Friedhelm Scheel



Alles zur Person "Friedhelm Scheel"


  • Zukunftswerkstatt Westerkappeln: dritter Arbeitskreis hat getagt

    Do., 04.07.2019

    Nachholbedarf in vielen Bereichen

    Freies WLAN Fehlanzeige: Vor vier Jahren hatte die SPD-Ratsfraktion den Aufbau eines offenen drahtlosen lokalen Netzwerks für den Ortskern gefordert. Passiert ist nichts.

    Was wünschen sich die Westerkappelner in puncto Mobilität und digitale Infrastruktur ? Wie können Treffpunkte für junge und alte Menschen geschaffen werden ? Im dritten Arbeitskreis „Aktiv und vernetzt“ der im Juni gestarteten Zukunftswerkstatt wurden jetzt deutlich, dass es in vielen Bereichen Nachholbedarf gibt.

  • Artenschwund

    Do., 23.05.2019

    Singvögeln droht der Hungertod

    In der freien Landschaft und in Gärten wird es immer stiller: Der Bestand an Singvögeln – hier ein Rotkehlchen – schrumpft nach Beobachtungen von Naturschützern bedrohlich.Erschreckender Befund: Friedhelm Scheel hat in einem Nistkasten drei halbwüchsige, verendete Kohlmeisen entdeckt. Er vermutet, dass sie verhundert sind.

    Wer sich auf seinem Grundstück über ein vielstimmiges Konzert von Singvögeln freuen möchte, sollte dieses möglichst naturnah gestalten, empfiehlt der Naturschutzbund (Nabu) Deutschland. Doch das scheint nicht mehr viel zu helfen. Friedhelm Scheel, Umweltaktivist aus Westerkappeln, beobachtet selbst in seinem großen, grünen Garten „eine absolut alarmierende Entwicklung“.

  • ANTL-Naturschutzjugend im Einsatz

    Di., 14.05.2019

    Ehemalige Viehhütten als Brutplätze erhalten

    Die Viehhütte Hollmann in Seeste hat die Naturschutzjugend auch in Eigenarbeit unter der Leitung von Friedhelm Scheel jetzt komplett renoviert.

    Die Viehhütte Hollmann in Seeste wird für ihren ursprünglichen Zweck nicht mehr benötigt. Dennoch ist sie jetzt grundlegend renoviert worden – damit die Brutplätze für verschiedenen Vögel erhalten bleiben.

  • Kleine Insel der Glückseligkeit

    Sa., 30.03.2019

    Eine möblierte Blumenwiese

    Aus wenig hat Helga Lobenberg auf dem gemeindlichen Rasenstück zwischen Neustädter Straße und Bullerteichstraße ganz viel gemacht – eine frühlingshafte Oase.

    Wir leben in hektischen Zeiten. Schneller, höher, weiter – jeder für sich. Kein Raum zur Ruhe. Oder doch ! Zwischen Bullerteichstraße und Neustädter Straße tut sich dem Passanten eine kleine Insel der Glückseligkeit auf.

  • „Heimat-Scheck“ für Naturschutzjugend

    Di., 25.09.2018

    Schnell und unbürokratisch

    Friedhelm Scheel, Malte Schäper, Jared Niemeier und Finn Dierkes (von links) freuen sich über den „Heimat-Scheck“. Mit den 2000 Euro will die AG Naturschutzjugend der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL) diese alte Viehhütte instand setzen.

    Im Februar diesen Jahres hat die nordrhein-westfälische Landesregierung ein Förderprogramm mit dem Begriff „Heimat-Scheck“ aufgelegt. Friedhelm Scheel, umtriebiger Koordinator der AG-Naturschutzjugend wurde durch eine Meldung in den Medien darauf aufmerksam und zeigt sich hellauf begeistert, wie unbürokratisch diese Idee in die Tat umgesetzt wird.

  • Neuer Einsatz für Umweltaktivist Friedhelm Scheel

    So., 19.08.2018

    Rettungsaktion für Nistkasten

    Sind froh, dass die Nisthilfe für Steinkäuze wieder steht: Jared Niemeier, Friedhelm Scheel und Peter Hersch­lein von der AG Naturschutz sowie Grundstücksbesitzer Hans Wilwert (von links).

    Friedhelm Scheel wäre nicht Friedhelm Scheel, wenn er bei einem akuten Problemfall nicht sofort zur Tat schreiten würde. Anfang des Jahres lag aus Sicht des bekannten Westerkappelner Naturschützers mal wieder ein solcher Fall vor. Bei einer seiner Streifzüge durch die Gemeinde entdeckte er auf einem Grundstück in Sennlich einen umgekippten Apfelbaum, der eine Nisthilfe für Steinkauze unter sich begraben hatte.

  • Relikt aus der britischen Garnisonszeit fües Museum

    Do., 09.08.2018

    „Hier gehört das Schild hin“

    Ein Relikt der Britischen Armee hat Friedhelm Scheel (links) in Westerkappeln-Seeste gefunden und an Thorsten Heese vom Kulturhistorischen Museum übergeben.

    Friedhelm Scheel hat in der Wersener Heide ein Relikt aus der britischen Garnisonszeit gefunden und es dem Kulturgeschichtlichen Museum übergeben. Es handelt sich um ein zweisprachiges Schild mit der Aufschrift „Achtung, Lebensgefahr wegen Munition!“.

  • Ersatzbiotop für Edeka-Erweiterung

    Mi., 01.08.2018

    „Ich wurde nicht gefragt“

    Auf dieser Fläche soll der Ersatzlebensraum für den Steinkauz geschaffen werden. Friedhelm Scheel hält das Areal für ungeeignet, ärgert sich aber vor allem darüber, dass er bei der fachlichen Vorbereitung dieser Entscheidung nicht mit im Boot war. Sollte er darum gebeten werden, ist er aber grundsätzlich bereit, an der Optimierung der Lebensbedingungen für den Vogel mitzuwirken, ließ er durchblicken.

    Friedhelm Scheel, ehrenamtlicher Naturschützer und Koordinator der Naturschutzjugend der ANTL, ist sauer: Er fühlt sich übergangen bei der Entscheidung für das Steinkauz-Ersatzbiotop in Tecklenburg-Ledde im Zuge der Edeka-Erweiterung in Lotte.

  • Nabu-Auszeichnung für Westerkappelner Kirchturm

    Di., 24.07.2018

    Einsatz für akrobatische Flieger

    Freuen sich über die Auszeichnung „Lebensraum Kirchturm“, die Silke Heemann (3. von links) vom Nabu überbrachte: Kirchbaumeister Wolfgang Echterhoff, Günter Helmig, Umweltaktivist Wilfried Scheel und Pastorin Angelika Oberbeckmann.

    Dass der Turm der evangelischen Stadtkirche jetzt die Auszeichnung „Lebensraum Kirchturm“ erhalten hat, das hat vor allem mit zwei Westerkappelnern zu tun.

  • Auch Grüne stimmen Steinkauz-Ersatzbiotop zu

    So., 08.07.2018

    „Es gibt keine Alternative“

    Hoffnung: Vielleicht fühlt sich Steinkauz Kasimir in Ledde genauso wohl, wie diese Artgenossen oder er bleibt sogar in Alt-Lotte.

    Einigkeit herrschte im Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Lotte über notwendige Planänderungen für die Edeka-Erweiterung in Alt-Lotte sowie zum Bebauungsplan Mersch und die weiteren Schritte für die Erneuerung der Rathaus-Sanitäranlagen.