Franz-Peter Tebartz-van Elst



Alles zur Person "Franz-Peter Tebartz-van Elst"


  • Kirche

    Di., 16.04.2019

    Museum in früherer Luxuswohnung von Limburger Ex-Bischof eröffnet

    Limburg (dpa) - Das Bistum Limburg nutzt die frühere Luxuswohnung des abberufenen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst nun als Museum. Im Erdgeschoss präsentiert das Diözesanmuseum eine Ausstellung zur Geschichte des Bistums, das Untergeschoss dient als Depot. Die 280 Quadratmeter große Wohnung wurde nach Bistumsangaben für 225 000 Euro umfunktioniert. Tebartz-van Elst hatte vor fünf Jahren sein Amt in Limburg aufgeben müssen - insbesondere wegen des Skandals um die Kostenexplosion beim Bau des neuen Bischofssitzes auf rund 31 Millionen Euro.

  • Was geschah am ...

    Mo., 25.03.2019

    Kalenderblatt 2019: 26. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. März 2019

  • Finanzen

    Di., 20.11.2018

    Paderborner Dom steht mit einem Euro in der Bilanz

    Der Dom in Paderdorn.

    Paderborn (dpa/lnw) - Erstmals hat das Erzbistum Paderborn die Finanzen für den Unterhalt und Betrieb seiner Bischofskirche veröffentlicht. Das sogenannte Metropolitankapitel, vergleichbar mit Domkapiteln in anderen Bistümern, wies laut Mitteilung von Dienstag im vergangenen Jahr eine Bilanzsumme von 20,4 Millionen Euro aus. Die Summe bezieht sich nur auf die Vermögenswerte des Doms. Fast ein Drittel der Vermögenswerte seien Immobilien. «Darin ist der Paderborner Dom ebenso wie die Kaiserpfalz mit einem Erinnerungswert von jeweils einem Euro bewertet. Die denkmalgeschützten Gebäude sind unveräußerlich und verursachen laufend hohe Kosten», teilte das Bistum mit.

  • «Reichtum ist gefährlich»

    So., 14.10.2018

    Paul VI. und deutsche Nonne heilig gesprochen

    «Wo das Geld im Mittelpunkt steht, gibt es keinen Platz für Gott und auch keinen Platz für den Menschen», sagte Franziskus bei der Messe vor rund 70.000 Gläubigen.

    Ein Kämpfer für die Armen, der «Pillen-Papst» und eine deutsche Nonne: Papst Franziskus sendet mit neuen Heiligsprechungen eine Botschaft an die Welt. Ein prominenter Deutscher fehlt auf dem Petersplatz.

  • Finanzen

    Mi., 10.10.2018

    Bischöflicher Stuhl: Bilanz soll 2020 offengelegt werden

    Paderborn (dpa) - Das Erzbistum Paderborn wird in knapp zwei Jahren die Finanzen des Bischöflichen Stuhls für 2019 offenlegen. Das sagte Generalvikar Alfons Hardt am Mittwoch bei der Bilanz-Pressekonferenz des Erzbistums. Die Bistümer in Deutschland hatten nach dem Finanzskandal um den ehemaligen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst eine Transparenz-Offensive gestartet und ihre Bilanzen veröffentlicht.

  • Früherer Mainzer Bischof verstorben

    So., 11.03.2018

    Kardinal Lehmann ist tot

    Kardinal Karl Lehmann, aufgenommen im Bischöflichen Ordinariat.

    Er war 33 Jahre Mainzer Bischof und 21 Jahre Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz: Karl Lehmann. Der Kardinal ist nun mehrere Monate nach einem Schlaganfall gestorben. Münsters Bischof Felix Genn würdigte Lehmann als „entscheidende Gestalt“ für die Kirche in Deutschland.

  • Gästebuch der Gemeinde

    Di., 21.11.2017

    Das Promi-Poesiealbum

    Schauspieler Mario Adorf kam 2012 im Zuge der Biografietage nach Nordwalde

    Große Namen im kleinen Ort: Schauspieler Mario Adorf kam 2012 nach Nordwalde, US-Diplomat John Kornblum war vor einigen Tagen zu Gast. Im Gästebuch der Gemeinde tummeln sich einige bekannte Namen...

  • Zukunft Kirche

    Sa., 14.10.2017

    Erste Firmung seit zehn Jahren

    Firmung in Lienen: Zu sehen sind (hinten von links nach rechts) Pastoralreferent Norbert Brockmann, Nils Lütke Dreimann, Simon Döhring, Jeremias Diekamp, Emma Grave und Martin Licher, (in der Mitte von links nach rechts) Lennart Schmees, Hendrik Rübartsch, Emil Tews, Charlott Dreyer und Lea Licher sowie (vorne von links nach rechts) Jan Brörmann, Janne Roß, Weihbischof Dr. Christoph Hegge, Aliessa Mentrup und Jara Grave.

    Weihbischof Hegge hat zwölf jungen Christen das Sakrament der Firmung gespendet.

  • Limburg kommt nicht zur Ruhe

    Do., 09.02.2017

    Schlimmer Verdacht: Kinderpornos bei Kirchenmitarbeiter

    Nach der Aufregung um einen Protzbau ihres früheren Bischofs haben die Limburger Katholiken gerade wieder etwas Zuversicht gewonnen. Nun der Schock: Ein Kirchenmitarbeiter soll Kinderpornos besessen haben. Zieht der Fall noch weitere Kreise?

  • Kirche

    Do., 09.02.2017

    Kinderpornografie-Ermittlungen erschüttern Bistum Limburg

    Limburg (dpa) - Neuerlicher Wirbel im katholischen Bistum Limburg: Gegen einen Mitarbeiter laufen Ermittlungen wegen des mutmaßlichen Besitzes von Kinderpornografie. Er wurde deshalb vom Dienst freigestellt, wie Bistumssprecher Stephan Schnelle sagte. Das Bistum Limburg war in den vergangenen Jahren immer wieder in die Schlagzeilen geraten, weil die Kosten für den neuen Bischofssitz explodiert waren. Der frühere Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst war unter anderem deswegen im März 2014 abberufen worden.