Frank Schwabe



Alles zur Person "Frank Schwabe"


  • Prozess vertagt

    Do., 06.08.2020

    Türkisches Gericht lehnt Freilassung von Kölner Sängerin ab

    Sitzt wegen Terrorvorwürfen im Gefängnis: die Kölnerin Hozan Cane.

    Vor rund zwei Jahren wurde die Kölnerin Hozan Cane in der Türkei wegen Terrorvorwürfen verurteilt. Nun wird ihr Fall neu aufgerollt. Im Gefängnis muss sie aber trotzdem bleiben.

  • Prozesse

    Do., 06.08.2020

    Türkisches Gericht lehnt Freilassung von Kölner Sängerin ab

    Die undatierte Aufnahme zeigt die deutsch-kurdische Sängerin Hozan Cane.

    Vor rund zwei Jahren wurde die Kölnerin Hozan Cane in der Türkei wegen Terrorvorwürfen verurteilt. Nun wird ihr Fall neu aufgerollt. Im Gefängnis muss sie aber trotzdem bleiben.

  • Prozesse

    Di., 04.08.2020

    Schwabe fordert Entlassung von Kölnerin in Türkei

    Die undatierte Aufnahme zeigt die deutsch-kurdische Sängerin Hozan Cane.

    Berlin/Istanbul (dpa) - Der menschenrechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Frank Schwabe, hat die Freilassung einer seit zwei Jahren unter Terrorvorwürfen in der Türkei inhaftierten Kölner Sängerin gefordert. Er fordere die türkischen Behörden dazu auf, die Sängerin mit dem Künstlernamen Hozan Cane aus der Haft zu entlassen, sagt Schwabe am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

  • Stellungnahmen

    Mo., 23.07.2018

    Reaktionen zu Özils Rücktritt und Rassismus-Vorwürfen

    Auch Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich zum Fall Mesut Özil geäußert.

    Berlin (dpa) - Mesut Özils Rücktritt aus der Nationalelf, seine Rassismus-Vorwürfe gegen den Deutschen Fußball-Bund und seine massive Kritik an Medien und DFB-Sponsoren haben eine hitzige Debatte losgetreten. Nachfolgend einige Reaktionen von Politikern und anderen Personen des öffentlichen Lebens:

  • «Starker» Korruptionsverdacht

    So., 22.04.2018

    Aserbaidschan-Affäre im Europarat:Ermittler erheben Vorwürfe

    Angehörige des Europarats in Straßburg stehen unter Korruptionsverdacht.

    Sie sollen eigentlich gegen Korruption vorgehen - doch nun stehen Angehörige des Europarats selbst am Pranger. Abgeordnete der Parlamentarischen Versammlung sollen mit Geld aus Aserbaidschan beeinflusst worden sein. Auch Deutsche stehen unter Verdacht.

  • Parteien

    Do., 14.12.2017

    SPD-Linke lehnt Verhandlungen nur über «Groko» ab

    Berlin (dpa) - Nach der klaren Aussage der Unions-Spitze, nur über eine große Koalition verhandeln zu wollen, pocht die SPD-Linke weiterhin auf Sondierungen auch über andere Regierungsalternativen. «Die SPD wird - wenn überhaupt - nur offen sondieren», sagte der zum linken Flügel gehörende SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe der dpa. Das sei so auf dem SPD-Parteitag besprochen und beschlossen worden. SPD-Chef Martin Schulz hatte dort versprochen, es gebe keinen Automatismus Richtung große Koalition. Am Abend waren Union und SPD in Berlin zu einem ersten Spitzentreffen zusammengekommen.

  • SPD im Aufwind

    Di., 14.02.2017

    Umfrage: Linke Mehrheit für Schulz möglich

    Der SPD-Spitzenkandidat, Martin Schulz, sorgt für ein Umfrage-Hoch für seine Partei.

    Martin Schulz als rot-rot-grüner Kanzler? Hält der SPD-Höhenflug an, dann könnte ein linkes Bündnis nach der Wahl vielleicht doch mehr als ein Wunschtraum sein. Aber wollen die drei Parteien überhaupt?

  • Kriminalität

    Mo., 26.10.2015

    20 Jahre Haft in Lima: Justizminister Maas soll vermitteln

    Der 35-jährige Berliner Marcel Witte sitzt wegen des geplanten Schmuggels von 167 Kilogramm Kokain seit 2003 in Lima Haft - bestreitet aber seine Schuld.

    Zwölf ahre sitzt der Sohn des früheren Spreepark-Betreibers in Lima schon im Gefängnis. Weil dort die Idee eines Freizeitparks floppte, brauchte man Geld, es sollte mit 167 Kilo Koks im Fliegenden Teppich zurück nach Berlin gehen. Nun soll Justizminister Maas helfen.

  • Kriminalität

    Mo., 26.10.2015

    20 Jahre Haft in Lima: Justizminister Maas soll vermitteln

    Lima (dpa) - Mehrere Bundestagsabgeordnete wollen mit Justizminister Heiko Maas  eine Lösung im spektakulären Fall des in Peru zu 20 Jahre Gefängnis verurteilten Marcel Witte finden. «Es muss eine Regelung im Sinne der Menschenrechte geben», sagte der SPD-Politiker Frank Schwabe in Lima der dpa. Die Haftbedingungen dort sind umstritten.Der Sohn des Ex-Betreibers des Berliner Spreeparks sitzt wegen des geplanten Schmuggels von 167 Kilogramm Kokain seit 2003 in Lima ein, bestreitet aber seine Schuld. Nach der Spreepark-Pleite war die Familie mit einigen Karussells nach Lima übergesiedelt.