Ferruccio Busoni



Alles zur Person "Ferruccio Busoni"


  • Dramatisches Sinfoniekonzert in Münster

    Mi., 31.10.2018

    Gar nicht nett und freundlich

    Golo Berg dirigierte das Sinfonieorchester Münster.

    Es ging alles andere als nett und freundlich zu beim Sinfoniekonzert am Dienstag in Münsters Theater! Immerhin lagen am Ende zumindest virtuell etliche Leichen auf der Bühne. Zuerst die der hingerichteten Brautwerber, die vergeblich die Rätsel der Prinzessin Turandot zu lösen versucht hatten. Dann jener „wunderbare Mandarin“, der im Rotlichtmilieu der Großstadt sein Vergnügen findet – mit tödlichem Ausgang.

  • Orgelkonzert von Holger Gehring in St. Lamberti

    Mo., 04.09.2017

    Tastenkünstler ohne spieltechnische Grenzen

    Holger Gehring spielte in St. Lamberti.

    Der große Ferruccio Busoni nannte ihn einst den „Gotiker von Chicago“: Wilhelm Middelschulte, 1863 in der Nähe von Unna geboren, 1891 der Liebe wegen nach Chicago gezogen. „Gotiker“ wohl deshalb, weil Middelschulte sich nach allen Regeln der Kunst mit der Kontrapunktik auskannte – am Sonntag nachvollziehbar beim Orgelkonzert mit Holger Gehring in St. Lamberti.

  • Konzert in Haus Marck

    So., 26.06.2016

    In die Herzen der Hörer gespielt

    Ihr romantisches Programm begeistert das Publikum in Haus Marck: Mariko Hara (Viola) und Haruka Yano (Klavier) spielen Werke von Brahms bis Schubert.

    Eine Zugabe mit einem Werk von Claude Debussy war die passende Abrundung eines Konzertes, das Mariko Hara (Viola) und Haruka Yano (Klavier) in Haus Marck in Tecklenburg gaben. Gespielt wurde Musik von Johannes Brahms bis Franz Schubert.

  • Kultur

    Mo., 03.03.2008

    Spätromantisches klingt aus der Ferne auf