Friedel Stegemann



Alles zur Person "Friedel Stegemann"


  • Klaus Mindrup beim evangelischen Sozialseminar

    Do., 10.10.2019

    Von Lienen nach Berlin und in die weite Welt

    Anja Oetmann-Mennen leitete moderierend durch den Abend. Zusammen mit Friedel Stegemann freute sie sich über den Besuch von Klaus Mindrup (Mitte).

    Klaus Mindrup sitzt für die Berliner SPD im Bundestag. Geboren wurde er in Lienen, wo er erste politische Erfahrungen im Gemeinderat sammelte. Jetzt kehrte er in seine alte Heimat zurück und berichtete beim Sozialseminar über seine Arbeit. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist Umwelt- und Klimapolitik.

  • Tag des offenen Denkmals in der evangelischen Kirche

    So., 08.09.2019

    Dickes Gemäuer mit Geschichte

    Bei der Erkundung der Baugeschichte der evangelischen Kirche von Lienen darf eine Turmbesteigung mit Reinhard Schmitte (2. von links) nicht fehlen. Aber auch der Kirchsaal (kleines Bild), der 1994 architektonisch den Anschluss an die Gegenwart schuf, wurde mit den Besuchern thematisiert.

    Von außen trutzig, innen von schnörkelloser Klarheit mit einer schlichten, aber ansprechenden Ausstattung. Zudem beherbergt die evangelische Kirche einen Kirchsaal, der im Jahr 1994 archtektonisch den Lückenschluss zur Gegenwart schuf und sich nach wie vor hervorragend in das Gotteshaus einfügt, in dem von der Romanik bis zum Klassizismus fast alle Epochen vertreten sind. Auch wenn man das nicht sofort sieht.

  • 25. Grüner Pfad lädt bis Oktober zum Genießen und Nachdenken ein

    Mo., 03.06.2019

    Kulturlandschaft mit klarer Botschaft

    Die Teilnehmer wurden an der Gemeindegrenze zu Glandorf von den Jagdhornbläsern empfangen. Unterwegs informierte Landwirtin Vera Schulte Uffelage unter anderem über die Vor- und Nachteile des Stripp-Till-Verfahrens (Streifenbearbeitung) beim Maisanbau.

    Rückblick: Am 24. Mai 1995 wurde der erste Grüne Pfad als Fahrradtour in Lienen eröffnet, damals organisiert vom Landwirtschaftlichen Ortsverein, dem Heimatverein, den Landfrauen und der Tourist-Information. „Niemand von uns hatte vor“, so berichte Anneliese Harde jetzt bei der Begrüßung, „über 25 Jahre in Lienen einen Grünen Pfad zu organisieren.“ Doch das Angebot sei in jedem Jahr immer wieder gut angenommen worden – als Radtour und Wanderstrecke.

  • Barfußpark-Saison beginnt

    Mo., 29.04.2019

    Freude über große Gästeschar

    Kinder bringen die bunten Bänder an der Maibirke an. Dann wird der Baum aufgestellt. Zuvor hat Friedel Stegemann Waltraud Metger am historischen Spruchbalken im Barfußpark begrüßt (Bild rechts).  

    Die Maibirke steht, der historische Spruchbalken hat seinen Platz gefunden – am Sonntag ist offiziell die Saison im Barfußpark eröffnet worden.

  • Jubilarin Hanna Schmedt

    Mi., 24.10.2018

    Wippen im Takt zum Ständchen

    Geburtstagskind Hanna Schmedt freut sich über das Ständchen, das ihr die Mitglieder der Tele-Sound-Band bringen.

    Hanna Schmedt ist in Lienen vielen bekannt. Sie war oder ist in vielen Organisationen und Vereinen engagiert. Jetzt feierte sie einen runden Geburtstag. Sie stamme noch aus der Zeit des Kaiserreiches, sagte einer der Gratulanten.

  • Jubiläumsfeier am Grenzstein

    So., 14.10.2018

    Heimatfreunde haben viel zu feiern

    Friedel und Elmar Stegemann umrahmten die Feierstunde am Grenzstein musikalisch (kleines Bild). Zahlreiche Mitglieder des Heimatvereins, der Bergfreunde und des Wandervereins waren gekommen.

    450 Jahre Beginn Achtzigjähriger oder niederländischer Unabhängigkeitskrieg (1568–1648), 400 Jahre Anfang des Dreißigjährigen Krieges (1618–1648), 370 Jahre Westfälischer Frieden (1648) und 70 Jahre Heimatverein Lienen (1948). Diese bunte Vielfalt an Jahrestagen beging der Heimatverein Lienen am Sonntag beim jährlichen „Grenzsteintreffen“ am Postdamm.

  • 150 Heimatfreunde in der Aldruper Diele

    Mo., 26.02.2018

    Grünkohl, Kiepenkerle und „Tanzende Finger“

    Merle Fleddermann bei ihrem plattdeutschen Vortrag. Hinter ihr die „Tanzenden Finger“ die unter Leitung von Finn Scharf für Unterhaltung sorgten.

    80 flinke Finger auf schwarz-weißen Tasten, eine Siegerin im Plattdeutschen Lesewettbewerb und stimmgewaltige Kiepenkerle – der Lienener Heimatverein hatte sein traditionelles Grünkohlessen am Freitagabend mit einigen Highlights gespickt.

  • Nachwuchs fehlt

    Sa., 03.02.2018

    Heimatverein auf Brautschau

    Ein Dankeschön für 28 Jahre Tätigkeit als Wanderwart sprach der Vorsitzende Friedel Stegemann (links) an Dieter Königkrämer aus.

    Mitglieder jüngeren und mittleren Alters sind beim Heimatverein Mangelware. Die Jahreshauptversammlung hat dem Vorstand jetzt den Auftrag gegeben, Fusionsverhandlungen mit ähnlichen Institutionen in Angriff zu nehmen.

  • Tag des offenen Denkmals

    Mo., 11.09.2017

    Viel Leben im „Hohen Haus“

    Freuen sich über das Interesse am Hohen Haus (von links): Justine Wang, Arne Strietelmeier, Friedel Stegemann und Reinhard Schmitte.

    Der Tag des offenen Denkmals bot am Sonntag etwas Besonderes, denn der wohl prominenteste Profanbau des Ortes hatte seine Türen geöffnet: das „Hohe Haus“. Interessierte konnten das frisch renovierte Gebäude aus dem Jahr 1706 besichtigen und es wurden Führungen angeboten.

  • 180 Heimatfreunde in der Aldruper Diele

    So., 19.02.2017

    Grünkohl und waidmännische Grüße

    Die Jagdhornbläser St. Hubertus 

    Winterzeit ist Grünkohlzeit. Deshalb hat der Heimatverein Lienen wieder das traditionelle Grünkohlessen für seine Mitglieder und Freunde veranstaltet. Geschmaust wurde erneut auf der Aldruper Diele. „Moos un Mettworst“, wie das deftige Gericht in Lienen und Umgebung genannt wird, kamen dabei mit weiteren reichhaltigen Beilagen auf die Tafel.