Franz-Pius Graf



Alles zur Person "Franz-Pius Graf"


  • Vorschläge zur Benennung des Marktplatzes und des Kreisels nehmen Fahrt auf

    Mi., 22.01.2020

    Erinnerung an „Engel von Wolbeck“

    Schwester Agnes

    Mit großem Herz, tiefster Nächstenliebe, resoluten Sprüchen und einer Handtasche, die immer Süßes für die Kinder bereithielt: als erste Familienpflegerin für Wolbeck und Albersloh prägte Schwester Agnes für Generationen ab 1959 das Bild der Caritas, das Bild einer echten Kümmerin, die auch nach Feierabend dort half, wo es nötig war. Jetzt schlagen einige Wolbecker vor, den Marktplatz oder neuen Kreisel nach Schwester Agnes zu benennen.

  • Nach Ortsbezug war gefragt

    Fr., 27.12.2019

    Europa, Pewo oder Don Camillo?

    Der neue Kreisel und der umgestaltete Marktplatz sind zwar schon länger fertig – was fehlt ist aber eine Namensgebung.

    Schon mit Beginn der Planungen für den neuen Marktplatz und des neuen Kreisverkehrs wurden in Wolbeck Gedanken laut, einen passenden neuen Namen für beide Aufenthaltsorte zu finden. Franz-Pius Graf von Merveldt, dessen Familie seit 1389 in Wolbeck nachgewiesen ist, hat konkrete Vorschläge parat.

  • „Eine wirklich desolate Situation“

    Mi., 24.04.2019

    Archiv der Bruderschaft beschädigt

    Leiteten die Mitgliederversammlung der Achatius-Nikolai-Bruderschaft: (v.l.) Ulrich Fischer, Ludger Haves, Bernd Hilgensloh, Willi Horstrup und Gerhard Herbst.

    Den Zustand des Archivs der Achatius-Nikolai-Bruderschaft beschrieb Rolf Linnemann so: „Eine wirklich desolate Situation.“ Feucht und schimmelig seien die Akten gewesen, vieles wurde entsorgt.

  • Integratives Leben

    Fr., 01.09.2017

    Ein Zuhause gefunden

    Das Haus St. Vitus an der Münsterstraße 22.

    Das Haus St. Vitus war seinerzeit die erste Wohnstätte des damaligen Caritasverbandes für den Kreis Warendorf e.V. (heute Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V.). Bald schon wohnten in dem Gebäude, das für diese Zwecke damals umgebaut und erweitert wurde, die ersten 15 Bewohner. Im Laufe der Jahre erhöhte sich deren Zahl auf 54, ermöglicht durch den Ausbau des Dachgeschosses und die Auslagerung einer Wohngruppe in ein Einfamilienhaus in den 90er Jahren.

  • Heimatverein unterwegs mit Schülern

    Di., 04.04.2017

    Wolbeck per Gitarre entdecken

    Die Musikerin Gudrun Gunia hat Legenden aus dem Münsterland vertont. Einige Wolbecker Geschichten gab sie für Realschüler zum Besten.

    Der Heimatverein Wolbeck will auch junge Leute an die Geschichte des Orts heranführen, sagt Bernhard Karrengarn am Drostenhof. Nun habe man einen ungewöhnlichen Weg gewählt.

  • Stattdessen Veranstaltungen in der Aula des Gartenbauzentrums?

    Do., 30.06.2016

    Bürgerhaus für Wolbeck bleibt Utopie

    Das Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft verfügt über eine große Aula, die früher für Wolbecker Veranstaltungen genutzt werden konnte.

    Vor zwei Jahren hatte der Arbeitskreis „Älter werden in Wolbeck“ zur Zukunftswerkstatt eingeladen. Ganz weit oben auf der Wunschliste stand damals ein Bürgerhaus für Wolbeck. Jetzt macht sich bei den Aktiven Ernüchterung breit. Ihre Klage: Die Gespräche kommen nicht voran, es fehlt am Rückhalt der Vereine – und in der Politik verhallt der Ruf.

  • Von der interessanten Historie einer Gruft

    Fr., 03.04.2015

    Hier ruhen die gräflichen Vorfahren

    Pfarrer Jörg Hagemann weist auf die an die St.-Nikolaus-Kirche angebaute Grabkapelle der Familie von Merveldt, die heute von der Gemeinde als Gebetsraum genutzt wird. Der Pfarreirat gab ihr jetzt den Namen „St.-Elisabeth-Kapelle“.

    Die von Merveldt`sche Familiengruft an der St.-Nikolaus-Kirche ist zur St.-Elisabeth-Kapelle geworden.

  • Wolbecker Ortsunion wählt Kandidaten

    Fr., 22.11.2013

    Beitelhoff tritt für den Rat an

    Mit 17 von möglichen 19 Stimmen wurde Horst Karl Beitelhoff (r.) zum Ratskandidaten gewählt. Geleitet wurde die Wahl vom CDU-Kreisvorsitzenden Josef Rickfelder.

    Horst Karl Beitelhoff ist zum Nachfolger des langjährigen Ratsherren Franz-Pius Graf von Merveldt gewählt worden.

  • Bürgerinitiative erwägt Klage

    Do., 26.09.2013

    Rat beschließt Eschstraßen-Ausbau

    Die Eschstraße soll zu einer Kreisstraße ausgebaut werden. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative. Nach dem Ratsbeschluss am Mittwoch erwägt sie eine Klage gegen das Projekt.

    Die Ratssitzung am vergangenen Mittwoch verlief durchaus turbulent. Streit um den Hauptbahnhof, wechselnde Mehrheiten, Änderungsanträge. „Ich ziehe meinen Hut vor dem Oberbürgermeister, dass er den Überblick behalten hat“, meint der Bezirksbürgermeister Dr. Michael Klenner. Ein Tagesordnungspunkt war jedoch schon nach wenigen Minuten abgehakt. Der Rat stimmte mit großer Mehrheit für den Ausbau der Eschstraße.

  • Bürgerforum und Eigentümer Graf von Merveldt erneuern die Hinweistafel

    Di., 07.05.2013

    Schild weist auf Burgmannshöfe hin

    Der 2009 installierte Wolbecker Spaziergang, der historische Stätten in Wolbeck verbindet, musste an einer Stelle überarbeitet werden. Ein Teil des Doppelschildes im Park des Drostenhofes war dem Westpreußischen Museum gewidmet, das Wolbeck verlassen hat.