François Delattre



Alles zur Person "François Delattre"


  • Thema im UN-Sicherheitsrat

    Di., 23.04.2019

    Sexuelle Gewalt in Konflikten: Trotz Kampf wenig Fortschritt

    UN-Generalsekretär António Guterres (l-r), Menschenrechtsanwältin Amal Clooney, Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad und Bundesaußenminister Heiko Maas in New York.

    Erst langsam rückte das Thema auf die UN-Agenda, noch immer tut sich die Weltgemeinschaft schwer mit der Aufarbeitung von Vergewaltigungen in Kriegen. Trotz prominenter Gäste kommt der Sicherheitsrat unter Vorsitz Deutschlands in der Frage zunächst nicht wirklich weiter.

  • Konflikte

    Fr., 19.10.2018

    Sicherheitsrat: Lage in Mali Grund zu vorsichtiger Hoffnung

    New York (dpa) - Die Entwicklungen im westafrikanischen Mali geben nach Einschätzung des UN-Sicherheitsrat Grund zu vorsichtiger Hoffnung. Die Wahlen seien dort im Juli reibungslos und weitgehend friedlich abgelaufen, sagte der Chef der UN-Friedensmissionen, Jean-Pierre Lacroix, bei einer Sitzung. Frankreichs UN-Botschafter François Delattre bezeichnete die hart umkämpfte Wahl als wichtigen Moment im demokratischen Leben Malis. Der als MINUSMA bekannte UN-Einsatz in Mali einer der größten der Vereinten Nationen. An dem Einsatz beteiligen sich auch etwa 1000 deutsche Soldaten.

  • Sitzung des UN-Sicherheitsrats

    Fr., 05.01.2018

    Nikki Haley warnt Iran: «Die Welt beobachtet, was Sie tun»

    Die US-amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York.

    Der UN-Sicherheitsrat beschäftigt sich in einer Dringlichkeitssitzung mit der angespannten Lage im Iran. UN-Botschafterin Nikki Haley sendet eine Botschaft an die Regierung des Landes.

  • Konflikte

    Fr., 15.09.2017

    UN-Sicherheitsrat sucht «entschlossene Antwort» an Nordkorea

    New York (dpa) - Nach dem erneuten Raketentest Nordkoreas berät der UN-Sicherheitsrat über das weitere Vorgehen im Atomkonflikt mit dem kommunistischen Land. Härte sei das bestes Mittel gegen das Risiko des Krieges, um morgen eine politische Lösung voranzubringen, sagte Frankreichs UN-Botschafter François Delattre. Er und die anderen Botschafter kamen in New York zu einer Sondersitzung zusammen. Japans UN-Botschafter Koro Bessho sprach von einer ernsten Bedrohung für die eigene Sicherheit sowie einer Gefahr für den Frieden und die Sicherheit der ganzen Welt».

  • Konflikte

    Do., 23.06.2016

    Kolumbianische Regierung und Farc schließen Waffenstillstand

    Marcela Duran (L), Vertreterin der kolumbianischen Regierung, und der Vertreter der Farc, bei der Verkündung des Waffenstillstands. 

    Mit einem Waffenstillstand endet der älteste Konflikt Lateinamerikas. Die linke Guerilla will ihre Ziele in Kolumbien künftig politisch verfolgen. Ein Friedensvertrag ist in greifbarer Nähe.