Franz Müllenbeck



Alles zur Person "Franz Müllenbeck"


  • Heimatverein

    Mo., 05.10.2020

    Pedelec-Kursus gut besucht

    Bevor es in die Praxis ging, stand in Stenings Scheune der theoretische Teil des Pedelec-Kursus auf dem Programm.

    Der Heimatverein hat erstmals in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Münster einen Pedelec-Kurs angeboten. Die Premiere fand großen Anklang.

  • Heimatverein erhält 25 000 Euro aus Bundesmitteln für Museumserweiterung

    Fr., 21.08.2020

    Erfolg für „rühriges Trüppchen“

    Dr. Greta Civis (l., vorne) übermittelte Franz Müllenbeck, Vorsitzender des Heimatvereins (rechts neben ihr) die Zusage über 25 000 Euro zur Weiterentwicklung des Museums im „Heimathues Kittken“. Mit dabei: Bürgermeister Jochen Paus (ganz links) und Marc Henrichmann (2.v.l.), der sich in Berlin für das Projekt eingesetzt hatte.

    „Herzlichen Glückwunsch“, sagte Bürgermeister Jochen Paus aus vollem Herzen. Der galt dem Heimatverein und speziell dessen Vorsitzendem Franz Müllenbeck. 25 000 Euro hat sich der Verein sozusagen erkämpft. Der Bürgermeister hatte davon erst in letzter Minute erfahren und war am Freitagmorgen hocherfreut: „Das ist gut für den Heimatverein und gut für die Gemeinde.“

  • Heimatverein möchte „Kiärkhoffs Pütt“ zum Bodendenkmal machen

    Sa., 15.08.2020

    „Nicht einfach so verschwinden“

    Ein Bild vom Kirchturm aus den 50er Jahren zeigt „Kiärkhoffs Pütt“ in seiner charakteristischen Schlüssellochform.

    Der Heimatverein hat es sich „Anfang der 2000er Jahre“, wie Vorsitzender Franz Müllenbeck erläutert, zur Aufgabe gemacht, „Kiärkhoffs Pütt“ für die Altenberger wieder sicht- und erlebbar zu machen. Die Idee kommt bei Gemeinde und Kirche allerdings nicht so gut an, kollidiert sie doch mit ihren Plänen. Was nun? Der Heimatverein mit 1200 Mitgliedern kämpft weiter...

  • Heimatverein will Holzschuhmacherei Gausling erhalten

    Di., 09.06.2020

    Handwerk erlebbar machen

    Unterstützt die Gemeinde das Projekt des Heimatvereins, wird die Boulebahn verlegt. An die Stelle kommt ein Fachwerkhaus, in dem eine historische Holzschuhmacherwerkstatt angesiedelt werden soll.

    Es soll eine Werkstatt werden, in der das Handwerk des Holzschuhmachers durch Vorführungen erlebbar ist: Der Heimatverein Altenberge möchte ein neues Projekt realisieren. Für die Werkstatt soll ein neues Gebäude im Umfeld des Vereinsgeländes errichtet werden. Der Hauptausschuss sprach sich für das Vorhaben aus.

  • Offene Weihnacht in Stenings Scheune

    Do., 26.12.2019

    Etwas zurückgeben

    Auch Bürgermeister Jochen Paus (r.) und Pfarrer Rogers nahmen an der offenen Weihnacht teil. Eine Gesangsgruppe des Heimatvereins sorgt für weihnachtliche Klänge.

    Premiere gelungen: Erstmals hatte der Heimatverein zur offenen Weihnacht in Stenings Scheune eingeladen.

  • Abend in Stenings Scheune am 24. Dezember

    Do., 05.12.2019

    Erstmals offene Weihnacht

    Erstmals lädt der Heimatverein in diesem Jahr am 24. Dezember zur offenen Weihnacht ein. Pfarrer Dr. Rogers Biriija wird die Weihnachtsgeschichte vorlesen.

    rstmals in seiner Geschichte lädt der Heimatverein am 24. Dezember zu einer offenen Weihnacht ein. Von 16 bis 19 Uhr wird in Stenings Scheune ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dazu gehört auch ein warmes Abendessen, das kostenlos serviert wird.

  • Kunsthandwerkermarkt am 22. und 23. November

    Fr., 15.11.2019

    Von Holzskulpturen bis zu Naturkosmetik

    Erstmals findet in den Gebäuden des Heimatvereins am 22. und 23. November (Freitag/Samstag) ein Kunsthandwerkmarkt statt.

    Erstmals findet am 22. und 23. November in den Gebäuden des Heimatvereins ein Kunsthandwerkermarkt statt.

  • Fahrt des Heimatvereins an die Ostsee

    Do., 31.10.2019

    Von Rostock bis Schwerin

    Das Schloss in Schwerin wird auch besichtigt.

    Der Heimatverein bietet vom 7. bis 10. September eine Reise an die Ostsee an.

  • Remisen-Übergabe mit Ministerin Ina Scharrenbach

    Di., 24.09.2019

    Dickes Lob von allen Seiten

    NRW-Ministerin Ina Scharrenbach war am Sonntagnachmittag auf Einladung des Heimatvereins-Vorsitzenden Franz Müllenbeck (4.v.l.) nach Altenberge gekommen, um die neue Remise zu begutachten. Zu den Gästen zählten auch Landrat Dr. Klaus Effing (6.v.l.) und Bürgermeister Jochen Paus (4.v.r.).

    NRW-Ministerin Ina Scharrenbach gehörte zu den prominenten Gästen, die die neue Remise auf dem Gelände des Heimatvereins in Augenschein nahmen.

  • Remise wird am 22. September eingeweiht

    Fr., 13.09.2019

    NRW-Ministerin kommt

    Die Remise wird am 22. September von NRW-Ministerin Ina Scharrenbach eingeweiht.

    Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, wird die neue Remise am Heimathaus einweihen.