Frantz Wittkamp



Alles zur Person "Frantz Wittkamp"


  • Lesung aus Gedichtband „Abrakadabra“

    Mo., 23.12.2019

    Wittkamp zaubert Lächeln

    Frantz Wittkamp zauberte seinem Publikum mit der Lesung aus seinem neuen Gedichtband immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

    Vierzeiler mit Humor: Frantz Wittkamp las in der Burg Vischering aus seinem neuen Gedichtband „Abrakadabra“. Eingeladen dazu hatten die Freunde der Kleinkunst.

  • Wittkamps neue Gedichte

    Sa., 14.12.2019

    „Abrakadabra“ – Vierzeiler für den Jahreslauf

    „Abrakadabra“ lautet der Titel des neuen Gedichtbandes von Frantz Wittkamp. Damit geleitet er seine Leser durch die 366 Tage des kommenden Jahres.

    Der neue Gedichtband „Abrakadabra“ von Frantz Wittkamp ist erschienen. Gleich zweimal stellt er ihn in Lesungen auf der Burg Vischering vor. Die humorigen und nachdenklichen Vierzeiler begleiten die Leser durch die 366 Tage des kommenden Jahres.

  • Frantz Wittkamp liest

    Sa., 30.11.2019

    „Abrakadabra“ in der Burg

    Frantz Wittkamp ist am 21. Dezember mit einer Autorenlesung auf der Burg Vischering zu Gast.

    Frantz Wittkamp liest am 21. Dezember aus seinem neuen Buch „„Abrakadabra“. Schauplatz ist die Burg Vischering.

  • Wittkamp-Gedichte gibt es jetzt als Liederbuch

    Fr., 26.04.2019

    Hier stimmt der Ton

    Komponierte die Musik zu den Wittkamp-Gedichten: die Augsburgerin Nataliya Frenzel (l.), hier mit ihrer Tochter Julia und Frantz Wittkamp bei der Ausstellungseröffnung im Juni 2017. Die Komponistin und Klavierlehrerin brachte die Lieder damals zusammen mit dem Kinderchor der Ostwallschule unter der Leitung von Sigrid Hartmann auf die Bühne.

    Er hat Bücher illustriert und eigene Gedichtbände herausgegeben. Das jetzt veröffentlichte Buchprojekt ist auch für den Lüdinghauser Künstler Frantz Wittkamp eine Premiere. Dabei spielt die Augsburger Komponistin Nataliya Frenzel eine wesentliche Rolle.

  • „Freunde der Kleinkunst“ ziehen Bilanz

    Mo., 31.12.2018

    Das „Who is who“ der Kabarettszene

    Hagen Rether war in 2018 zu Gast in Lüdinghausen.

    Eine rundweg positive Bilanz des Jahres 2018 ziehen die „Freunde der Kleinkunst“. Für das kommende Jahr versprechen sie wieder ein abwechslungsreiches kabarettistisches Programm.

  • Weihnachtsschmuck in der Innenstadt erweitert

    Fr., 14.12.2018

    Lüdinghausen leuchtet heller

    Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt wurde nicht nur erweitert, sondern zum Teil mit neuen LED-Schläuchen ausgestattet.

    In der Dunkelheit ist es nicht zu übersehen: Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt wurde erweitert und zum Teil mit neuen LED-Lampen ausgestattet. Im nächsten Jahr sollen weitere Straßenzüge folgen.

  • Frantz Wittkamp in der Burg Vischering

    So., 09.12.2018

    Ein Poet – mal nachdenklich, mal mit verschmitzten Tönen

    An gleich zwei Abenden zog Frantz Wittkamp das Publikum in der Burg Vischering in seinen Bann.

    Das Interesse war von Anfang an groß, deshalb präsentierten die „Freunde der Kleinkunst“ an diesem Wochenende gleich zwei Lesungen mit dem Lüdinghauser Autor, Dichter und Künstler Frantz Wittkamp. Bereits am Freitag begeisterte Wittkamp das Publikum in der Burg Vischering und auch am Samstag fanden sich zahlreiche Zuhörer im Veranstaltungsraum ein. „Wir sind froh, dass wir Frantz Wittkamp für unseren Jahresabschluss gewinnen konnten. Das ist für uns quasi ein Heimspiel“, freute sich Markus Kleymann vom Kulturamt des Kreises Coesfeld, der zudem bei den Kleinkunstfreunden aktiv ist.

  • Haus der Begegnung

    Di., 09.10.2018

    Hintergründiger Witz mit dem Schalk im Nacken

    Der Dichter und Grafiker Frantz Wittkamp bestritt zusammen mit dem Kinderchor der Albachtener Musikschule das erste Poesie-Konzert im „Haus der Begegnung“.

    Eine Premiere der besonderen Art gab es im Albachtener „Haus der Begegnung“. Der Dichter Frantz Wittkamp und der Kinderchor der Musikschule bestritten die Aufführung.

  • Biologisches Zentrum Lüdinghausen

    Mi., 09.05.2018

    Versteigerungserlös finanziert neues Klettergerüst

    Haben genauso viel Spaß an dem neuen Klettergerüst wie die Kinder: der Künstler Frantz Wittkamp, Dr. Irmtraud Papke (Leiterin des Biologischen Zentrums) und Dr. Rolf Brocksieper (Vorsitzender des Trägervereins).

    Der alte Kletterbaum des Biologischen Zentrums war in die Jahre gekommen. Da kam die Spende der Künstlerfamilie aus der Versteigerung eines Bildes gerade recht. Sie bescherte der Einrichtung jetzt ein neues Klettergerüst.

  • Große Nachfrage

    Do., 30.11.2017

    „Freunde der Kleinkunst“ legen zweites Abo auf

    Christian Ehring, Dauergast in der „Heute Show“ kommt 2018 nach Lüdinghausen.

    Da das große Kabarett-Abo der Kulturinitiative „Freunde der Kleinkunst“ (FKK) für das Jahr 2018 fast ausverkauft ist, wurde nun zusätzlich ein „kleines Abo“ zusätzlich aufgelegt.