Franz von Suppé



Alles zur Person "Franz von Suppé"


  • Herbstkonzert der Capella Loburgensis

    Mo., 25.11.2019

    Sanft und voller tragender Kraft

    Große Leistung in Harmonie mit Orchester und Chor: Sara Romberger, Alt, Megan Marie Hart, Sopran, Lennart Hoyer, Tenor, und Frank Dolphin Wong, Bass.

    Die Nordwestdeutsche Philharmonie mit dem Musik-Verein Oelde und der Capella Loburgensis hatten einmal mehr in die Ambrosius-Kirche eingeladen. Zusammen mit den Solisten Megan Marie Hart, Sara Romberger, Lennart Hoyer und Frank Dolphin Wong brachten sie das Requiem von Franz von Suppé aus dem Jahre 1855 zu Gehör.

  • Chor-Orchester-Konzert in St. Ambrosius

    Do., 31.10.2019

    Suppés Meisterwerk

    Die „Missa Pro Defunctis – Requiem für Solisten, Chor und Orchester“ von Franz von Suppé wird in der Ambrosius-Kirche zu Gehör gebracht.

    Das Kulturforum lädt am Freitag, 22. November, zum nächsten Chor-Orchester-Konzert ein. Auf dem Programm steht die „Missa Pro Defunctis – Requiem für Solisten, Chor und Orchester“ von Franz von Suppé. Beginn ist um 19.30 Uhr in der St.-Ambrosius-Kirche. Neben den Chören „Capella Loburgensis“ und „Musikverein Oelde“ gestalten dieses Werk unter anderem drei examinierte Nachwuchssolisten aus der Hochschule für Musik Detmold. Den Orchesterpart übernimmt die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford unter der Leitung von Matthias Hellmons.

  • Lässig und hessisch

    Do., 11.04.2019

    Frankfurt ist das hippste Großstadtdorf der Welt

    Partyvolk auf den Straßen: «Bahnhofsviertelnacht» in Frankfurt. Auch im Rotlichtviertel gibt es angesagte Läden.

    Betonplatten, Wolkenkratzer, Bänker in Anzügen - will man dort Urlaub machen? Eher nicht. Moderne Kunst, Straßencafés und angesagte Szene-Restaurants wie in London hören sich besser an? Gut. Dann ab nach Frankfurt!

  • Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster

    Mo., 14.01.2019

    Mit viel Tempo auf der musikalischen Jagd

    Das Salonorchester Münster mit der Geigerin Freya Deiting gastierte wieder zum Neujahrskonzert im Haus Siekmann.

    Das Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster war einmal mehr ein Highlight im Programm des Fördervereins Haus Siekmann. Mit viel Tempo ging es durch das Programm.

  • Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster

    Di., 16.01.2018

    „Vergnügungszug“ von Wien nach Sendenhorst

    Das Salonorchester Münster ist inzwischen Stammgast beim Neujahrskonzert des Fördervereins Haus Siekmann.

    Das Salonorchester Münster hat im Haus Siekmann sein inzwischen 19. Neujahrskonzert gegeben. Einmal mehr begeisterten die zehn Musiker das Publikum im zwei Mal ausverkauften Haus Siekmann.

  • „Musik, die nie verklingt“

    Mo., 03.04.2017

    Ein „göttliches“ Konzert

    Die Young Voices unter Leitung von Martraud Leeners, die ihre Sängerinnen mit Esprit anfeuerte.

    Nach sechs Jahren im Legdener „Exil“ sind die Alstätter Musikschaffenden für ihr Gemeinschaftskonzert nach Ahaus zurückgekehrt. Die Premiere von „Musik, die nie verklingt“ in der neuen Stadthalle fand am Samstagabend unter perfekten Bedingungen statt: Musiker, Sängerinnen und Sänger – und erst recht das Publikum – freuten sich über die gute Akustik, die den Klang transparent bis in die hintersten Reihen trug.

  • Neujahrskonzert im Haus Siekmann

    Di., 10.01.2017

    „Prickelnd im Hier und Jetzt“

    Das Salonorchester Münster mit dem Sendenhorster Matthias Sauerland (li.) spielt am Sonntag im Haus Siekmann zwei Neujahrskonzerte.

    Sie sind fast eine Institution zum neuen Jahr im Haus Siekmann: Alljährlich gibt das Salonorchester Münster ein Neujahrskonzert in Sendenhorst. Gespielt werden diesmal Werke von Johann und Richard Strauss, Franz von Suppé, Franz Lehár, Amilcare Ponchielli, Richard Heuberger, Victor Monti, Isaac Albeniz, Carlos Gardel, Erdélyi Mihály, Bert Kaempfert, Quincy Jones und Richard Eilenberg.

  • Musik

    Do., 01.01.2015

    Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

    Zubin Mehta und die Wiener Philharmoniker läuten das neue Jahr ein. Foto: Herbert Neubauer

    Wien (dpa) - Heiter und übermütig, mit weichen Untertönen: Die Wiener Philharmoniker haben mit ihrem traditionellen Neujahrskonzert das neue Jahr eingeleitet.

  • Gronau

    Sa., 30.05.2009

    Viel mehr als nur Märsche

    Gronau - Ein Live-Konzert gehört zu einem jeden richtigen Jubiläum. Das Lukas-Krankenhaus hatte aus Anlass seines 40. Geburtstags (und der Tatsache, dass es seit 120 Jahren evangelische Krankeneinrichtungen in Gronau gibt) das Luftwaffenmusikkorps 3...

  • Telgte

    Do., 07.05.2009

    Herausragende Leistungen