Frederick Lau



Alles zur Person "Frederick Lau"


  • Zweite Regiearbeit

    Mo., 11.02.2019

    Karoline Herfurth inszeniert Gangsterkomödie

    Karoline Herfurth (l) und Hannah Herzsprung spielen in «Sweethearts» zwei ungleiche Frauen, die in einer existenziellen Situation aufeinander angewiesen sind.

    In der Gangsterkomödie kommt die von Karoline Herfurth gespielte Franny einer Diamantenräuberin in die Quere. Als eine zweite Geisel hinzukommt, ist das Chaos perfekt.

  • Von Karoline Herfurth

    Sa., 09.02.2019

    «Sweethearts»: Zwischen bösen Gangstern und Klamauk

    Harry (Frederik Lau) und Franny (Karoline Herfurth) sind Geiseln der Diamantendiebin Mel.

    Karoline Herfurth hat zum zweiten Mal Regie geführt. Weniger romantisch als beim ersten Mal, dafür mit vielen Bösewichten. In der Gaunerkomödie «Sweethearts» geht es um Diamanten, Freundschaft und die Sehnsucht nach einem besseren Leben.

  • Streaming

    Fr., 08.02.2019

    Netflix plant drei deutsche Filme

    Janina Uhse spielt eine der Hauptrollen in Hochstapler-Satire «Betongold».

    «Dark» war die erste deutsche Serie bei Netflix. Jetzt kündigt der Streamingdienst die ersten Filmprojekte an.

  • Hauptstadt-Feeling

    Di., 05.02.2019

    Frederick Lau vermisst im Berliner Winter die gute Laune

    Frederick Lau: Der Winter ist hart in Berlin.

    Der Schauspieler empfindet Berlin als extrem lässige Stadt. Im Winter aber sieht das ganz anders aus, meint Frederick Lau, der in den frostigen Monaten des Jahres eine gewisse Verrohung konstatiert.

  • TV-Tipp

    Mo., 12.11.2018

    Nachtschicht: Es lebe der Tod

    Eric Erichsen (Armin Rhode) ermittelt.

    Die ZDF-«Nachtschicht» wird 15 Jahre alt und feiert Geburtstag mit einer stark besetzten, schwarzhumorigen Krimi-Groteske. Das bewährte Team um den Routinier Armin Rohde tappt lange im Dunklen.

  • Romantische Komödie

    Fr., 19.10.2018

    Detlev Bucks «Wuff»: Von Hunden und Frauen

    Ella (Emily Cox) und Daniel (Kostja Ullmann) kommen sich im Wald näher.

    Detlev Buck hat als Regisseur und auch als Darsteller sein Talent schon in verschiedenen Film-Arten unter Beweis gestellt. Diesmal setzt er auf ein, nicht nur von Zwei-, sondern auch von vielen Vierbeinern bevölkertes Darsteller-Team.

  • Ein neuer „Tatort“ mitten im Sommer – und ein ungewöhnlicher dazu

    So., 05.08.2018

    Chaos in der Konzerthalle

    Er im Sportdress, sie im Abendkleid: Flückiger (Stefan Gubser) und Ritschard (Delia Mayer) müssen während eines laufenden Konzertes ermitteln.

    Ein Krimi, bei dem die Leiche fast eine Stunde auf sich warten lässt? Der 88 Minuten lang fast nur in einem einzigen Gebäude spielt? Wie spannend das sein kann, zeigt der „Tatort“ mit dem Titel „Die Musik stirbt zuletzt“ an diesem Sonntag im Ersten.

  • TV-Tipp

    So., 05.08.2018

    Tatort: Die Musik stirbt zuletzt

    Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) ermitteln.

    Manchmal wackelt die Kamera gehörig, aber das ist Programm: Der nächste Tatort nimmt die Zuschauer wie bei einer Live-Aufnahme mitten ins Geschehen mit. Die Spannung ist ebenso spürbar wie der Tod.

  • «Neo-Noir»

    Mo., 30.04.2018

    «Gutland»: Dorf-Drama mit surrealistischem Ende

    Jens (Frederick Lau) ist in dem Dorf ein Neuankömmling. Wegen des sozialen Drucks muss er irgendwann seine Identität aufgeben.

    Ein Spielcasino-Räuber taucht in einem Dorf unter und wird Teil der abgeschlossenen Gemeinschaft. Das Spielfilmdebüt von Govinda Van Maele ist vielschichtig und verlangt den Zuschauern einiges ab.

  • Frederick Lau in «Gutland»

    Mo., 30.04.2018

    Dorf-Drama mit surrealistischem Ende

    Lucy (Vicky Krieps) ist ein frohsinniges Mädel vom Lande.

    In «Gutland» mimt Frederick Lau einen Neuankömmling in einem Dorf. Dieses entpuppt sich als eine abgeschottete Welt, in der es ein finsteres Geheimnis gibt.