Frank Hölscher



Alles zur Person "Frank Hölscher"


  • Sagenhaft

    Mo., 29.04.2019

    Mehr als das halbe Leben. . .

    Der Vorstand unter der Regie von Frank Hölscher (r.) ehrte mit Antonius Ahlers, Johannes Wickenbrock und Josef Wiefhoff (vordere Reihe von l.) die treuesten Jubilare, die dem Schützenverein Leer-Dorf bereits seit 70 Jahren angehören.

    Die Mitglieder des Schützenvereins Leer-Dorf sind besonders treu. Das zeigte sich bei den Jubilarehrungen während der Jahreshauptversammlung. Die Besucher erhoben sich von den Plätzen und applaudierten, als sie hörten, dass Antonius Ahlers, Josef Wiefhoff, Johannes Wickenbrock, Franz Wissing und Heinrich Wissing bereits 70 Jahre ihrem Verein angehören, was mehr als ein halbes Leben ist.

  • Gäste aus aller Welt

    Mo., 04.03.2019

    Narren folgen Merkels „Wir schaffen das“

    Ob der Papst, Helene Fischer oder Trump, Sitzungspräsident Frank Hölscher konnte prominente Gäste beim Karnevalsfest des Schützenvereins Leer-Dorf im prächtig geschmückten rappelvollen Saal des Gasthofes Vissing/Wegmann begrüßen. Dort herrschte beste Stimmung. Bei der Abstimmung für die besten Kostüme siegte Nele Haverkock im Einzel als Maleficent (dunkle Fee), das Ehepaar Jan und Andrea Austrup mit Stecker und Steckdose sowie die Gruppe um Karl Lagerfeld.

  • Karnevalskultur in Leer

    Di., 26.02.2019

    „Attacken auf die Lachmuskeln“

    So sah der Elferrat der Alten Herren des Sportvereins Westfalia Leer im Jahr 1994 aus. Fotos: Franz Neugebauer

    Die ältere Generation im Dorf erinnert sich daran, dass der Sportverein Westfalia Leer vor 55 Jahren zum ersten Mal zum Karnevalsfest eingeladen hatte. 1989 jährte sich das närrische Treiben in der Gaststätte „Tante Toni“ zum 25. Mal. Seinerzeit wurde so ausgelassen gefeiert, dass die Tapeten von den Wänden fielen, erinnert sich Heinz Anthe. Würdiger Nachfolger der Karnevalsfeste des Sportvereins ist der Büttabend der Schützen Leer-Dorf.

  • Schützen Leer Dorf freuen sich auf ein ereignisreiches Jahr

    Di., 08.01.2019

    Voller Terminkalender in 2019

    Der amtierende König, Heinz Wegmann (l.), Vorsitzender Frank Hölscher (2.v.l.) und sein Stellvertreter, Frank Lölver (r.), freuten sich mit Jörg Selker über dessen Gewinn beim Bingo-Spiel.

    Fast 100 Mitglieder begrüßte Vorsitzende Frank Hölscher am Wochenende zur Winterversammlung des Schützenvereins Leer-Dorf im Vereinslokal Vissing/Wegmann. Darunter befanden sich zu seiner Freude auch der amtierende Regent Heinz Wegmann und Rübenkönig Tobias Kockmann.

  • Reger Verein

    Di., 08.01.2019

    Voller Terminkalender auch in 2019

    Der amtierende König, Heinz Wegmann (l.), Vorsitzender Frank Hölscher (2.v.l.) und sein Stellvertreter, Frank Lölver (r.), freuten sich mit Jörg Selker über dessen Gewinn beim Bingo-Spiel.

    Fast 100 Mitglieder begrüßte Vorsitzende Frank Hölscher am Wochenende zur Winterversammlung des Schützenvereins Leer-Dorf im Vereinslokal Vissing/Wegmann. Auf den umfangreichen Terminkalender wies Frank Lölver hin. Ihm zufolge findet das Karnevalsfest wird am 2. März (Samstag) statt. Am 9. März (Samstag) sind alle Mitglieder zum Erbsensuppe-Essen eingeladen. Auch danach haben die Schützen noch einiges vor.

