Frank Hänel



Alles zur Person "Frank Hänel"


  • Schulentwicklung in Greven

    Fr., 07.09.2018

    Das lange Warten auf die Zahlen

    Das Schulzentrum an der Teichstraße – hier ein Luftbild aus dem Jahr 2011 – hat sich mächtig gewandelt. Mit Hilfe von An- und Umbauten wurde mehr Platz geschaffen. Aber vermutlich wird das für die Zukunft nicht reichen.

    Um Antworten auf wichtige Fragen zur Schulentwicklung geben zu können, hat die Stadtverwaltung ein Datenbank-Programm gekauft, das so genannte Hildesheimer Bevölkerungsmodell. Ein Ergebnis sollte eigentlich im Herbst, also jetzt, präsentiert werden – eigentlich. Denn: Zahlen liegen bislang nicht vor.

  • Anbau für die Gesamtschule

    Mi., 29.08.2018

    Nagelneue Klassenräume

    In diesem Anbau (angrenzend an das frühere Hauptschul-Gebäude) wurden Klassenräume eingerichtet, die ab heute nutzbar sind.

    Der Anbau der Gesamtschule ist passend zum Start ins neue Schuljahr fertig geworden. In dem neuen Gebäudeteil sind Klassenräume untergebracht, die die Gesamtschule dringend braucht. Der Schulhof ist provisorisch so hergerichtet worden, dass er den Schülern wieder als Bewegungsfläche zur Verfügung steht.

  • Ferienaktion endet auf dem Hof Wigger

    Fr., 24.08.2018

    Von der Ferienkiste ging es direkt weiter zur Kirmes

    Ferienaktion endet auf dem Hof Wigger: Von der Ferienkiste ging es direkt weiter zur Kirmes

    Grevens Sommerferienkiste ist am Freitag zu Ende gegangen. Hier sind die aktuellen Fotos.

  • Aulakonzerte

    Fr., 23.03.2018

    Gemeinsam weiter klassisch

    Klassikkonzerte leiden in Greven unter Besuchermangel. Mit einem neuen Konzept möchte man dem entgegenwirken. Unter anderem sollen die Veranstaltungsreihen Aulakonzerte und Einklang-Philharmonie zusammen gelegt werden.

    Die Aula-Konzerte werden immer weniger besucht. Jetzt soll durch ein Zusammenlegen von Aulakonzerten und Konzerten der Einklang Philharmonie unter dem Namen Greven Klassik ein bedarfsgerechtes Angebot geschaffen werden. Die Konzerte finden dann auch in der Regel im Ballenlager statt, dass auch für behinderte Klassikliebhaber gut zu erreichen ist.

  • Erster Spatenstich für die Gesamtschul-Mensa

    Do., 22.03.2018

    Die Verpflegung ist gesichert

    Und hoch die Schüppe: Gut, dass sich nicht Verwaltungsleute, Politiker und Schulleiter beim Neubau der Gesamtschul-Mensa handwerklich beteiligen müssen . . .

    Beim zweiten Mal wird alles gut. Der erste Spatenstich ist ausgefallen. Am Mittwoch ging es jetzt offiziell los mit der Gesamtschul-Mensa.

  • Bevölkerungsprognose

    Di., 05.12.2017

    Hilfe aus Hildesheim

    In Greven werden Kitas gebaut und erweitert, Schulen um- und angebaut. Wohin die Reise führt, ist schwer abzuschätzen, weil der Stadt aktuell keine verlässlichen Prognosen vorliegen. Das soll ein PC-Programm ändern.

    Wie groß müssen die Schulen sein, wie viele Räume, welche Ausstattung brauchen sie? Das hängt nicht zuletzt von den Schülerzahlen ab – die zuletzt nur eine Richtung kannten: nach oben. Um künftig vor allzu großen Überraschungen bei der Entwicklung der Bevölkerung und damit auch der Kinder in den Grevener Kitas und Schulen gefeit zu sein, will die Stadt nun ein spezielles Computerprogramm („Hildesheimer Modell“) anschaffen, das genaue Prognosen liefern kann.

  • Hauptschüler fahren nach Emsdetten

    Sa., 25.11.2017

    „Waren richtig geschockt“

    Die Anne-Frank-Realschule sieht sich erneut mit Vorwürfen konfrontiert, sie gebe nach (oder schon während der Orientierungsphase) zu viele Kinder ab.

    Greven hat keine Hauptschule mehr. Aber die Schüler gehen nicht etwa auf die Gesamt- oder Realschule. Sonder fahren nach Emsdetten.

  • Zurück zum Abi nach neun Jahren

    Fr., 24.11.2017

    G9: Greven rechnet mit Zuschuss aus Düsseldorf

    Das Grevener Gymnasium 

    Schon 2018 könnte G 9 ans Gymnasium zurückkehren – außer die Schulkonferenz ist mit Zweidrittel-Mehrheit dagegen.

  • Schuleinzugsbereiche

    Fr., 24.11.2017

    Kinder erhalten Absage

    Die Grevener Grundschulen sind unterschiedlich stark ausgelastet – die Marienschule ist „überbucht“, die Martini-Grundschule hat noch viele Plätze. Sür Ausgleich soll die Einführung von Schuleinzugsbereichen sorgen.

  • Immer mehr Grundschüler

    Mo., 30.10.2017

    Grundschulen unter Druck

    Rein rechnerisch führten Schuleinzugsbereiche mit diesen Grenzen zu Schülerzahlen, die zu den Kapazitäten der fünf Grevener Grundschulen passen würden.  

    Wird es bald keine freie Grundschulwahl mehr geben? Die zunehmende Kinderzahl in Greven fordert jedenfalls neue Lösungen.