Florian Baxmeyer



Alles zur Person "Florian Baxmeyer"


  • TV-Tipp

    Sa., 09.11.2019

    Der Berliner «Tatort» und die Einsamkeit der Großstädter

    Rechtsmedizinerin Jamila Marques (Cynthia Micas) untersucht die mumifizierte Leiche von Fritz Irrgang (Klaus Grape).

    Meret Becker und Mark Waschke sind vielleicht das lässigste Team im «Tatort». Bevor Becker 2022 aus dem Berliner Krimi aussteigt, gibt es noch ein paar Folgen. Wie ist Fall Nummer zehn?

  • Tatort aus Bremen

    Mo., 22.04.2019

    "Wo ist nur mein Schatz geblieben?"

    Die Bremer Hauptkommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) wagen einen Tandem-Fallschirmsprung aus tausenden Meter Höhe in dieser Szene aus dem TV-Krimi "Tatort - "Wo ist nur mein Schatz geblieben?", der am Ostermontag (22.April 2019) um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wurde.

    Es ist das Ende einer Ära: Mehr als 18 Jahre waren Sabine Postel und Oliver Mommsen gemeinsam als Bremer Ermittler-Duo im Einsatz. Ihr 34. gemeinsamer Fall wird ihr letzter sein - und eine echte Herausforderung.

  • TV-Tipp

    Sa., 30.03.2019

    Der Auftrag

    Der Zeugenschützer Lobeck (Oliver Masucci, r) bringt den unvorsichtigen Miki (Aaron Hilmer) zurück ins Versteck.

    Der «Tatort»-Regisseur Florian Baxmeyer widmet sich erneut dem Thema Clan-Kriminalität. Im Thriller «Der Auftrag» zeigt er, wie eine gestörte Berliner Durchschnittsfamilie ins Visier eines arabischen Gangsterbosses gerät.

  • «Grüß Gott Persien»

    Mo., 09.10.2017

    Deutsche Liebeskomödie im Gottesstaat Iran

    Der Regisseur Florian Baxmeyer und die Schauspielerin Mona Pirzad (Shirin) beim Dreh im Iran.

    Deutsche Liebeskomödie im Mullahland Iran? Geht nicht. Geht doch. Die Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm «Grüß Gott Persien» sind ein Beweis.

  • TV-Tipp

    Mo., 02.10.2017

    Die letzte Reise

    Katharina Krohn (Christiane Hörbiger) möchte nicht mehr leben.

    Regisseur Florian Baxmeyer thematisiert im Film «Die letzte Reise» die in der Schweiz legale Sterbehilfe. Eindrucksvoll verkörpert Christiane Hörbiger dabei eine des Daseins überdrüssige alte Dame - die in Konflikt mit ihren sie liebenden Töchtern gerät.