  • Gelungen

    Mo., 08.10.2018

    Das Dorf Leer hält zusammen

    Die Kinder präsentierten ihr Plakat, das sie während des Erntedankgottesdienstes im Festzelt mit Bildern von Früchten der Natur beklebt hatten.

    Mit einem Erntedank-Gottesdienst begann das Herbstfest der Schützen im Festzelt am Kalvarienberg in Leer am Sonntag. Dabei zeigte sich wieder, dass die Bewohner des Dorfes zusammenhalten. Das schöne Herbstwetter lockte zahlreiche Besucher an, die abends lange zusammen blieben. Für musikalische Stimmung sorgten der Spielmannszug Horstmar und die Bands „Guitar Crasha“ und „Maladjustmen“.

  • Zünftiges Oktoberfest am Kalvarienberg mit über 400 Besuchern

    So., 07.10.2018

    In Leer, da steht ein Hofbräuzelt

    Ausgelassene Stimmung herrschte von Beginn an im Festzelt am Kalvarienberg, wo rund 400 Besucher ein zünftiges Oktoberfest mit allem, was dazu gehört, gefeiert haben.

    Rappelvolles am Kalvarienberg. „Ein Prosit der Gemütlichkeit“, angestimmt vom 30-köpfigen Blasorchester aus Metelen unter der Leitung von Dirk Brünenburg. Alle singen mit. Und es gibt (von zahlreichen Sponsoren eingeschenktes) Freibier. Die Stimmung ist prächtig beim Oktoberfest in Leer.

  • Hölter Schützen krönen neue Majestäten

    Mo., 07.05.2018

    Heinz-Günter Berau ist König

    Hölter Schützen krönen neue Majestäten: Heinz-Günter Berau ist König

    Der neue König des Schützenvereins Ladbergen-Hölter heißt Heinz-Günter Berau. Gemeinsam mit seiner Frau Cornelia trat er am Wochenende im Verlauf des Maischützenfestes die Regentschaft an.

  • Danke für Engagement

    Mi., 18.04.2018

    Herz schlägt für die Laienspielschar

    Frank Lölver (l.) und Frank Hölscher (r.) dankten Karin und Frank Haverkock für ihren jahrelangen Einsatz.

    Frank und Karin Haverkock haben sich 17 Jahre lang maßgeblich um die Laienspielschar des Schützenvereines Leer-Dorf und deren Aufführungen gekümmert. Aus beruflichen Gründen gaben sie diese Aufgabe jetzt ab, was beiden sehr schwer fiel. Der Vorsitzende des Dörfer Vereins, Frank Hölscher und sein Vize Frank Lölver ließen es sich nicht nehmen, dem Ehepaar für seine Verdienste um das Theaterwesen in Leer zu danken.

  • Gut aufgestellt

    Do., 05.04.2018

    Schützen ehren Martin Zintl mit stehendem Beifall

    Den Jubilaren Frank Hölscher, Jan Wenking, Friedhelm Höseler sowie den Vorstandsmitgliedern Dirk Wenking, Henning Wickenbrock, Chris Wickenbrock, Jörg Selker und Kevin Simon (v.l.) liegt das Wohlergehen des Schützenvereins Leer-Dorf sehr am Herzen.

    Harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Leer-Dorf, zu der mehr als 100 Mitglieder ins Vereinslokal Vissing/Wegmann gekommen waren. Sogar eine Beitragserhöhung von 20 auf 25 Euro ging problemlos über die Bühne und war bereits nach einer Minute ohne Diskussion abgehakt. Der scheidende Kassierer Martin Zintl hatte die Anhebung mit steigenden Kosten hauptsächlich für die Musik begründet. Ihm dankten die Mitglieder für seinen jahrelangen Einsatz.