Friedrich Dürrenmatt



Alles zur Person "Friedrich Dürrenmatt"


  • Interview mit Autor Tim Moritz Hector

    Di., 25.06.2019

    „Grundsätzlich kann man Wikipedia vertrauen“

    Hat in Münster studiert und sich seit Jahren beim Online-Lexikon Wikipedia engagiert: Tim Moritz Hector.

    Für Tim Moritz Hector ist klar: Dem Online-Lexikon Wikipedia kann man grundsätzlich vertrauen. Im Interview erklärt der Wikipedia-Autor, wieso – und wie die Qualität der Plattform gesichert wird.

  • Fußball: Hallenmasters bei Greven 09 – der Sonntag

    So., 20.01.2019

    Der Triumph der alten Dame

    Dickes B oben an der Spree: Hertha BSC verteidigte seinen Titel bei den 27. Hallenmasters des SC Greven 09 in der Rönnehalle. Doch viel mehr wird von diesem Turnier in Erinnerung bleiben.

    Ha-ho-he, Hertha BSC! Bei den Hallenmasters gab es eine Titelverteidigung: Die Berliner schlugen im Finale den FC St. Pauli. Großartige Erinnerungen an ein fantastisches Wochenende mit 329 Toren bleiben aber mit einiger Sicherheit nicht nur beim Turniersieger.

  • Der Besuch der alten Dame

    Fr., 04.05.2018

    Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

    Stark besetzt: Burghart Klaußner und Maria Happel in «Der Besuch der alten Dame».

    Zuglärm donnert, die Notbremse jault - so beginnt die Eröffnungsproduktion der Ruhrfestspiele. «Der Besuch der alten Dame» erzählt von Rache, kalter Wut und bigotten Kleinbürgern. Die Koproduktion mit dem Wiener Burgtheater wurde begeistert aufgenommen.

  • Festspiele

    Do., 03.05.2018

    Wiener Burgtheater eröffnet Ruhrfestspiele

    Intendant Frank Hoffmann (M) nimmt nach der Eröffnung der Ruhrfestspiele einen Hut vom Kopf.

    Die Ruhrfestspiele kreisen dieses Jahr um den schwierigen Begriff «Heimat». Eine Premiere des Wiener Burgtheaters eröffnet das Festival. Im «Besuch der alten Dame» geht es um eine Frau, die an den Ort ihrer Kindheit und Jugend zurückkehrt - um sich zu rächen.

  • Festspiele

    Mi., 02.05.2018

    Wiener Burgtheater eröffnet Ruhrfestspiele

    Intendant Frank Hoffmann (M) nimmt nach der Eröffnung der Ruhrfestspiele einen Hut vom Kopf.

    Die Ruhrfestspiele kreisen dieses Jahr um den schwierigen Begriff «Heimat». Eine Premiere des Wiener Burgtheaters eröffnet das Festival. Im «Besuch der alten Dame» geht es um eine Frau, die an den Ort ihrer Kindheit und Jugend zurückkehrt - um sich zu rächen.

  • Literatur

    So., 15.04.2018

    Schriftsteller Uwe Timm mit Schillerpreis in Mannheim geehrt

    Mannheim (dpa) - Der Schriftsteller Uwe Timm ist in Mannheim mit dem Schillerpreis der badischen Stadt geehrt worden. Der in Hamburg geborene Autor erhielt die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung bei einem Festakt im Nationaltheater. Mannheim vergibt den Schillerpreis seit 1954 alle zwei Jahre. Frühere Preisträger waren etwa Friedrich Dürrenmatt, Ida Ehre, Lea Rosh und Dieter Hildebrandt. Timm ist für Romane wie «Morenga», «Am Beispiel meines Bruders» oder «Die Entdeckung der Currywurst» bekannt. Daneben feierte er auch mit dem Kinderbuch «Rennschwein Rudi Rüssel» große Erfolge.

  • Ehrung

    Mo., 09.10.2017

    Jean-Paul-Preis für Alexander Kluge

    Alexander Kluge wird mit dem Jean-Paul-Preis ausgezeichnet.

    Der Jean-Paul-Preis ist mit 15 000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Frühere Preisträger sind unter anderem Friedrich Dürrenmatt, Botho Strauß und Gerhard Polt.

  • Bildhauer Lenk wird 70

    So., 04.06.2017

    «Das Leben ist nur als Komödie zu ertragen»

    Der Bildhauer Peter Lenk wird 70.

    Er erinnere sich noch daran, 30 Jahre alt zu sein, sagt der Bildhauer Peter Lenk. «Kann ich gar nicht verstehen, dass ich jetzt schon 70 bin.» Der Künstler feiert am Dienstag seinen runden Geburtstag - und ist kein bisschen weniger provozierend.

  • 65. Verleihung

    Sa., 05.11.2016

    Büchner-Preis an Schriftsteller Marcel Beyer verliehen

    Danksagung: Marcel Beyer bei der Verleihung des Georg-Büchner-Preises in Darmstadt.

    Marcel Beyer wird als höchst vielseitiger Autor gewürdigt. Er hat schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Nun bekam er den bedeutenden Georg-Büchner-Preis.

  • Medien

    Sa., 03.09.2016

    München Mord: Wo bist Du, Feigling?

    Niklas Bernhard (André Kaczmarczyk, M.) und Nina Kurth (Karoline Teska, l.) mit dem vermummten Jogger.

    In der vierten Episode der ZDF-Reihe «München Mord» stirbt ein Mann, weil er seine Verlobte verteidigt. Obwohl das Verbrechen in der Öffentlichkeit geschieht, fehlt vom Täter jede Spur. Eine Geschichte, die an einen realen Fall erinnert - und an Friedrich Dürrenmatt.