stadtgebiet sehr wenige Passagiere ein. Das soll ab kommenden Dienstag (1. September) anders werden. Extra für die Wilmsberger dreht der feuerrote Neunsitzer früh am Morgen eine Ehrenrunde.

  • Bebauung auf Websaal-III-Gelände

    Mi., 14.01.2015

    Schwere Vorwürfe gegen die Caritas

    Der Seniorenbeirat fährt gegen die Caritas schwere Geschütze auf. Zentraler Vorwurf: Der Verband wird seiner sozialen Verantwortung nicht gerecht.