Frank Appel



Alles zur Person "Frank Appel"


  • Kommentar: Postgesetz soll reformiert werden

    Do., 01.08.2019

    Mehr Qualität und Nähe

    Kommentar: Postgesetz soll reformiert werden: Mehr Qualität und Nähe

    Schlimm ist nicht die Gesamtzahl, schlimm ist der Trend. Dass sich im vergangenen Jahr fast doppelt so viele Kunden wie 2017 schriftlich bei der Bundesnetzagentur über die Leistung der Post beklagt haben, sollte bei Postchef Frank Appel die Alarmglocken läuten lassen. Er dürfte wissen, dass die Kunden dazu neigen, eine einfache Rechnung aufzumachen: Erst wird das Porto erhöht, dann die Leistung verringert.

  • Verbraucher

    Sa., 13.07.2019

    Paketzustellung - Kunden sollen zeitgenau informiert werden

    Bonn (dpa) - Vorstandschef Frank Appel will das Zustellsystem der Deutschen Post DHL nach Kritik in der Vergangenheit verbessern. Dabei sollen die Kunden bei der Paketzustellung zeitgenau über den Weg der Lieferung informiert werden. «Unsere Kunden sollen zuerst per E-Mail eine ungefähre Zeit erhalten, zu der der Zusteller kommt. Und zum Beispiel 15 Minuten vor Ankunft gibt es dann eine erneute Mail mit der genauen Zeit, die wir anhand der per GPS erfassten Position des Lieferwagens berechnen», sagte Appel der «Rheinischen Post» und dem «Bonner General-Anzeiger».

  • Klimaschutz

    Fr., 12.07.2019

    Erste deutsche Manager plädieren für CO2-Steuer

    Als Chef des größten europäischen Logistikkonzerns glaube er nicht, dass Klimaschutz der Wirtschaft schade, sagte Appel.

    Die Politik streitet über einen CO2-Preis, der Sprit und Heizöl teurer machen würde - denn Deutschlands Klimaschutzziele sind in Gefahr. Unterstützung für eine mögliche CO2-Steuer kommt nun von unerwarteter Seite.

  • Umwelt

    Fr., 12.07.2019

    Deutsche-Post-Chef Appel plädiert für CO2-Steuer

    Bonn (dpa) - In der Debatte über einen CO2-Preis plädiert Deutsche-Post-Chef Frank Appel für eine Steuer auf das Treibhausgas. «Wir brauchen in Europa oder in allen Industriestaaten eine CO2-Steuer, die berechenbar langfristig steigt», sagte der Manager der «Rheinischen Post». «Dann können sich Konsumenten und Unternehmen in ihrem Verhalten anpassen.» Auch die «Wirtschaftsweisen» empfehlen der Bundesregierung, den Ausstoß von Kohlendioxid beim Heizen und im Verkehr teurer zu machen. Sie halten sowohl einen neuen nationalen Emissionshandel als auch eine CO2-Steuer für möglich.

  • Hoffen auf Portoerhöhung

    Fr., 10.05.2019

    Deutsche Post profitiert von China-Deal

    Post-Chef Frank Appel in Bonn. Wegen der sinkenden Briefmengen und steigender Gehälter für die Zusteller sehnt der Vorstand die geplante Erhöhung des Briefportos herbei.

    Ende Mai soll die Bundesnetzagentur über den Rahmen für die von der Post herbeigesehnten Portoerhöhungen entscheiden. Schließlich hat der Konzern ehrgeizige Gewinnziele - auch ohne lukrative Einmalgeschäfte.

  • Dienstleistungen

    Fr., 10.05.2019

    Verkauf von China-Tochter treibt Post-Gewinn nach oben

    Gelbe Fahnen mit der Aufschrift "Deutsche Post DHL Group" wehen vor dem Zentrale der Deutschen Post.

    Bonn (dpa) - Die Deutsche Post ist dank des Verkaufs ihrer Lieferketten-Logistik in China mit einem Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 746 Millionen Euro und damit 24 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern am Freitag in Bonn mitteilte. Der operative Gewinn (Ebit) legte um 28 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro zu.

  • Dienstleistungen

    Fr., 03.05.2019

    Deutsche Post will weiter Verkauf der Tochter Streetscooter

    Frank Appel, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post DHL Group.

    Stuttgart (dpa) - Die Deutsche Post feilt weiter an einem Verkauf ihrer defizitären Elektrotransporter-Tochter Streetscooter. «Wir sind da weiterhin offen», sagte Post-Chef Frank Appel am Donnerstagabend vor Journalisten in Stuttgart. Die Post habe immer gesagt, sie könne sich einen Verkauf an Finanzinvestoren oder strategische Investoren vorstellen. Es gebe keinen Zeitdruck. Die Findungsphase werde dieses Jahr sicher noch andauern. Auf die Frage, ob die Post das Geschäft auch behalten würde, antwortete Appel aber sehr deutlich: «Das ist eher unwahrscheinlich.»

  • Sportartikel

    Di., 19.03.2019

    Post-Chef Frank Appel verlässt Adidas-Aufsichtsrat

    Frank Appel, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post DHL Group, aufgenommen während der Pressekonferenz.

    Nürnberg (dpa) - Genau ein Jahr nach seiner Wahl scheidet Post-Chef Frank Appel im Mai aus dem Aufsichtsrat des Sportartikelherstellers Adidas aus. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post werde bei der Hauptversammlung am 9. Mai im fränkischen Fürth nicht zur Wiederwahl antreten, teilte Adidas am Dienstag mit. Das Dax-Unternehmen bedankte sich für die Arbeit des 57-Jährigen und zweier weiterer Aufsichtsratsmitglieder, die ebenfalls ihr Amt niederlegen wollen.

  • Gewerkschaftlicher Aschermittwoch

    Fr., 08.03.2019

    Über die böse Hexe Börsengang

    Das Ensemble der Post-Betriebsgruppe Münster wusste mit seinem Programm zu begeistern.

    Beim gewerkschaftlichen Aschermittwoch der Verdi-Postbetriebsgruppe Münster im Deutschen Haus gab es viel zu lachen. Die Veranstaltung ist offensichtlich sehr beliebt, denn es kamen mehr Gäste, als angemeldet waren.

  • Konzernzahlen für 2018

    Do., 07.03.2019

    Deutsche Post muss Gewinnbruch verkraften

    Deutsche Post DHL hat weltweit rund 520.000 Mitarbeiter, davon 220.000 in Deutschland.

    Die gelben Transporter der Post sind omnipräsent auf Deutschlands Straßen. Zuletzt lief es für das Unternehmen aber nicht nur rund. Ein Grund: Im Onlinezeitalter sinkt die Briefmenge. Nun gibt sich der Konzern optimistisch.