Franziska Giffey



Alles zur Person "Franziska Giffey"


  • Pflegeexperte Carsten Drude war zu einer Video-Konferenz eingeladen

    Mi., 28.10.2020

    Im Dialog mit der Bundeskanzlerin

    BLGS-Bundesvorsitzender Carsten Drude

    Eine einmalige Erfahrung, die nicht jeder macht: Der Vorsitzende des „Bundesverbands Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe“ (BLGS), Carsten Drude, hat auf Einladung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel an einer digital organisierten Gesprächsrunde im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege teilgenommen.

  • Gruselfest im Herbst

    Di., 27.10.2020

    Halloween in der Corona-Krise

    Geschnitzte Halloween-Kürbisse stehen vor einem Haus. Ärzte warnen davor, von Tür zu Tür zu gehen und nach Süßigkeiten zu fragen.

    Für viele Kinder ist es inzwischen ein Höhepunkt des Jahres: die Süßigkeitenjagd an Halloween. Aber sollten sie in der Corona-Krise auch von Haus zu Haus ziehen? Hausärzte sehen das kritisch.

  • Roxeler Pflegeexperte Carsten Drude erhielt Einladung des Bundeskanzleramts

    Fr., 16.10.2020

    Live-Konferenz mit Angela Merkel

    Wird sich am 27. Oktober per Video-Live-Konferenz mit Kanzlerin Angela Merkel austauschen: Carsten Drude.

    Nicht jedem wird die Ehre zuteil, zu einer Konferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeladen zu werden: Der Roxeler Pflegeexperte Carsten Drude wird es im Rahmen einer Video-Arbeitssitzung am 27. Oktober mit ihr zu tun haben.

  • Familien nervös

    Fr., 16.10.2020

    Fallzahlen steigen - Kitas und Schulen sollen offen bleiben

    In den vergangenen Wochen hätten weniger als ein Prozent der Kitas in Deutschland coronabedingt ganz oder teilweise schließen müssen, heißt es vom Familienministerium.

    Die Zahl der entdeckten Corona-Fälle ist in den vergangenen Tagen stark gestiegen. Die politische Ansage seit dem Sommer ist: Kitas und Schulen sollen unbedingt offen bleiben. Das Ziel wurde jetzt noch einmal bekräftigt und mit Zahlen untermauert.

  • Mobbing, Belästigung, Tracking

    Mi., 14.10.2020

    Kabinett beschließt Gesetz für mehr Kinderschutz im Netz

    Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der Kinder und Jugendliche stärker im Internet schützen soll.

    Ohne Internet läuft bei den meisten Kindern und Jugendlichen gar nichts mehr. Doch dort lauern auch Gefahren. Deshalb soll nun ein Gesetz für mehr Schutz kommen.

  • Gegen den Trend

    Mi., 07.10.2020

    Weniger Frauen im Vorstand großer Unternehmen

    Zum Stichtag 1. September 2020 saßen in den 30 Dax-Konzernen 23 Managerinnen im Vorstand. Das ergab eine Untersuchung Allbright Stiftung.

    Bislang kamen Frauen in der Führungsetage großer deutschen Firmen in kleinen Schritten voran. Doch ausgerechnet im Krisenjahr kehrt sich die Entwicklung um. Justiz- und Frauenministerium sehen dringenden Handlungsbedarf.

  • Studie

    Mi., 07.10.2020

    Weniger Frauen im Vorstand großer Unternehmen

    Im internationalen Vergleich sind die deutschen Börsenschwergewichte der Studie zufolge weiter zurückgefallen. Der Anteil weiblicher Führungskräfte im Vorstand sank auf 12,8 Prozent.

    Bislang kamen Frauen in der Führungsetage großer deutschen Firmen in kleinen Schritten voran. Doch ausgerechnet im Krisenjahr kehrt sich die Entwicklung um. Justiz- und Frauenministerium sehen dringenden Handlungsbedarf.

  • Union blockiert Vorstandsquote

    So., 04.10.2020

    Frauenanteil in Chefetagen steigt nur langsam

    Die Organisation Frauen in die Aufsichtsräte (Fidar) fordert mit Nachdruck eine Ausweitung der verpflichtenden Quote in Aufsichtsräten auf börsennotierte oder mitbestimmte Unternehmen.

    Große Unternehmen müssen seit Anfang 2016 eine bestimmte Zahl von Positionen in der Leitungsebene mit Frauen besetzen. Das Frauenministerium sieht weiteren Handlungsbedarf. Doch eine Novelle liegt seit Längerem auf Eis.

  • Rechtsanspruch umsetzen

    Do., 10.09.2020

    Grüne fordern Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder

    Im Koalitionsvertrag von Union und SPD ist ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter ab 2025 vereinbart.

    Nach Ansicht der Grünen muss die Betreuung der Kinder mindestens neuen Stunden am Tag umfassen. Ansonsten könnten viele Eltern Familie und Beruf nicht vereinbaren.

  • Stigma bewältigen

    Mi., 09.09.2020

    Für ungewollt Kinderlose gibt es Beratungsangebote

    Bleiben Paare ohne Kinder, ist das nicht immer gewollt. Betroffene können sich an eine psychosoziale Kinderwunschberatung wenden.

    In Deutschland ist laut Bundesfamilienministerium fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ungewollt kinderlos. Eine Studie zeigt, dass die Zahl derjenigen steigt, die sich deswegen diskriminiert fühlen.