Ferdinand Jendrejewski



Alles zur Person "Ferdinand Jendrejewski"


  • Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte

    Mo., 14.10.2019

    „Hoffnung“-Foto wird in Berlin prämiert

    Fotografiert hat Ferdinand Jendrejewski das prämiierte Foto auf dem Hawerkamp-Gelände in Nähe der Sputnik-Halle.

    Was kann eine einzige Fotografie bewirken – gerade in Zeiten medialer Reizüberflutung und neuen Aufrüstens? Mehr als man glaubt, wenn man sich auf das Wesentliche fokussiert. So geschehen bei der Fotografie „Hoffnung“ des Wolbecker Fotografen Ferdinand Jendrejewski. Am 1. November wird sie in Berlin prämiert.

  • Gedanken zu Weihnachten

    Mo., 17.12.2018

    Wunsch: Weniger Plastik zum Fest

    Ferdinand Jendrejewski schreibt selbstgemachte Weihnachtskarten.

    Zehntausend Motive hat Fotograf Ferdinand Jendrejewski schon vor die Linse seiner Kamera bekommen. Doch keines schockte ihn so, wie das Ausmaß ausufernden Plastik-Mülls im eigentlich Paradies – an idyllischen Naturstränden und in froschgrünen Palmenhainen in Ghana.

  • „Alte Riesen in NRW“

    Di., 16.01.2018

    Ein erster und ein vierter Preis

    Mit diesem Foto einer alten Ulme, das er im Winter in der Bauerschaft Beerlage schoss, errang der Mecklenbecker Wolfgang Schürmann beim Kalenderwettbewerb des Umweltministeriums den ersten Platz.

    Sehenswerte Aufnahmen von Fotografen aus Mecklenbeck und Wolbeck sind im Baumriesen-Kalender des Umweltministeriums zu finden. Wolfgang Schürmann und Ferdinand Jendrejewski steuerten sie bei.

  • Fotokurs mit Jendrejewski

    So., 28.08.2016

    Motive wollen erobert werden

    Rainer Mertens komponiert ein Bild mit einem Baum-Fotodruck von Ferdinand Jendrejewski – und gleich darauf ganz in der Nähe noch einmal neu, in anderem Licht.

    Der bekannte Fotograf Ferdinand Jendrejewski bietet einen Fotokurs an. Der Erlös ist für die Arbeit des Awo-Ortsvereins in Wolbeck bestimmt.

  • Serie: Landleben Teil 2

    So., 29.07.2012

    Der Fotograf : Die Natur ist sein Motiv

    Serie: Landleben Teil 2 : Der Fotograf : Die Natur ist sein Motiv

    Münster-Wolbeck: Wenn Ferdinand Jendrejewski durch die Natur spaziert, sieht er nicht nur Bäume, Wege, Sträucher und Wasser. Er nimmt durch den Sucher seiner Kamera ganze Bilder wahr, mal im Quer- oder Hochformat, ein anderes mal im Quadrat. Der 72-Jährige fotografiert die Natur des Münsterlandes seit über 30 Jahren. Das Hobby hat seinen Blick auf die Landschaft verändert.

  • Ob Linde zu lächeln beginnt?

    So., 23.10.2011

    Wolbecker Kunstherbst „So ist es und jetzt mal anders“: Große Resonanz zum Auftakt

    Die grimmig dreinschauende Pappmaché-Figur Linde in geblümter Kittelschürze empfing am Drostenhof die Gäste der Vernissage für den 2. Wolbecker Kunstherbst: „So ist es und jetzt Mal anders“. Über 40 Künstlerinnen und Künstler haben sich kreativ mit der Zukunft Wolbecks befasst und präsentieren ihre Kunstwerke nun in Schaufenstern und Ladenlokalen. „Es ist eine spannende Mischung entstanden, und jeder ist eingeladen, durch die Straßen zu flanieren und sich inspirieren zu lassen“, lud Ralph Koschek im Namen des Gewerbevereins ein.

  • Nachrichten Münster

    Do., 21.10.2010

    Stadtbücherei sucht Menschen und ihre Lieblingsbücher

    Münster - Sich mit dem Lieblingsbuch fotografieren lassen und mit diesem Foto Teil einer kleinen Ausstellung sein - Dieses Angebot macht die Stadtbücherei in ihrer Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“. Am Montag und Dienstag (25./26. Oktober) ist der Fotograf Ferdinand Jendrejewski im Haus am Alten Steinweg auf der Suche nach Menschen, die sich mit ihrer bevorzugten Lektüre...

  • Wolbeck

    Mo., 30.08.2010

    Ausstellung hatte Wolbecks Schönheit im Fokus

  • Wolbeck

    So., 30.05.2010

    Ausstellung: Echter und falscher Winter