Ferdinand Lepping



Alles zur Person "Ferdinand Lepping"


  • Lossprechungsfeier der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Ahaus

    Mo., 18.03.2019

    Mit Zuversicht in die Zukunft

    Gruppenbild mit den neuen Gesellen und den Vertretern des Handwerks.

    „Sie haben es geschafft. Heute halten sie den Gesellenbrief in der Hand“, lobte Andreas Pieper, erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt Stadtlohn im Gasthaus Schlüter in Stadtlohn 25 Gesellen der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Ahaus.

  • Jahreshauptversammlung von Vorwärts Epe

    So., 10.03.2019

    Über 3000 Stunden ehrenamtliche Arbeit am Bau

    Das Foto zeigt: Ferdinand Lepping, Hakan Zopirli, Jörg Kernebeck, Andreas Klümper, Georg Vortkamp, Helge Laufer, André Bügener, Christian Klümper, Lisa Huwe, Mike Kernebeck, Ines Ubrich, Frederic Lepping (hinten v.l.) sowie in der unteren Reihe (v.l.) Birgit Hüsing-Hackfort, Hans-Jürgen Hoffschlag, Paul van Schelve, Thomas Buß, Heinz Homölle und Klaus Eißing.

    Höhepunkt der Jahreshauptversammlung von Vorwärts Epe war die Ehrung von Paul van Schelve und Hermann Brüggelambert. Zwei Vereinsmitglieder, die für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden. Das kommt auch bei den Grün-Weißen nicht alle Tage vor.

  • Fußball | Bezirksliga 11: TuS Gahlen - Vorwärts Epe

    So., 07.10.2018

    „Nun hat es uns erwischt“

    Umut Berke gelang am Sonntag der Ehrentreffer für Vorwärts Epe beim TuS Gahlen.

    „Wir hätten diesen Moment gerne noch etwas hinausgezögert. Doch nun hat es uns eben erwischt.“ Dirk Bültbrun war natürlich wenig begeistert vom Ergebnis am Sonntag, an dem Bezirksligist Vorwärts Epe beim TuS Gahlen mit 1:3 (0:1) die erste Saisonniederlage hinnehmen musste und damit auf Rang drei abrutschte.

  • Fußball | Bezirksliga 11: Vorwärts Epe - SV Lippramsdorf

    So., 25.03.2018

    Kleinefeld erledigt Grün-Weiß

    Und wieder nichts: Hier verpasst Bernd Möllers eine gute Gelegenheit. Gegen den SV Lippramsdorf hatte Vorwärts vor allem ein Problem: Selbst beste Gelegenheiten blieben ungenutzt.

    Die Fans von Bezirksligist Vorwärts Epe werden sich weiterhin gedulden müssen. Auch im fünften Meisterschaftsspiel dieses Jahres gelang es der Elf von Dirk Bültbrun nicht, einen Sieg einzufahren. Am Ende mussten die Grün-Weißen trotz spielerischer Überlegenheit gegen Kontrahent SV Lippramsdorf am Wolbertshof in eine bittere 1:4 (1:2)-Niederlage einwilligen.

  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 03.09.2017

    Vorwärts Epe besiegt FC Marl mit 5:0

    Trainer Dirk Bültbrun (li.) und sein „Co“ Rainer Weikert sahen eine konzentriert und effektiv aufspielende Vorwärts-Mannschaft.

    Mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Marl kehrte Vorwärts Epe auf den Pfad alter Tugenden zurück. Es gab gleich ein ganzes Bündel von Ursachen, weshalb sich Vorwärts zurückkatapultierte.

  • Fußball | Bezirksliga 11: Vorwärts Epe - SV Rot-Weiß Deuten

    So., 20.08.2017

    Landesliga-Absteiger wird abserviert

    In die Zange genommen: Auch wenn Vorwärts Epe in der Viererkette gleich auf drei Positionen zum Tausch gezwungen war, ließen die Grün-Weißen nur ein Gegentor zu. Vorne allerdings schlug die Bültbrun-Elf eiskalt zu.

    Am Wolbertshof atmen sie mindestens einmal tief durch. Nach der 1:2-Auftaktniederlage bei den Adlern aus Weseke drohte der Fehlstart. Als Gegner reiste schließlich Landesliga-Absteiger SV Rot-Weiß Deuten an den Wolbertshof. Doch der erlebte sein grünes Wunder.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - Vorwärts Epe

    Sa., 18.02.2017

    Ausgleich in der Nachspielzeit

    Der unrühmliche Höhepunkt: Marcel Terhaar sieht nach einer Notbremse die Rote Karte. Zwei Punkte büßten die Grün-Weißen nach ihrer 2:0-Führung auch noch ein.

    Nach zwei verrückten Derbys im Vorjahr, die der FC Epe gewann, sah es am Samstag nach einem Favoritensieg und glatten Erfolg der Vorwärtsler aus. Aber eine 2:0-Führung reichte den Grün-Weißen nicht.

  • Fußball | Zwischenbilanz nach einem Saisondrittel

    Fr., 21.10.2016

    Mehr als nur in Lauerstellung

    Als aktueller Tabellensiebter hat der FC Epe zumindest noch den Vierten SG Borken in Sichtweite. Die Blau-Weißen mögen eventuell nicht die attraktivsten Partien hinlegen. Doch bislang stimmt zumindest die Punktausbeute. Die Zwischenbilanz jedenfalls macht Lust auf mehr – gerne auch offensiv.

    Zehn Spieltage sind Geschichte. Und mit ihnen somit auch schon wieder das erste Drittel der Saison 2016/17. Die beste Nachricht vorweg: In akuter Abstiegsgefahr befindet sich keine Mannschaft unseres illustren Fußball-Quintetts. Größer ist da schon die Wahrscheinlichkeit, dass es am Ende der Spielzeit zumindest eine Meisterschaft zu feiern gibt. Welches Team wo wie gut abschneidet? Die WN ziehen ein Zwischenfazit.

  • Fußball | Bezirksliga 11: SG Borken - Vorwärts Epe

    So., 16.10.2016

    Demonstration der Stärke

    So groß war die Freude nach dem dritten Treffer durch Dusan Temelkov, der die Entscheidung in Borken bedeutete. Am höchsten sprang Patrick Leuders.

    Das war eine beeindruckende Vorstellung, eine Demonstration der Stärke. Das war ein Spiel, das den Anhängern von Vorwärts Epe Appetit auf mehr macht. Glatt und in dieser Höhe verdient mit 3:0 (2:0) setzte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Bültbrun im Spitzenspiel beim Mitfavoriten SG Borken durch. Das Ergebnis hätte sogar deutlicher ausfallen können.

  • Fußball | Saisonstart in der Bezirksliga 11 und Kreisliga A1

    Fr., 12.08.2016

    Gimme Five: Fragen vorm Saisonauftakt

    Ein Ziehen und Zerren um den Derbysieg gibt es am dritten Spieltag. Heute ist Vorwärts Epe gegen SuS Stadtlohn 2 gefordert.

    Schöppingen machte den Auftakt. Jeweils ein Duo in der Bezirksliga und Kreisliga A1 zieht am Wochenende nach – und will nach Möglichkeit ein ähnlich gutes Ergebnis wie der ASC erreichen. Doch wo stehen die Vereine nach der Vorbereitung? Die WN haben sich vor dem Punktspielauftakt umgehört.