Friedhelm Landfester



Alles zur Person "Friedhelm Landfester"


  • Heimatverein Seppenrade

    Mo., 18.03.2019

    Landfester bleibt Vorsitzender

    Friedhelm Landfester (v.l.) verabschiedete Paul Hohenlöchter und Heinz Delbrügge aus dem Vorstand des Heimatvereins.

    Friedhelm Landfester bleibt Vorsitzender des Heimatvereins Seppenrade. Das beschlossen die Mitglieder bei ihrer Jahresversammlung. Zudem ging es um den Heimattag am 19. Mai.

  • Plattdeutscher Abend des Heimatvereins

    Di., 12.03.2019

    Das Publikum singt mit

    Annette Becker stimmte auf ihrem Akkordeon die Besucher musikalisch auf den Abend ein. Der Nachwuchs des plattdeutschen Vereins brachte die mundartliche Version des „Breakfast Clubs“ zu Gehör.

    Bester Resonanz erfreute sich der plattdeutsche Abend des Heimatvereins Seppenrade. Während Annette Becker auf dem Akkordeon die Besucher im Heimathaus auf das Geschehen einstimmte, überzeugte der Nachwuchs des Plattdeutschen Vereins mit einem mundartlichen Sketch.

  • Heimattag in Seppenrade

    Mi., 13.02.2019

    Großereignis nimmt Formen an

    Voll war es im Heimathaus, als am Dienstagabend die Projekte für das Großereignis im Mai auf der Tagesordnung standen.

    Vor 50 Jahren wurde Seppenrade zum Golddorf gekürt. Das Jubiläum wird am 19. Mai (Sonntag) mit einem Heimattag groß gefeiert. Die Planungen dafür nehmen immer konkretere Formen an.

  • Jahresauftakt beim Heimatverein

    So., 13.01.2019

    „Heimattag“ wird gefeiert

    Zum Jahresauftakt trafen sich die Mitglieder des Heimatvereins Seppenrade.

    Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Golddorf“ wird am 19. Mai in Seppenrade ein „Heimattag“ gefeiert. das kündigte der Heimatvereinsvorsitzende Friedhelm Landfester beim Jahresauftakt im Heimathaus am Freitagabend an.

  • „Heimattag“ am 19. Mai 2019

    Do., 11.10.2018

    50 Jahre Golddorf: Seppenrader wollen ausgiebig feiern

    Gut war die Resonanz auf ein erstes Treffen im Vorfeld der Feier zum 50. Jahrestag der Auszeichnung Seppenrades als Golddorf. Eingeladen dazu hatte der Heimatverein.

    50 Jahre Golddorf – dieses Ereignis wollen die Seppenrader ausgiebig feiern. Aus diesem Anlass lädt das Dorf zum Heimattag am 19. Mai 2019 ein.

  • Rosenfest überzeugt auch am Sonntag

    Mo., 20.08.2018

    Partylaune auf dem „Berg“

    Beim kühlen Bierchen ließ sich am Sonntag gemütlich plaudern und das bunte Treiben beobachten.

    Petrus scheint ein Herz für die Seppenrader zu haben: Sowohl beim Auftakt am Samstag als auch den ganzen Sonntag über sorgte er für bestes Wetter zur 52. Auflage des Rosenfestes.

  • 52. Rosenfest unter besonderen Bedingungen

    Mo., 20.08.2018

    Kleinste Dorfkirmes, aber Bombenwetter

    Den musikalischen Auftakt machte der Spielmannszug bei der Eröffnung des Rosenfestes auf dem Kirchplatz.

    Wenn einmal im Jahr in Seppenrade das Rosenfest gefeiert wird, ist so ziemlich das ganze Dorf auf den Beinen. Nicht anders beim diesjährigen Auftakt am Samstagabend: Wetter und Stimmung passten.

  • Rosenfest in Seppenrade

    Di., 14.08.2018

    Der Aufbau läuft

    Bevor ab Samstag gefeiert werden darf, wartet auf die ehrenamtlichen Helfer eine Menge Arbeit. Seit Montag läuft der Aufbau für das Rosenfest.

    Am Samstagabend startet die Neuauflage des Rosenfestes. Damit pünktlich zur Eröffnung alles fertig ist, sind viele ehrenamtliche Helfer seit Montag im Einsatz. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Feuerwerk, das das Fest traditionell am Montagabend beschließt.

  • Sommermarkt im Rosengarten

    Mo., 16.07.2018

    Nicht nur Hüte heiß begehrt

    Der Sommermarkt des Heimatvereins Seppenrade an diesem Wochenende im Rosengarten überzeugte auch bei seiner 20. Auflage durch ein reichhaltiges Angebot.

    65 Aussteller waren bei der 20. Auflage des Sommermarktes an diesem Wochenende im Seppenrader Rosengarten vertreten. Einmal mehr lockte ein umfangreiches Sortiment für einen guten Besucherandrang.

  • Rosengarten beteiligt sich an Versuch des Gartenbauzentrums Wolbeck

    Sa., 12.05.2018

    Robuste Sorten gegen Bodenmüdigkeit

    Pflanzten am Freitag 600 Rosen zu Versuchszwecken: Sepp Herrmann (vorne l.) vom Versuchszentrum Wolbeck und Friedhelm Landfester (vorne r.) sowie das Team der Rosenmänner.

    Rosen gedeihen nicht auf Flächen, auf denen unmittelbar zuvor auch Rosen wuchsen. Ob das für neue, besonders robuste Sorten ebenfalls gilt, will das Versuchszentrum für Gartenbau in Wolbeck herausfinden. An einem entsprechenden Versuch ist der Rosengarten in Seppenrade beteiligt.