Friedhelm Egbert



Alles zur Person "Friedhelm Egbert"


  • Johannes Rahms lädt seit fast 20 Jahren zum Nikolaus-Empfang ein

    Fr., 22.11.2019

    Schöppinger Schuhmacher läuten seit 1632 die Glocken

    Seit 2001 führt Schuhmachermeister Johannes Rahms (r.) ein Gildebuch mit den wichtigsten Ereignissen in Schöppingen und der Welt. Obernikolaus Friedhelm Egbert freut sich über das traditionelle Läuten Rahms‘ beim Empfang des Nikolauses.

    Seit 2001 weiß Johannes Rahms stets, wo er am 5. Dezember um 14.45 Uhr ist: in der Sakristei der St.-Brictius-Kirche. Dann läutet der Schuhmachermeister immer die Kirchenglocken. Und das hat einen ganz bestimmten Zweck.

  • Verwaltung soll Vertrag mit Ev. Jugendhilfe und Details für ein mögliches Jugendwerk ausarbeiten

    Di., 12.11.2019

    Kinder- und Jugendarbeit: Startschuss für inhaltliche Arbeit

    Die Gemeinde soll sich um die Übernahme des Jugendheim-Gebäudes von der katholischen Kirchengemeinde St. Bricitus bemühen. So sieht es ein Beschluss des Gemeinderats vor.

    Für Ralf Marpert (CDU) ist der Beschluss „der Startschuss für die inhaltliche Arbeit“. Nach einer ausführlichen Diskussion legte der Gemeinderat die Eckpunkte für das Handeln der Verwaltung in Bezug auf die Offene Kinder- und Jugendarbeit fest.

  • Baugebiet Bonner Straße/Münsterstraße

    Fr., 03.05.2019

    Egbert: Weitere Fläche war Thema im nicht-öffentlichen Teil

     

    In der jüngsten Bauausschuss-Sitzung war auch das neue Baugebiet Bonner Straße/Münsterstraße Thema. Zu einer dort getätigen Aussage hat UWG-Ratsmitglied Friedhelm Egbert nun erneut Stellung genehmen.

  • Baugebiet Bonner Straße/Münsterstraße

    Mi., 01.05.2019

    Wohnungen und Gewerbe erlaubt

    Im vorderen Bereich des neuen Baugebiets Bonner Straße/Münsterstraße ist Wohnbebauung vorgesehen, die zweigeschossig sein darf.

    Das Baugebiet Bonner Straße/Münsterstraße wird ein Mischgebiet. Das hat der Bauausschuss am Montagabend entschieden. Im Mischgebiet gelten nicht so strenge Lärmgrenzwerte wie im Wohngebiet.

  • Baugebiet Ehemalige Kasernenanlage

    Di., 30.04.2019

    Teil des Waldes wird gerodet

    56 Einfamilien- und sechs Mehrfamilienhäuser sieht der Planentwurf vor. Die Ausschussmitglieder stimmten aber schon dafür, die Mehrfamilienhäuser auf zwei Bereiche zu verteilen. Einige sollen in der Nähe der oberen Erschließungsstraße stehen.

    Die Mitglieder des Bauausschusses haben sich beim geplanten Baugebiet auf dem ZUE-Gelände mehrheitlich für die große Variante entschieden. Das bedeutet, dass das südliche Waldstück zu Gunsten von einer größeren Wohnbebauung gerodet wird.

  • Haupt- und Finanzausschuss legt Zuschüsse fest

    Mi., 13.02.2019

    Neues Hallendach beim Reitverein

    Das Dach der Reithalle des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Schöppingen soll ein neues Dach erhalten. Der Verein möchte jetzt das gesamte Dach sanieren, nachdem zunächst vorgesehen war, nur eine Hälfte zu erneuern.

    Bei zwei Enthaltungen hat der Haupt- und Finanzausschuss am Montag dem Haushaltsentwurf 2019 zugestimmt. Zuvor hatten die Ausschussmitglieder noch diverse Zuschüsse für Vereine beschlossen.

  • Ausrüstung für Nikolaus und seine Helfer

    Sa., 01.12.2018

    Christa und Hermann Löhring sind die fleißigen Helfer des Nikolauses

    All das lagert bei Christa und Hermann Löhring auf dem Dachboden, wenn der Nikolaus mal nicht in Einsatz ist: der Stab und der rote Umhang, die Mitra sowie der braune Umhang (in der Hand von (r.) Obernikolaus Friedhelm Egbert) für Hans Muff und Knecht Ruprecht.

    Gäbe es Christa und Hermann Löhring nicht, gäbe es in Schöppingen wohl auch nicht so adrett gekleidete Nikoläuse, Knecht Ruprechts und Hans Muffs, die um die Häuser ziehen. Das Ehepaar hält nicht nur die Gewänder, Umhänge und Handschuhe sauber. Es legt für den Einsatztag auch die volle Montur bereit und verstaut später wieder alles bei sich oben auf dem Dachboden.

  • Schöppingen

    Fr., 13.07.2018

    Franzbach informiert Bürger

    Rede und Antwort stand Bürgermeister Franz-Josef Franzbach den Teilnehmern der Infoveranstaltung.

    Vier Bürger sowie die beiden Ratsherren Friedhelm Egbert (UWG) und Manfred Epping (Grüne) haben die Ausführungen Franz-Josef Franzbachs bei der Infoveranstaltung des Bürgermeisters am Mittwochabend verfolgt. Franzbach erläuterte detailliert die Entwicklung der Gemeinde in den vergangenen Monaten und stellte zudem zukünftige Projekte vor. Auch auf Fragen der Bürger ging Franzbach ein und notierte sich die gemachten Anregungen der Anwesenden.

  • 14:12-Stimmen bei geheimer Abstimmung

    Di., 12.06.2018

    CDU setzt Baugebiet Am Berg durch

    Die Ratsmitglieder und Bürgermeister Franz-Josef Franzbach mussten in alphabetischer Reihenfolge ihren Stimmzettel ausfüllen und anschließend in die Wahlurne werfen.

    Der Gemeinderat hat das Baugebiet Am Berg in geheimer Abstimmung mit 14:12-Stimmen genehmigt – und den entsprechenden Satzungsbeschluss gefasst. Die stellvertretende Bürgermeisterin Agnes Denkler (UWG) hatte die geheime Abstimmung beantragt. Vor dem Votum hatte die UWG noch um eine Unterbrechung gebeten, um sich zu beratschlagen.

  • Baugebiet Am Berg: Der Umgang mit den Meinungen anderer

    Sa., 12.05.2018

    Es geht um mehr als ein Baugebiet

    Das geplante Baugebiet Am Berg ist derzeit politisch und in der Bevölkerung umstritten. Die Baugebietsgegner wollen nicht, dass der Schöppinger Berg weiter bebaut wird. Dagegen warten potenzielle Bauherren darauf, dass sie bauen können.

    Das war ein knappes Ergebnis. Mit 8:7-Stimmen sprach sich der Bauausschuss, besser gesagt die CDU, für das Baugebiet Am Berg aus. Die Entscheidung fällt am 11. Juni im Gemeinderat. Bei sämtlichen politischen Beschlüssen zuvor herrschte in den allermeisten Fällen Einstimmigkeit – für das Baugebiet.