Frank Polke



Alles zur Person "Frank Polke"


  • CDU-Vorsitz

    So., 11.11.2018

    Jens Spahn im Interview: „Es ist ein offenes Rennen“

    Jens Spahn, Gesundheitsminister und Kandidat für den CDU-Vorsitz, spricht vor dem Stadtschloss in seiner Heimatstadt Ahaus mit unserem Redaktionsmitglied Frank Polke über seine Zukunftspläne.

    Ein Münsterländer auf dem höchsten CDU-Posten? Der Ahauser Jens Spahn gilt im Rennen für das Amt des Parteivorsitzenden als Außenseiter hinter den Favoriten Merz und Kramp-Karrenbauer. In seiner Heimatstadt zeigt sich der Bundesgesundheitsminister dennoch zuversichtlich und erklärt, woran es in der CDU seiner Meinung nach hapert.

  • Bundesforschungsministerin im Interview

    Di., 24.07.2018

    Anja Karliczek: „Den Karriereweg gestalten“

    Ministerin Anja Kaliczek legt einen verstärkten Fokus auf das Verhältnis von klassischer akademischer und betrieblicher Ausbildung.

    Sie war eine der Überraschungen im Kabinett der Angela Merkel. Anja Karliczek, CDU-Politikerin aus dem Kreis Steinfurt, wurde von der Kanzlerin zur neuen Bundesforschungs- und -bildungsministerin ernannt. Über ihre ersten Erfahrungen und ihre großen Ziele sprach unser Redaktionsmitglied Frank Polke mit ihr.

  • Immobilienexperte sieht keine Trendumkehr

    Do., 19.07.2018

    „Verfehlte Wohnpolitik führt zu Verknappung“

    Jürgen Engelberth

    H ohe Mieten und Kaufpreise für Wohneigentum sind ein gesellschaftliches Dauerthema auch in Deutschland. Die Politik agiert ohne Konzept. Steigen die Mieten weiter? Gibt es eine Immobilienblase? Unser Redaktionsmitglied Frank Polke sprach mit dem Geschäftsführer des Bundesverbands für die Immobilienwirtschaft, Jürgen Engelberth.

  • Newsticker

    Mo., 09.04.2018

    Polizei-Ermittlungen: Klare Suizidabsicht des Täters

    Newsticker: Polizei-Ermittlungen: Klare Suizidabsicht des Täters

    Nach der Amokfahrt in Münster mit drei Toten und vielen Verletzten ist die Aufarbeitung der schrecklichen Tat weiter im vollen Gange. Die Chronologie der Ereignisse.

  • „Regieren ist ja kein Selbstzweck“

    Di., 28.11.2017

    Finanzstaatssekretär Jens Spahn über die GroKo

    Jens Spahn verhandelte in den vergangenen Wochen auf Seiten der Union über eine mögliche Jamaika-Koalition mit.

    Das gegenseitige Abtasten hat begonnen. Union und SPD betonten ihre Gesprächsbereitschaft. Der Ahauser Bundestagsabgeordnete Jens Spahn formuliert seine Bedenken.

  • NRW-Wahl 2017

    So., 14.05.2017

    Karl-Josef Laumann im Interview: "Wir haben wieder Luft zum Atmen"

    NRW-Wahl 2017 : Karl-Josef Laumann im Interview: "Wir haben wieder Luft zum Atmen"

    Auf das Münsterland werde das Wahlergebnis "ganz erhebliche" Auswirkungen haben, prognostiziert Karl-Josef Laumann (CDU) im Gespräch mit Redakteur Frank Polke. 

  • Interview mit Jens Spahn

    Fr., 25.11.2016

    „Wir sind das Original“

    Jens Spahn vertraut im anstehenden Wahlkampf darauf, dass die CDU das Profil schärfen kann.

    Die Stimmung vor dem CDU-Parteitag in Essen ist nicht sorgenfrei. Die letzten Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin gingen verloren. In Umfragen liegt die AfD fast überall im zweistelligen Prozentbereich. Auftrieb gab es, nach dem Kanzlerin Merkel angekündigt hatte, weitermachen zu wollen. Über den Parteitag und den anstehenden Wahlkampf sprach unser Redaktionsmitglied Frank Polke mit dem CDU-Präsidiumsmitglied und Staatssekretär Jens Spahn, der auch Bundestagsabgeordneter aus Ahaus ist.

  • Interview mit Rainer Wendt (Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft)

    Mi., 23.11.2016

    „Unwillens, Täter festzusetzen“ - Justiz nach Verbrechen in Hameln in der Kritik

    Auch die Ereignisse in Hameln haben eine neue Debatte um die konsequente Verfolgung der Straftäter losgetreten.

    Die Schreckenstat von Hameln wirft viele Fragen auf. Warum war der Verdächtige in Freiheit? Das fragt sich nicht nur der Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt.

  • „Meckergesellschaft DDR“

    Mo., 03.10.2016

    Warum der Osten etwas anders tickt

    Graue Mauer-Realität und bunte East-Side-Gallery: Ein Stück Berlin-Friedrichshain einst und 2014.

    „Der Osten tickt offensichtlich anders“, sagt der Historiker Stefan Wolle, selbst „gelernter DDR-Bürger“. Der wissenschaftliche Leiter des DDR-Museums in Berlin meint, eine Ursache dafür gefunden zu haben: „Die DDR war eine Meckergesellschaft.“

  • Flüchtlingspolitik

    Mo., 09.05.2016

    Unterwegs im Namen der Kanzlerin

    Staatsminister bei der Kanzlerin: Helge Braun glaubt, dass das Krisenmanagement der Bundesregierung greift.

    Bei Helge Braun fließen die Drähte der Flüchtlingspolitik zusammen. Der Staatsminister bei der Kanzlerin ist viel unterwegs – immer im Namen der Kanzlerin.