Franz-Josef Reuscher



Alles zur Person "Franz-Josef Reuscher"


  • Hauptversammlung gibt grünes Licht

    Di., 07.05.2019

    SG stellt Geschäftsstellenleiter ein

    Einstimmig wählten die Teilnehmer an der SG-Hauptversammlung Franz-Josef Reuscher für zwei weitere Jahre als Vorsitzender der SG Sendenhorst.Willi Wöstmann wurde mit einer Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet, die Franz-Josef Reuscher und Bernd Petry überreichten.Nadine Gionkar wurde mit einer Goldenen Ehrennadel für ihr ehrenamtliches Engagement durch den Vorsitzenden Franz-Josef Reuscher (li.) und seinen Stellvertreter Bernd Petry ausgezeichnet.

    Ist es wirklich sinnvoll, dass die SG Sendenhorst einen hauptamtlichen Geschäftsstellenleiter in Teilzeit beschäftigt? Um diese Frage entspann sich im Rahmen der Hauptversammlung eine lebhafte Diskussion. Am Ende gab die Versammlung aber grünes Licht.

  • Sportabzeichen

    Do., 28.02.2019

    Es lebe der Sport – auch in Sendenhorst!

    Feierlich ging es am Dienstagabend im Haus Siekmann zu, als die im vergangenen Jahr erlangten Deutschen Sportabzeichen verliehen wurden.

    408 neue Ordensträger zählt die sportliche Landschaft in Sendenhorst. So erlangten die am Dienstagabend im Haus Siekmann mit dem Deutschen Sportabzeichen geehrten Sportler und Sportlerinnen auch ein Orden- bzw. Ehrenzeichen der Bundesrepublik.

  • Förderverein Haus Siekmann verabschiedet Franz-Josef Reuscher

    Do., 15.11.2018

    18 Jahre lang Hüter der Kasse

    Vorsitzender Jürgen Krass (li.) und Stellvertreterin Martha Daldrup verabschiedeten Kassierer Franz-Josef Reuscher. Ansonsten bleibt der Vorstand unverändert.

    18 Jahre lang war Franz-Josef Reuscher Kassierer des Fördervereins Haus Siekmann. Nun hat er aufgehört.

  • Karneval vor 25 Jahren

    Sa., 03.02.2018

    „Uns Uwe“ und Elvis regieren

    So war das vor 25 Jahren. Auf dem „Blumenwagen“ ließ sich Prinz Uwe von den Massen am Straßenrand feiern. Ehefrau Karin unterstützte ihn als Funkenmariechen.

    Wenn „Uns Uwe“ und Elvis regieren, dann muss es sich wohl um ein besonderes Regiment handeln. In Sendenhorst war das vor 25 Jahren so. Bei echtem Schmuddelwetter stürmte Prinz Uwe das Rathaus. Dort traf er aber nicht auf den Bürgermeister, denn der regierte als Elvis die SG-Narren.

  • N 1 fährt seit 25 Jahren

    Fr., 13.10.2017

    Die erste Nachtfahrt im Münsterland

    Vor 25 Jahren berichteten die WN über die erste Fahrt des Nachtbusses N 1. Zuvor war in der Innenstadt für die neue Linie geworben worden.

    Vor 25 Jahren fuhr der erste Nachtbus im Münsterland – der N 1 von Ahlen über Sendenhorst und Albersloh nach Münster. Das war seinerzeit eine kleine Zeitenwende im öffentlichen Personennahverkehr – vor allem für junge Menschen. Der „Geburtstag“ wird am 18. November mit den „Bullemännern“ gefeiert.

  • SG-Volksradfahren

    Fr., 23.06.2017

    Sport, Spiel und Spaß für Groß und Klein

    Rauf auf den Sattel und rein in die Natur: Die SG lädt zum nächsten Volksradfahren am 9. Juli ein.

    In diesem Jahr findet am vorletzten Sonntag vor den Sommerferien, also am 9. Juli, das 34. Volksradfahren statt, das erneut von der SG Sendenhorst organisiert wird.

  • „Gesundheits-Studio“ wirft auch grundlegende Fragen der Stadtentwicklung auf

    Mi., 14.06.2017

    Sport und Feiern am Westtor?

    Das Wallmeyer-Gelände befindet sich heute im Eigentum der Stadt. Einen Gewerbebetrieb wird es dort künftig nicht mehr geben. Das Areal soll für Sport-, Gesundheits und Freizeiteinrichtungen genutzt werden.

    Die Politik steht dem SG-Projekt „Gesundheits-Studio“ positiv gegenüber, auch weil sich der Bedarf an Sportangebote gerade bei Menschen im gesetzteren Alter geändert hat und sich weiter ändern wird. Die Standortfrage ist noch offen. Im Blick ist aber jetzt das Gelände der ehemaligen Firma Wallmeyer am Westtor.

  • SG Sendenhorst: Mitgliederversammlung

    Mo., 12.06.2017

    Stand jetzt: Alles ist gut

    Ausbaufähig: Etwa 30 SG-Mitglieder waren beim Grußwort von Bürgermeister Berthold Streffing anwesend. Viel zu wenig, wie Vereinsvorsitzender Franz-Josef Reuscher monierte: „Die Kritik gilt den leeren Stühlen, nicht den Anwesenden.“

    Die SG Sendenhorst ist nun mal ein Sportverein – das allein sorgte bei Franz-Josef Reuscher und seinen Vorstandskollegen noch nicht für Unmut. Wohl aber die Beteiligung an der Mitgliederversammlung die gestern im Haus Siekmann stattfand. „Bei einem Verein mit 2700 Mitgliedern sollten mehr als die 30 Leute anwesend sein, die heute hier sind“, sagte der SG-Vorsitzende. „Die Mitglieder haben die Chance, den Verein mitzugestalten, die sollten sie wahrnehmen.“

  • KvG-Rektor Michael Schulte geht Ende Januar in den Ruhestand

    Fr., 30.12.2016

    20 Jahre Schulgemeinschaft geprägt

    Im Juni 1997 überreichte Schulrat Clemens Eggers Michael Schulte und Konrektorin Elisabeth Große die Ernennungsurkunden.

    Am 31. Januar wird Michael Schulte nach 20 Jahren als Leiter der KvG-Grundschule in den Ruhestand verabschiedet. Vieles hat Schulte in den vergangenen 20 Jahren in Sendenhorst erlebt. Wenige Jahre nach seinem Dienstantritt musste er sich beispielsweise damit auseinandersetzen, dass in den Räumen der Schule eine sehr hohe PCB-Belastung gemessen wurde.

  • Förderverein Haus Siekmann

    Fr., 23.09.2016

    1100 Besucher begrüßt

    Der Vorstand des Fördervereins blickte auf gut besuchte Veranstaltungen zurück. Das Gremium bilden

    13 Veranstaltungen mit 1100 Besuchern: Der Förderverein Haus Siekmann blickt auf ein gutes Jahr zurück.